WordPress interlaced progressive images

Das Problem: Man hat progressive Bilder (interlaced) erstellt, damit der Besucher der Webseite die Bilder schon zu sehen bekommt bevor diese komplett geladen sind.

Mehr dazu im Wiki: Interlacing (Grafiken)

Nun möchte man diese Bilder in der Webseite auch so einsetzen, also unverändert. WordPress kennt aber keinen Prozess um hochgeladene Bilder so zu belassen wie sie sind. Das Original wird nach dem Upload nicht verändert, die Kopien werden jedoch ohne irgendwelche Filter — die man verwenden könnte — geschnitten und/oder verkleinert. Warum also der Aufwand beim Erstellen progressiver Bilder, wenn WordPress nicht mitspielen mag?

Hier ein kleiner Code-Schnipsel der Abhilfe schafft:

Voraussetzung ist natürlich ein Server, der die GD-Bibliothek bereits installiert hat. Kontaktiere allenfalls Deinen Hoster, sollte dem nicht so sein.

— 
Marcel


Dieser Post wurde ursprünglich von Marcel Weder geschrieben, jedoch bei der Übernahme von WordPress zu Medium wurde der tatsächliche Autor nicht berücksichtig.

Like what you read? Give Patrick Matsumura a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.