Warum Männer tiefgründig sind

Stark und sensibel ist kein Widerspruch

Steffen Schulz
Jul 17 · 3 min read

Die Vergangenheit ist geprägt von Männern, die so tun, als seien sie hart und wenn nötig, auch als seien sie nett. Wir Männer treiben uns damit selbst in den Wahnsinn, obwohl es so einfach sein könnte.

Photo by Micah Hallahan on Unsplash

Wir müssen nur nach der Wahrheit suchen. Wir Männer sind tiefgründig, auch wenn alle etwas anderes behaupten. Unsere Tiefgründigkeit kann man gut erkennen, solange wir jung sind. Genau dann müssen wir sie entwickeln und reifen lassen. Unsere Tiefgründigkeit richtet sich nicht nach Klischees und sieht bei jedem von uns anders aus. Sie ist wichtig für unsere Chemie zu Frauen und sitzt tief in unserem Wesen.

Um unsere Tiefe zu ergründen, müssen wir einen anderen Weg gehen als unsere Väter. Wir müssen nicht beweisen, dass wir ein Mann sind, sondern unsere eigene Männlichkeit finden, indem wir uns mit dem Guten anderer Männer umgeben.

Jugendliche können sich zum Beispiel wunderbar um Kleinkinder kümmern, wenn sie angeleitet und ermutigt werden. Sie erkennen Gemeinsamkeiten mit der eigenen Kindheit, erinnern sich an die Energien und Ängste, die sie selbst erlebten und reagieren verständnisvoll. Ältere Männer die lange verheiratet sind, können jung verheirateten Rat geben, wenn sie Beziehungsprobleme haben. Genauso können erwachsene Männer, wie Onkel oder Freunde der Familie, Jungen sehr gut für persönliche Ziele begeistern, wenn sie sie anspornen.

Photo by michael podger on Unsplash

Naturvölker zum Beispiel, haben diese Aufgaben an ihren jungen Männern, nicht so stark vernachlässigt wie wir; für sie sind sie überlebenswichtig. Einige der Urvölker Teilen die Männlichkeit in acht Stadien ein und nehmen sich vierzig Jahre lang Zeit sie zu erlernen.

Bei diesen Völkern gibt es die ausgeglichensten Männer überhaupt, sie sind stark, zärtlich, tapfer und mitfühlend. Diese Männer lieben die Schönheit und tun alles für ihre Erhaltung. Sie lachen über das, was unsere Metropolen uns bieten und verschwinden schnell wieder in ihren Wald. Die Männer der Naturvölker fühlen sich niemals allein, während wir bereits als Jungen auf uns gestellt sind und einiges von uns es wahrscheinlich für den Rest bleiben.

Photo by Justin Porter on Unsplash

Die Lösung also: wir müssen wieder die Traditionen herbeiführen, die uns seit Urzeiten vermittelt haben, was es bedeutet ein Mann zu sein. Wir müssen uns wieder den Traditionen widmen, die uns von anderen Männern lernen lassen.

Das tun wir, indem wir dafür sorgen, dass wir selber uns mit anderen und besonders älteren Männern umgeben. Wir müssen unseren Vater, unseren Großvater und unsere Onkel kennenlernen und Zeit mit ihnen verbringen. Außerdem sollten wir soziale Kontakte zu anderen Männern pflegen, einem Sportverein oder einer Männergruppe beitreten.

Und zu guter Letzt, müssen wir dieses Verhalten an unsere Jungen weitergeben. Wir müssen ausreichend Zeit mit ihnen verbringen und dafür sorgen, dass sie nicht nur von Frauen großgezogen werden.

ModernMan

Celebrating the art of being a Modern Man.

Steffen Schulz

Written by

👨‍💻Life & Business Strategist 🌱 🏋️‍♀️Writer & Trainer www.modernman.info

ModernMan

ModernMan

Celebrating the art of being a Modern Man.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade