Montag morgen


Müde

Trotzdem aufstehen

Was tun?

Aufgaben sind da

Lustlos verworfen

Raus, raus an die Luft

Gut, erster Schritt gemacht

Zweiter Schritt ins Café

An die Morgenseiten

Rausschreiben, was im Kopf ist

Und schon geht es besser

Nun doch an eine Aufgabe ran

Gutes Gefühl

Und weiter in den Tag hinein …


Düsseldorf, 15.08.2016

P.S. „Morgenseiten“ ist eine Übung aus dem Buch „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron. Du schreibst jeden Morgen drei Seiten voll, mit dem was du im gerade im Kopf hast. Eine schöne Beschreibung gibt es von Christian Müller auf seinem Blog www.sozial-pr.net

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.