90er Paradies

Die Woche startet mit einem typischen Montag. Müde und viel Mails in der Agentur. Ich kann aber erstaunlicherweise am Abend recht pünktlich das Büro verlassen — es war schon schlimmer im Januar. Abends gibt es noch eine Pfadinder-Telko, es gilt ein Redaktions-Wochenende vorzubereiten.

Die nächsten Tage sind eher Standardtage, Dienstagabend probiere ich mit Freunden Burger einer neu geöffneten alten Kneipe in der Mainzer-Neustadt aus. Das scheint meinem eh schon angeschlagenen Magen aber weniger gut gefallen zu haben. Der Mittwoch besticht durch Magen-Darm Probleme, Netflix und Couch, meine Kollegen müssen auf mich verzichten. Donnerstag bin ich schon wieder fitter und verbringe einen normalen Tag im Büro und Abends machen wir es uns auf der Couch gemütlich, zwischendrin telefoniere ich noch fix wegen der VCP-Bundesfahrt.

Freitagabend geht das endlich mal wieder richtig rund, wir haben Karten für die 90er-Party im neuen KUZ Mainz. Eine coole Party, die Location wurde gut aufgewertet und die Getränkeauswahl ist auch um einiges besser als früher. Es gibt Bier von meinen beiden Mainzer Lieblingsbrauerei: Kuehn Kunz Rosen und Eulchen. Vorab waren wir noch im Hoa Mai vietnamesisch essen — sehr lecker!

Samstag ist Shopping Tag, erst nach einem Anzug schauen in Weinheim und dann noch eine Shoppingtour durch die Mainzer Innenstadt. Abends ging es zum Essen mit unseren Eltern nach Ingelheim und danach direkt ins Bett. Die Nacht von Freitag auf Samstag war eher kurz ;-)

Der Sonntag steht unter dem Zeichen ausschlafen, frühstücken, putzen & aufräumen. Nachmittags geht es in die zweite Runde Bier brauen, diesmal IPA. Wir sind gespannt, wie es schmeckt. Der österreichische Krimi Abend verkürzt uns dann noch den Sonntagabend. Ich habe aber nicht genug von Krimis und starte noch mit dem neuen Buch von Nele Neuhaus.


Originally published at Lukas Zintel.