hslcreative.com

20 wesentliche Dinge, die jeder Solopreneur braucht, um erfolgreich zu sein

Tanya Quintieri
Feb 13, 2015 · 5 min read

Als Solopreneur habe ich im Laufe der Jahre gelernt, dass man als Solopreneur natürlich Entschlossenheit, Kreativität, Mut, Glaube und Talent braucht. Aber es gibt noch ein paar andere Dinge, die jeder Solopreneur benötigt oder tun sollte, um Großes zu erreichen. Hier ist meine Liste.

20 wesentliche Dinge, die jeder Solopreneur braucht, um erfolgreich zu sein

1. Website. Wenn Du Solopreneur bist und keine Website hast, dann tut es mir leid, dass ich es sagen muss, aber dann gibt es Dich nicht. Es gibt Anbieter, die es Dir leicht machen, selbst eine Webpräsenz zu kreieren: In den USA sind das zum Beispiel Squarespace oder Wix, in Deutschland gibt es unter anderem Jimdo. Aber auch jeder größere Hosting-Anbieter bietet einen Homepage-Baukasten an, mit dem man leicht etwas bauen kann.

2. Twitter-Präsenz. Jeder Solopreneur sollte die Vorteile dieser Social-Media-Plattform nutzen. Es ist die ideale Plattform, um sein Know-How an den Mann oder die Frau zu bringen.

3. Einen Schreibtisch mit massig Platz. Vor ein paar Monaten habe ich mir diesen Schreibtisch bei World Market bestellt . Er hat mir den Platz zum Arbeiten beinahe verdoppelt. Es ist TOLL! Bonus: Er lässt sich auch ganz einfach zusammenbauen.

4. Google Voice Number. Wenn Du Solopreneur bist, dann kannst Du mit diesem Dienst Inklusiv-Minuten Deines Mobilfunkvertrages sparen. Hol Dir die kostenlose Google Voice Number und lass Dich von Kunden und Interessenten auf dem Festnetz anrufen.

5. Buffer App. Damit kannst Du die Veröffentlichung Deiner Posts auf Social-Media-Plattformen terminieren. Ich würde sie jetzt nicht unbedingt für Facebook verwenden, aber sie ist perfekt für Twitter und Linkedin.

6. Pocket. Mit dieser digitalen Bookmark-App kannst Du Seiten abspeichern, die Du später lesen möchtest. Wenn Du in Deinem Bereich Content-Kurator werden willst, kannst Du damit ganz einfach Content abspeichern, den Du später teilen willst.

7. Tweetdeck (oder Hootsuite, wenn Dir das lieber ist). Jeder Solopreneur muss einen Weg finden, all seine Social-Media-Konten auf einen Blick zu haben und zu verwalten. Ich mag Tweetdeck am besten, um einen Überblick über meinen Feed bei Twitter und Benachrichtigungen, Listen und veröffentlichte Tweets zu haben.

8. Ein optimiertes Profil bei LinkedIn. Wenn jemand auf der Suche nach jemandem mit Deinen Fähigkeiten ist, tauchst Du dann in den Suchergebnissen auf? (Anmerkung der Übersetzerin: Für Deutschland empfiehlt sich zudem www.XING.com, das deutsche Pendant zu LinkedIn.)

9. Eine Seite bei About.me. Es ist zu einfach zu bedienen, als das man darauf verzichten könnte. Mach Dir eine.

10. Richtig gute Profilfotos. Überhaupt wären professionelle Fotos und Bilder für Deine Website und Social-Media-Kanäle gut.

11. WordPress-Blog. Wegen der SEO, wegen der einfachen Anpassungen, wegen der Glaubwürdigkeit … Du brauchst einen selbstgehosteten WordPress-Blog, falls der nicht schon auf Deiner Website integriert ist.

12. Mittagspausen. Geh raus, verlasse das Büro. Schalte ab. Geh laufen. Herrje, sogar ein Spaziergang tut es. Setze Dich eine Weile in die Sonne. Dann geh wieder frisch ans Werk. Solopreneurs kann es leicht passieren, dass sie vergessen die Arbeit auch mal gut sein zu lassen. Darum musst Du bewusst Pausen einlegen.

