136 neue Startups aus dem #BällebadBayern

Mit dem Media Startup Generator konnten unsere Besucher aus dem #BällebadBayern auf der #rp17 ganz einfach ihre Startup-Idee herausfischen. Falls mal jemand eine braucht — hier wären ein paar!

Ein Algorithmus, der userfreundliches Audio in Wearables analysiert? Eine Plattform, die crowdbasiertes Streaming im Smart Home feiert? Oder doch ein Browser-Plugin, das teilbare Bilder coded? Das sind nur ein paar der 136 Ideen, die der Media Startup Generator im #BällebadBayern auf der re:publica 2017 ausgespuckt hat.

Für den Generator haben wir in mühevoller Handarbeit 750 kleine Flaschenposten mit Zetteln in verschiedenen Farben befüllt. Jede Farbe war ein anderer Satzteil der Startup-Idee. Wer fünf gesammelt hatte, konnte die Startup-Wand damit befüllen — und eigentlich sofort mit dem Gründen anfangen.

Außerdem gab es etwas zu gewinnen. Unter allen, die ein Foto ihrer Idee getwittert haben, haben wir fünf SZ-Digitalabos und fünf Tickets für die Medientage München 2017 verlost. Das Los hat entschieden, dass die folgenden zehn Ideen absolut preiswürdig sind und bitte sofort umgesetzt werden sollen!

Je ein Ticket für die Medientage München 2017 geht an…

  • Dennis Schmolk für: “A service which edits multichannel pictures in a smart home”
  • Franziska Bluhm für: “ An algorithm which shares live audio in virtual reality”
  • Marco Bereth für: “ A platform which celebrates crowd based streaming in a smart home”
  • Powen Shiah für: “ An app which reports location-based 360° video in augmented reality”
  • Linda Konter für: “ A bot which comments on shareable Influencer Marketing in a newsletter”

Je ein SZ-Digitalabo für 6 Monate geht an…

  • Florian Blaschke für: “A bot which comments on multichannel news in wearables”
  • Kathleen Jeske für: “An algorithm which presents crowd based crowdfunding in a smart home”
  • Alexander Grönig für: “A bot which presents crowd based 360-video in a newsletter”
  • Anna-Leia für: “A platform which codes user generated advertising in wearables”
  • Jasmin Jodlauk für: “An algorithm which codes userfriendly content in augmented reality”

Wir gratulieren allen Gewinnern und freuen uns schon auf die #rp18 — vielleicht bringen wir sogar unser Bällebad wieder mit ;)

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.