No Man’s Sky ist online!

Viel erwartet — Wenig bekommen?

Viel erwartet — Wenig bekommen?

Seit gestern Abend (Freitag, 12.08.2016) ist „No Man’s Sky“ nun auch in Europa für den PC öffentlich erhältlich. Bereits kurz nach Freischaltung auf der SteamPowered-Plattform starteten etliche Livestreams auf der beliebten Game-Streaming-Seite twitch.tv.

Mich selbst erschlägt No Man’s Sky in seiner unfassbaren riesigen Content-Größe. Dem anfangs großen Hype scheint es aber nicht gerecht zu werden. Woher dabei der riesige Bausch um No Man’s Sky kommt, ist jedoch unklar. Auf einigen Plattformen liest man bereits einige negative Bewertungen zu dem Spiel. Einige Benutzer sprechen darüber das das Spiel zu sehr „aufgepuscht“ wurde. Jedoch ohne wirkliche Belegungen. Im Ersten Moment scheint es so, als ob noch eine Menge der angepriesenen Funktionen überhaupt nicht in das Spiel implementiert sind. Einige dieser Funktionen (wie zum Beispiel der Bau von Basen) sollen mit dem ersten großen Update folgen. Letztenendes scheint es so, als ob die Community um das Spiel, einfach zu hohe Anfangserwartungen gestellt hat.

Auszug aus der Galagtic Map

Über die Story von No Man’s Sky

Natürlich möchte jeder am Anfang des Spieles durch die unendlichen Weiten des Spieles reisen und die 18.446.744.073.709.551.616 möglichen Planeten erkunden.

Aber daraus wird zu Anfang des Spieles leider noch nichts. Wir befinden uns mit unserem Charakter auf einem unbekannten Planeten mit einem durch-und-durch rauchenden Raumschiff, was doch etwas mehr an ein Wrack erinnert.

Wer an dieser Stelle ein schön strukturiertes Tutorial erwartet, um die Welt und die Steuerung kennen zu lernen, wird direkt enttäuscht. Bei No Man’s Sky wird darauf gesetzt, dass ihr euch die meisten Funktionsweisen selbst beibringt und erkundet. Wer dennoch nicht mit dem Spiel klar kommt, dem kann ich den Beitrag „No Man’s Sky Einsteigertipps — 15 Tricks für den Start“ von GameStar empfehlen.

Eine wirklich richtige Story bringt No Man’s Sky zu Anfang jedoch nicht mit. Mehr geht es anfangs darum, Ressourcen zu sammeln und das defekte Raumschiff wieder in Takt zu bringen. Was nun mit dem reparierten Raumschiff passiert, möchte ich nicht verraten — da müsst ihr das Spiel schon selber spielen ;-)

Bugs und technische Probleme

Alle Spieler die No Man’s Sky bereits ein paar Stunden gespielt haben, kennen das bekannte Phänomen:

Das Spiel stürzt ab und schließt sich komplett oder Es gibt große Performance-Einschränkungen

Laut den Aussagen von Hello Games wird bereits an diesen Problemen gearbeitet. Spieler können sich im Zweifelsfall an den Support des Unternehmens wenden.

Mein eigenes Urteil

Ich habe No Man’s Sky auch bereits einige Stunden gespielt und konnte mir ein kleines umfassendes Gesamtbild über das Spiel verschaffen. Im Allgemeinen Beschreibt es das Wort „Farmen“ doch ganz gut. Und zwar Rohstoffe, viele Rohstoffe, so viele Rohstoffe wie nur möglich, dabei ist die Story etwas nebensächlig. Gut, vielleicht auch aus dem Grund, dass ich mehr mit dem Erkunden als der eigentlichen Storyreihe beschäftigt bin.

Selber bin ich jedoch komplett von dem Spiel fasziniert und kann es jedem Weiterempfehlen!

Worauf wartest du noch?

Wen all das angesprochen hat, der findet das Spiel auf der beliebten SteamPowered-Plattform:

Was denkst du?

Du hast das Spiel auch bereits schon gespielt, oder dir einen Überblick verschafft? Ich freue mich über einen Kommentar vor dir!

Show your support

Clapping shows how much you appreciated Marcel Deglau’s story.