13. Eine Liste mit den Dingen, die nur Du erledigen kannst, oder die Du ganz klar outsourcen könntest. Buchhaltung ist absolut nicht Deine Stärke? Was ist mit den allgemeinen Anfragen, die Dich per E-Mail erreichen? Terminvereinbarungen? Was ist mit der Pflege Deiner Zimmerpflanzen und der Hausarbeit? Gibt es Dinge, mit denen Du sinnvollerweise andere beauftragen könntest, damit Du Dich den strategischen Dingen auf Deiner Liste widmen kannst? Finde heraus, was Du outsourcen kannst und tu es dann auch.

14. Treffe Dich regelmäßig mit anderen Leuten, egal ob es sich dabei um ein tägliches virtuelles Team-Meeting handelt, um einen regelmäßigen Lesezirkel oder um ein wöchtentliches Treffen mit anderen Freiberuflern und Solopreneuren. Du brauchst Gesellschaft!

15. Die 4-Stunden-Woche. Kauf dieses Buch. Lies dieses Buch. Wende die Grundsätze an, die darin beschrieben sind (siehe Punkt 16). Es wird Dein Leben zum positiven verändern. Garantiert!

16. Fasse ähnliche Aufgaben zusammen. Spar Dir den Hirnschmalz für die Entscheidungsfindung für die Dinge auf, die wirklich wichtig sind. In der Zwischenzeit kannst Du beispielsweise die Inhalte für Deinen Blog schreiben, für die ganze Woche im Voraus - ach was solls, warum nicht gleich für den ganzen Monat?! Wie wäre es, wenn Du das Einkaufen auf das Wochenende legst? Es strengt das Gehirn richtiggehend an, wenn man sich mehrmals am Tag auf verschiedene Aufgaben einstellen muss. Weniger umschalten, mehr fokussieren!

17. Behalte Deine Zeit im Auge. Hast Du die Befürchtung, dass Du für manche Dinge zu viel Zeit (ver-)brauchst? Dokumentiere, was Du mit Deiner Zeit anstellst. Es muss nichts aufwendiges sein. Leg Dir einen Notizblock neben die Tastatur und notiere Dir, was Du wann machst und wie viel Zeit Du dafür aufwendest. Passt das notierte mit dem zusammen, was Du Dir vorgenommen hast? Ein genauer Blick lohnt sich, wenn Du mehr aus Deinem Tag holen willst.

18. Setz Dir selbst Grenzen für den Zeitvertreib in sozialen Medien (oder für Videospiele, Online-Shoppen, Fernsehen usw. usf.), und zwar pro Tag. Du weißt selbst am besten, womit Du Deine wertvolle Zeit vergeudest. Sei Dein eigener Drill-Seargent, Du wirst Dir kaum selbst dafür böse sein.

19. Der Nicht stören-Modus auf dem iPhone. Such ihn, finde ihn, nutze ihn. Nicht jede SMS, nicht jede E-Mail muss sofort beantwortet werden. Sei Dir selbst der Wahrer Deiner Zeit, Energie, Aufmerksamkeit und Leistungsfähigkeit. Wenn Du leicht abzulenken bist, dann vertraue auf die Macht des Nicht stören-Modus.

20. Festgelegte Auszeiten. Zusätzlich zu regelmäßigen Mittagspausen oder Sporteinheiten während des Tages, möchte ich Dir regelmäßige und längere Auszeiten während der Woche ans Herz legen. Der Sabbat wurde nicht grundlos erfunden! Nutze einen Teil Deiner Zeit, um Dich auszuruhen, Dich zu erholen und Dich neu zu kalibrieren. Du wirst in der Woche darauf viel effektiver arbeiten können.

So, das war meine Liste der 20 Dinge, die jeder Solopreneur haben oder tun sollte, um erfolgreich zu sein. Sie ist natürlich nicht umfassend. Was würdest DU ergänzen?

Über die Autorin: Hilary ist die Chefin bei HSL Creative und sie unterstützt mit Leidenschaft Solopreneurs darin, die Wirkung ihrer Online-Plattformen durch das Bloggen und die bewusste Nutzung von Social-Media-Plattformen zu maximieren. Wenn Du wissen möchtest, wie sie Dir helfen kann, schreib sie an.

Übersetzt aus dem Englischen ins Deutsche von Tanya Quintieri.

    Tanya Quintieri

    Written by

    Entrepreneur, US American in Czechia. Soft spot for intelligent, decent people. Corsica lover. Loving life and living MY dream.