Journalismus auf YouTube: Ein Trauerspiel

YouTube ist bunt, lustig, schön und laut. YouTube bietet für viele unterhaltsame Themen seit Jahren die passende Plattform. Doch Journalismus lohnt sich auf YouTube nicht. Zumindest hier bei uns in Deutschland.

#3sechzich — gescheitert

Gestern gab der WDR die Einstellung des Kanals #3sechzich zum Jahresende bekannt. Zu schlecht war die Resonanz des Projektes, das Anfang 2015 gestartet war. Mit knapp 6.900 Abonnenten auf YouTube, 3.200 Followern auf Twitter und 3.000 Fans auf Facebook konnte man die Erwartungen des WDR nicht erfüllen.

Was Geht Ab?! — gescheitert

Ein anderes Projekt, in dem ich zeitweise stark involviert war, hieß Was Geht Ab?!. Diesen Kanal durfte ich dieses Jahr für einige Zeit bei Mediakraft leiten, was mir unfassbar viel Spaß bereitet hat. Nachrichten für jüngere Menschen, spannend und eine tolle Herausforderung.

Die Probleme

Journalismus hat auf YouTube einen schweren Stand und ich breche nachfolgend die Hauptprobleme runter:

Die Lösung

Ich habe mich jetzt lange mit dem Thema beschäftigt und es gibt für mich eigentlich nur eine wirkliche Lösung.

Marketing Liebhaber. Buchautor. Läufer. Optimist. Menschenfreund. 100% Pflanzlich. Hundevater.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store