Der Zugang zu Eigenkapital wird für den deutschen Mittelstand immer mehr zur Herausforderung. Die klassische Ausgabe von Aktien oder Anleihen über den Kapitalmarkt macht für viele keinen Sinn. Neben den Emissionskosten spielen die laufenden Kosten bei der Entscheidung gegen einen IPO eine entscheidende Rolle. Auch weiteren regulatorische Anforderungen (z.B erweiterte Berichterstattung) zu genügen, ist den meisten KMU mit den bestehenden Ressourcen einfach nicht möglich.

Kapilendo AG
Apr 10 · 4 min read

Genussrechte bzw. deren Verbriefung zu Genussscheinen könnten eine sinnvolle Alternative für kleine- und mittelständische Unternehmer auf der Suche nach Wachstumsinvestitionen darstellen. Was genau Genussrechte sind und welche Rolle die Blockchain dabei spielt erfahren Sie jetzt.

Was ist eigentlich ein Genussrecht?

Ein Genussrecht ist nicht etwa etwas kulinarisches, sondern ein juristischer Begriff aus dem Schuldrecht. Als Genussrechte werden Wertpapiere bezeichnet, die eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital darstellen, das heißt eine Konstruktion, die zwischen Aktien und Anleihen zu verorten ist.

Aus dem Erwerb eines Genussrechtes ergibt sich für den Investor die Pflicht, dem Emittenten eine bestimmte Summe Geld für einen vertraglich geregelten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Der Emittent verpflichtet sich einerseits zur Rückzahlung des geliehenen Kapitals am Ende der Laufzeit und andererseits zur Zahlung einer vereinbarten Rendite während der Laufzeit für ein Genussrecht.

Genussrechte im Mittelstand.

Bei der Beschaffung von Eigenkapital durch externe Finanzinvestoren (“Private Equity”) geraten diese Strukturen häufig ins Wanken. Eine solche Form der Eigenkapitalfinanzierung hat immer eine Gesellschafterstellung des Finanziers zur Folge, aus der sich Mitwirkungs-, Mitsprache-, Zustimmungs- und Kontrollrechte ableiten, was für die bisherigen Gesellschafter ein starkes Umdenken erfordert. In der Regel fordert ein Private Equity Investor nämlich die Mehrheit am Unternehmen, um seinen eigenen Kapitalgebern eine angemessene Sicherheit bieten zu können. Zudem sind bei einer Finanzierung über einen Private Equity Fonds hohe Rendite-Erwartungen seitens der Investoren geknüpft, die oft zu abweichenden strategischen oder finanzpolitischen Auffassungen führen.

Um derartige Situationen zu vermeiden, stehen mittelständischen Unternehmen Genussrechte als interessanter Kompromiss zur Verfügung.

In der gegenwärtig globalen wirtschaftlichen Situation ist die Genussrechts-Finanzierung für den Mittelstand eine willkommene Finanzierungsform. Genussrechte können je nach Strukturierung Fremd- oder Eigenkapital-Charakter aufweisen. Durch das Genussrechtskapital wird der zumeist enge und vertraute Gesellschaftskreis nicht verändert, so dass sich an den bisherigen Machtverhältnissen auf Gesellschafter-Ebene nichts ändert. Durch die Möglichkeit der steuerlichen Abzugsfähigkeit der Kapitalzinsen tritt eine positive wirtschaftliche Komponente hinzu, die das Genussrechtskapital in jeder Hinsicht attraktiv und nahezu unentbehrlich bei einer ausgewogenen Unternehmensfinanzierung macht.

Mit Tokenisierung noch mehr Vorteile bei der Finanzierung genießen.

Dass Security Token Unternehmensfinanzierungen nachhaltig effizienter und günstiger gestalten wird, ist klar. Security Token werden im Rahmen sogenannter Security Token Offerings (STOs) emittiert und sind mit wertpapierähnlichen Eigenschaften ausgestattet. Real existierende Vermögensgegenstände — wie beispielsweise Genussrechte — werden dabei “entmaterialisiert” und digital auf der Blockchain abgebildet („Tokenization“).

Besonders wichtig ist hierbei die Funktion von Smart Contracts. Ein Smart Contract ist nichts weiter als ein in Code eingebundenes Regelwerk, dass an ein Vermögensrecht (Security) geknüpft ist und sich selbst ausführt (Smart Security). Diese können flexibel an die Anforderungen eines Unternehmers ohne großen technischen Aufwand angepasst werden. Das gilt auch für Genussrechte. Als Emittent können Sie die Struktur des Genussscheins selbst festlegen. Gewinnausschüttungen können so beispielsweise automatisiert und über Security Token abgebildet werden. Somit stellen sie eine Weiterentwicklung zu klassischen Form von Wertpapieren dar.

Ein großer Vorteil liegt weiterhin in der Handelbarkeit von digitalen Wertpapieren. Bisher lassen sich Genussrechte nur schwer handeln, weshalb sie nur selten den Inhaber wechseln. Token hingegen können hingegen jederzeit und zu deutlichen geringeren Kosten gehandelt werden. Dadurch wird diese Form von Finanzinstrument für ein deutlich breiteres Publikum interessanter.

Das “Kapitaleinsammeln” wird zudem internationaler, sodass Investoren aus dem Ausland sich einfacher an den Finanzierungen beteiligen können.

Technologisch kein Problem. An der Regulierung hängt’s noch.

Der nächste deutsche STO von Bitwala ist im Anmarsch. Nach Angaben des Unternehmens sollen deren Token (BWL-Token) erstmalig die Vorteile von Schuldtiteln und Aktienwerten als Genussrecht kombinieren.

Was noch fehlt ist eine Zustimmung seitens der BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und genau hier gilt es auch für uns in den kommenden Monaten an der Entwicklung eines standardisierten Rahmens für das Token-Ökosystem zu arbeiten.

Nur so können sich die echten Potentiale der Technologie entfalten. An der Entwicklung einer solchen Rahmensetzung arbeiten wir tagtäglich und befinden uns in ständigem Austausch mit Vertretern anderer Unternehmen und der Politik.


Über die Autoren

Didier Goepfert verantwortet als Head of Product die Blockchain-Aktivitäten der Kapilendo AG. Didier hält einen MBA der ESMT Berlin und ist Guest Lecturer für FinTechs an der TU Berlin.

Carlos Link-Arad ist Business Developer und Blockchain Analyst bei der Kapilendo AG. Carlos hält einen BSc in Wirtschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main.


Vielen Dank für Ihre Zeit! Besuchen Sie uns für weitere spannende Einblicke auf LinkedIn oder stöbern Sie in unserem Magazin nach weiteren interessanten Artikel.

Kapilendo Innovation Magazine

Innovation. Simply Better. For German SME and Private Investors.

Kapilendo AG

Written by

Banking. Aber besser. Für KMU und unternehmerisch denkende Menschen. https://www.kapilendo.de/

Kapilendo Innovation Magazine

Innovation. Simply Better. For German SME and Private Investors.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade