How to get a #visionär?

Visionary is one who can envision the future. For some groups this can involve the supernatural.” — Wikipedia

Den Visionärstatus habe ich mir ehrlicherwise über die letzten Jahre hinweg entwickelt und versuche nun euch zu eklären, was mich dazu bewegt hat euch heute diesen Blogpost zu teilen. Seit Wochen beschäftigt sich unser Team mit der Frage “Wie kann man Berufs- und Studienorientierung sexy machen?” und meine Antwort ist: persönlicher Kontakt. Ich hab in keinem Studienführer, auf keiner Uniseite so viel gelernt wie durch Konversationen mit Leuten, die mich inspirieren konnten. Deswegen möchte ich mit euch heute meine Vision teilen:

Um ehrlich zu sein ich habe mich während meiner Schulzeit nicht besonders viel mit diesem Future Me beschäftigt — zum Ärgernis meiner Familie / Onkel / Tanten, die wohl jede Weihnachtsfeiern als Chance sahen für die einzigartige Frage: “ … und was möchtest du dann später mal machen?” Krampfhafte, spontane Antworten sahen dann meist aus wie “Lehrer” (Meine Mutter ist Lehrerin) oder “Etwas mit Menschen”, da ich schon immer einen hohen Redebedarf hatte. Nach dem Abi kam dann der Schockmoment “What should I do” — den ich tagelang überwand mit Abifeiern und Badegehen, bis mich mein inneres Ich dann doch Zwang sich mit dem Thema auseinander zu setzen.