Go to Medium auf Deutsch
Medium auf Deutsch
Letter sent on Nov 12, 2015

Medium Deutsch: Unsere Leseempfehlungen der Woche

Willkommen bei Medium Deutsch!

Mit unserem Letter stellen wir euch auch diese Woche wieder spannende Geschichten und Ideen aus der deutschsprachigen Medium-Community vor. Folgt uns auf Facebook und Twitter, um weitere Beiträge zu entdecken!

Viel Spaß bei Lesen!

Medium Deutsch


Packt die Smartphones weg. Genießt den Moment!

Vergangenen Sonntag war ich seit längerem Mal wieder auf einem Konzert. 4.000 Leute im ausverkauften Kölner Palladium. Die Band: Bring Me The Horizon. Zielgruppe: 14–30. Die Show war gut, doch mir sind zwei Sachen aufgefallen, die mich ziemlich traurig und ein Stück weit auch wütend gemacht haben…

von Philipp Steuer (4 Min.)


Mamaholic

Von gespielter Coolness, dem Wunsch, perfekte Traktor-Kuchen zu backen, und der Frage, wie viel Mama genug ist.

von Stephanie Doms (3 Min.)


Elsbeth und der Holzfäller

Eine Geschichte über Alzheimer.

Wenn Elsbeth aufsteht, ist immer schon jemand da. Meist ist es Erika, die die Vorhänge auf zieht, die Kissen ausschüttelt und Tee bringt. Morgens ist vieles klarer als später dann am Abend. Dass Georg nicht im Bett neben ihr liegt, erscheint ihr irgendwie vertraut; sie wischt sich den Schlaf aus den Augen, richtet sich auf und blickt auf die gegenüberliegende Wand.

von Felice Vagabonde (5 Min.)


Der Supermarkt des Lebens

Stell dir vor, deine Seele landet nach deinem Tod in einem riesigen Supermarkt. Du wendest dich an die Seele direkt neben dir, die gerade ein Paket mit der Aufschrift „Fußballerische Fähigkeiten“ in ihren Einkaufswagen legt. Du fragst: „Entschuldigung, wo bin ich hier gelandet?“ Die Seele antwortet: „Im Supermarkt des Lebens.

ein Auszug aus dem Buch “Klo-Philosoph” von Adam Fletcher (3 Min.)


“Fesch seid’s”: Ein Kompliment gone wrong

Dienstag um 9 Uhr im Co-Working-Space. Wenn man in einem Großraumbüro Ruhe haben will, dann zu dieser Zeit. Den Ort hatten Melinda und ich gewählt, um das Video für unsere Kickstarter-Kampagne zu drehen…

von Lisa Oberndorfer (3 Min.)


Journalistenalltag: Eventkälte und Sperrfrost

Was verwehrter Zutritt zu Veranstaltungen und Sperrfristen für den Journalismus bedeuten.

von Teresa Hammerl (8 Min.)


Die besten Geschichten brauchen Zeit

Die Slowenin Meta Krese arbeitet seit Jahren als Fotografin und Journalistin. In Ljubljana gibt sie einen sehr persönlichen und ehrlichen Einblick in ihre Arbeit. Zu einem persönlichen Anliegen ist mittlerweile auch ihr neuestes Projekt “Welcome to Europe” geworden.

Von Camilla Annabith und JaciWinkler (4 Min.) in #WeGoYugo — 30 Journalismus- und PR-Studierende bloggen, twittern und instagramen aus Zagreb, Sarajevo, Beograd und Ljubljana.


Silicon Valley vs. Deutschland — Startups im Vergleich

Immer wieder werde ich von Leuten in Deutschland gefragt: Warum Silicon Valley, Software kannst du doch überall schreiben? Nach über drei Jahren Leben und Arbeiten im Silicon Valley habe ich ein ganz gutes Gefühl für die Unterschiede.

von Philipp Berner (6 Min.)


Die wichtigsten 2 Minuten am Arbeitstag

…sind die ersten 2 Minuten. Viele von uns starten den Rechner, öffnen ein paar Programme und werden innert Sekunden von aufploppenden Terminen und neuen Mails in den alltäglichen Arbeitsstrom eingesogen. Irgendwann am Feierabend versuchen wir dann wieder auszusteigen. Das Problem: Wir sind auf diese Art und Weise in aller Regel ineffizient.

von Martin Oswald (3 Min.)


Du erhältst diese E-Mail, weil du der Publikation Auf Deutsch folgst. Wenn du diese Mail mit unseren wöchentlichen Leseempfehlungen nicht mehr erhalten möchtest, klicke auf den „Unsubscribe”-Link am Ende dieser Mail oder gehe auf „Unsubscribe from letters” neben dem „Following”-Button in Auf Deutsch.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.