Werte leben

Warum Worte alleine heute nicht mehr genügen

Photo by Oleg Laptev on Unsplash

Verschriftlichung

Oftmals sind die schriftlich vorhandenen Aspekte der Wertelandschaft sehr generell, zum Teil nahezu banal gehalten. Von Sätzen wie „Seien Sie ein gutes Vorbild“ oder „Respekt geht immer“ ist schon von daher abzusehen, da Sie hier nun jene Aspekte nennen, welche weder besonders sind noch ein Alleinstellungsmerkmal von Ihnen abbilden. Gewisse Aspekte werden ohnehin erwartet und dies ist bei Ihnen keine Ausnahme. Umso wichtiger ist es, dass Sie spezifisch verschriftliche Kernkomponenten festhalten. Ein Management wehrt sich oft gegen jene, einige dem Grund des Selbstschutzes, da man sich des eigenen Fehlverhaltens bewusst ist. Tatsache ist, dass die Verschriftlichung der Weg in die Verbindlichkeit ist.

Faktoren

Harte Faktoren (Kennziffern, Key Performance Indicators (KPIs)) sind ebenso wie weiche Faktoren (Critical Success Factors, CSFs) zu berücksichtigen. Ein entsprechender Reporting-Prozess ist zu implementieren. Generell gilt: nur messen allein genügt nicht. Jede Zahl, welche ohnehin keine Konsequenz nach sich zieht, muss nicht erhoben werden.

Das Ende der Ausreden

Eine Konsequenz ist notwendig und diese muss unabhängig von der Person erfolgen. Kontext ist zu berücksichtigen, jedoch sind es vor allem Ausreden, welche in der Vergangenheit notwendige Konsequenzen vermissen ließen (mehr dazu im dieswöchigen Podcast — Link siehe unten).

--

--

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
Niels Brabandt

Niels Brabandt is in business since 1998. Helping managers to become better leaders by mastering the concept of Sustainable Leadership. Based in Spain & London.