Was war Blockchain nochmal gleich und was sind eigentlich Smart Contracts?

edeXa
edeXa
Jun 28 · 4 min read
edeXa

Die gemeinsame Nutzung und das Teilen von Daten ist in der hiesigen modernen Ära von Big Data und künstlicher Intelligenz zu einer unglaublich häufigen Praxis geworden, da sich das Weltgeschehen schnell verändert und sich mehr und mehr auf Online-Marktplätze, neuartige Bankgeschäfte und digitale Plattformen verlagert.

Mit Blick auf diese enormen Anforderungen an die gemeinsame Nutzung von Daten wurde auch die Blockchain als “Plattform-Innovation” eingeführt, die in erster Linie dazu dient, den Teilnehmern zu ermöglichen, Daten zu teilen und zu empfangen, die frei von unerwünschten externen Einflüssen sind.

Mit anderen Worten, es handelt sich um eine Plattform für den Datenaustausch, bei der die Unveränderbarkeit durch einen Blockchain Zeitstempel gesichert ist und es rechtssicher nachweisbar ist ob und das eine Datei zugestellt wurde.

Was ist das “Teilen” in der Blockchain?

Blockchain ist eine sich neu entwickelnde und aufkommende Technologie, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie die Welt funktioniert, komplett zu verändern. Sie besitzt eine Datenstruktur, die für öffentliche und private Datenfreigabe verwendet werden kann, mit dem Unterschied, dass sie sich mehr auf die Datenfreigabe in einem Netzwerk von Servern konzentriert und nicht nur zwischen Einzelpersonen. Dadurch wird sichergestellt, dass nur die Personen die Dateien sehen sollen welche sie auch wirklich sehnen dürfen. Die anderen Teilnehmer (Server) in diesem Netzwerk kontrollieren somit ob diese Bedingung eingehalten wird.

Mit der Einführung der Blockchain-Technologie geht ein grosser Wunsch für die Nachvollziehbarkeit und Verantwortlichkeit von Daten einher. Blockchain ist aber auch besonders nützlich, wenn es um den Datentransfer zwischen mehreren Parteien geht und spielt eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung der Sicherheit von Daten.

Im weiteren Verlauf dieses Artikels werden wir uns mit Smart Contracts beschäftigen.

Was sind Smart Contracts und wie funktionieren sie?

Smart Contracts sind ein Computerprotokoll, das eingerichtet wurde, um die Erfüllung eines festgelegten Vertrags digital zu verifizieren, zu aktualisieren und zu erzwingen. Alternativ können sie auch als Programme beschrieben werden, die auf der Blockchain gespeichert sind. Diese Programme sind so konzipiert, dass sie nur ausgeführt werden, wenn die festgelegten Bedingungen erfüllt sind. Meist dienen sie dem Zweck, die Ausführung eines Vertrages so zu automatisieren, dass alle beteiligten Mitglieder ohne die Vermittlung eines Dritten informiert werden.

Wie funktionieren Smart Contracts?

Die Funktionsweise von Smart Contracts basiert auf einer unglaublich effizienten Art und Weise. Sie funktionieren, indem sie einfachen den “if/when…then…”- Anweisungen folgen, die als Codes auf einer Blockchain geschrieben sind. Es gibt ein Netzwerk von Teilnehmern (z.B. Server, Computer…) die zusammenarbeiten, um die vorgegebenen Bedingungen auszuführen, sobald sie erfüllt und verifiziert sind. Diese vorbestimmten Bedingungen sind nur eine Reihe von Regeln und Aufgaben, die von den Eigentümern festgelegt werden, die das Programm gemäss ihren Anforderungen ausführen.

Betrachten wir einige Beispiele für eine Situation, in der dies verwendet werden kann:

1) Unternehmen können sie nutzen, um Gelder an gewünschte Teilnehmer freizugeben (z.B. bei Spendenzahlungen an den eigentlich bestimmten Empfänger ohne 3. Parteien)

2) Neu noch unregistrierte Fahrzeuge können so registriert / angemeldet werden, Benachrichtigungen können verschickt werden und sogar Strafzettel könnten (wenn man doch mal einen bekommt) an die richtige Person vergeben werden.

Photo by Mika Baumeister on Unsplash

Was sind die Vorteile, die üblicherweise mit Smart Contracts verbunden sind?

1) Schnelligkeit

Smart Contracts haben, wie das Wort schon sagt, ein sehr “smartes” und effizientes Arbeitssystem. Sobald eine Bedingung erfüllt ist, wird der Vertrag sofort ausgeführt. Es gibt keine Verzögerungen, alles ist automatisiert und schnell. Alle Teilnehmer werden mit den korrekten Informationen benachrichtigt. 100%ige Genauigkeit ist garantiert.

2) Sicherheit

Transparenz und Sicherheit sind zwei wesentliche Elemente, die bei praktisch allem, was mit Blockchain zu tun hat, eine entscheidende Rolle spielen. Tatsächlich ist die Sicherheit einer der wichtigsten Aspekte, denen Blockchains dienen. Da Smart Contracts keine unbeteiligten Dritten einbeziehen und selbst die Teilnehmer verschlüsselte Aufzeichnungen von Transaktionen erhalten, wird sichergestellt, dass es keine Möglichkeit gibt, dass Daten verändert und bearbeitet werden können. Zudem werden die Blockchain-Transaktionsaufzeichnungen mit einer asymmetrischer Schlüsselkryptografie verschlüsselt. Somit sind die Daten immer in einem sicheren Zustand.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Blockchain eine der grössten Entwicklungen in der Online-Welt ist und das Potenzial hat, zahlreiche Systeme der Welt zu modernisieren. Blockchain befindet sich noch in der Entwicklung und weitere Verbesserungen sind zu erwarten.

Wenn auch Du nun Interesse hast, diese Entwicklung für dich und dein Unternehmen zu nutzen setze dich doch gerne mit uns in Verbindung unter contact@edexa.io

edexablockchain

edeXa — the business blockchain

edexablockchain

edeXa — the business blockchain

edeXa

Written by

edeXa

If you would like to profit from our business blockchain, you can invest @ edeXa.io, subscribe to our Newsletter, or join us on LinkedIn

edexablockchain

edeXa — the business blockchain