Startup Maison Baum geht mit innovativen High Heels ins Crowdfunding

Maison Baum ist das erste Schuhlabel mit medizinischer Kompetenz. Das eigens für seine High-Heels-Kollektion entwickelte völlig neue Fußbett verlagert das Körpergewicht nach hinten und mindert so den Druck auf die Zehen um etwa 50 Prozent. Mit zwei Modellen für Frühjahr/Sommer 2019 ging die junge Modemarke am 18. März 2019 in die Crowdfunding-Kampagne auf Ulule.com.

Birgit Unger
Mar 13, 2019 · 3 min read
High Heels von Maison Baum sind elegant und bequem.

Die Idee zu Maison Baum stammt von Gründer Christof Baum, einem jungen Deutschen mit einer Ausbildung zum Schuhingenieur. Seine Vision: High Heels, die so elegant wie bequem sind. Gemeinsam mit seinem Vater, einem erfahrenen Orthopäden, entwickelte er im 3D-Druckverfahren eine innovative Komfortinnensohle. Über 25 verschiedene Prototypen waren nötig bis die optimale Paßform entwickelt war, die mittlerweile zum Patent angemeldet wurde.

Die geheime Formel
Durch die steile Neigung konzentriert sich das Körpergewicht in High Heels normalerweise Großteils auf den Vorfuß. Das innovative Fußbett verringert diesen Effekt um fast 50 %, indem das Fersenbein durch anatomische Kissen unterstützt und ein nach-vorne-Rutschen des Fußes im Schuh erschwert wird. Der gesamter Schuh ist um diese zum Patent angemeldete Fußbett-Technologie herum konstruiert und das Ergebnis von zahlreichen orthopädieschuhtechnischen Tests. Das Gehen in diesen Pumps wird dadurch deutlich bequemer — Von morgens im Büro bis zum Cocktail am Abend.

Als Christof dann die französische Modedesignerin Sophie Tréhoret traf, die damals im Marketing von Repetto tätig war, beschlossen die beiden, gemeinsam Maison Baum zu lancieren. Christof besaß bereits einen Abschluss der Universität St. Gallen und einen Master in innovativen Schuhtechnologien, für den er in den Niederlanden und in China Kurse belegt hatte. Sophie entschied sich nach 20 Jahren Branchenerfahrung und einem MBA am Institut Francais de la Mode gegen die Rückkehr in einen Modekonzern und für die Arbeit an der neuen Linie von Maison Baum.

Das Duo ging 2018 in die Produktion, als Partner wählten sie eine renommierte Fabrik im Königreich des Schuhs: Portugal.

Christof Baum und Sophie Tréhoret leiten Maison Baum.

Die Crowdfunding-Kampagne von Maison Baum ging am 18. März 2019 auf der europäischen Plattform Ulule.com live, sie endet am 22. April. Mit dem Support der Community möchte das Startup weiter wachsen.

Ambrosia mit 10-cm-Absatz ist in drei Farben erhältlich: in türkisem und schwarzem Wildleder und in grauem Glattleder.

Für Aphrodite mit 7-cm-Absatz sind sieben Töne verfügbar: in Wildleder stehen Grün, Navy, Schwarz und Fuchsia zur Wahl, in Glattleder Schwarz, Grau und Nude.

Die Heels mit innovativem Fußbett vermindern den Druck auf die Zehen um bis zu 50 Prozent, der bedruckte Wildlederüberzug sorgt dabei für ein angenehmes Fußklima.

Für den Support der Crowdfunding-Kampagne auf Ulule.com bietet Maison Baum bis zu 30 % Preisnachlass auf alle Modelle, die, je nach Schnelligkeit der Kundin, dort nur 185 und 195 Euro kosten. Der Preis im Online-Shop liegt regulär bei 265 Euro.

High Heels von Maison Baum werden innen mit Lederfutter ausgekleidet, außen wird Ziegenveloursleder verarbeitet. Weiche Fersenpolster bieten zusätzlichen Halt im Schuh und die Gummieinsätze in der Sohle aus Leder sorgen für Rutschfestigkeit. Die hintere Schlaufe am Schuh kann für zwei Riemchen genutzt werden, einmal mit und einmal ohne Silbernieten, passend zum Look des Outfits.

Ambrosia mit 10 cm Absatz ist in türkisem und schwarzem Wildleder und in grauem Glattleder erhältlich.

Maison Baum produziert High Heels, die Qualität, unaufgeregte Eleganz und Innovation mit einem neuen ethischen und verantwortungsbewussten Ansatz verbinden. Auf die Nähe zu Lieferanten und die Exzellenz aller Produkte wird Wert gelegt. Die Rohstoffe und Komponenten sind sorgfältig ausgewählt, um maximale Laufzeiten zu gewährleisten. Maison Baum ändert die Maxime der Modebranche mit klassisch-zeitlosen Pumps, die man wirklich immer tragen kann. Und auch der Schuhkarton besteht zu 99 Prozent aus recycelten Materialien.

Mehr dazu unter maisonbaum.com
Ulule Kampagne – Gesehen auf https://bit.ly/2TpRvy7

Übersetzung: Birgit Unger für deluxemallorca.com

DELUXE Mallorca

The Financial Times rated Mallorca as one of 10 safest…

Birgit Unger

Written by

PR & Digital Marketing Manager. Ten years ago, Birgit took on the travel magazine DELUXE Mallorca as editor-in-chief. Her background is in advertising.

DELUXE Mallorca

The Financial Times rated Mallorca as one of 10 safest places worldwide to invest in real estate. Deluxe Mallorca magazine is synonymous with luxury, elegance, celebrity and lifestyle.

More From Medium

More on Deluxemallorca from DELUXE Mallorca

More on Deluxemallorca from DELUXE Mallorca

More on Deluxemallorca from DELUXE Mallorca

More on Deluxemallorca from DELUXE Mallorca

Und es geht doch

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade