NIMIQ Checkout — Bahnbrechende Krypto-Zahlungslösung für Online-Händler

Ein erstes Anwendungsbeispiel für Nimiq

Timo
Timo
Aug 14, 2019 · 4 min read

Es ist Nimiqs Mission, das weltweit benutzerfreundlichste und zensurresistente Zahlungsökosystem zu schaffen. In diesem Blogbeitrag kannst du erfahren, wie Nimiq daran arbeitet, es Online-Händlern besonders einfach zu machen, Krypto zu akzeptieren und konventionelles Geld zu erhalten, ohne einen zentralen Wechsel- oder Zahlungsabwickler zu verwenden. Wir erklären auch die Hauptprobleme, warum Online-Händler keine Kryptozahlungen akzeptieren, und die Lösung, die Nimiq zur Bewältigung des Problems entwickelt.

Zusammenfassung für die Ungeduldigen

  • Diese erste nicht-verwahrende () Zahlungslösung bietet beispiellose Sicherheit vor Hacks.
  • Händler erhalten schnell EUR auf ihr SEPA-Konto und eliminieren praktisch das Volatilitätsrisiko.
  • Die Benutzer haben die Möglichkeit, mit NIM, BTC & ETH nach Belieben zu bezahlen.

Warum akzeptieren Online-Unternehmen keine Kryptowährungen?

Wir wollten verstehen, warum nur wenige Online-Händler Kryptowährungen akzeptieren. Was wir gelernt haben, ergab für uns vollkommen Sinn.

Online-Händler haben ein einfaches Problem, wenn sie Krypto akzeptieren: Sie müssen ihre Mitarbeiter und Lieferanten weiterhin in ihrer nationalen “Fiat”-Währung (USD/EUR) bezahlen. Dazu müssen die von ihnen akzeptierten Kryptozahlungen konvertiert werden. Nur dann können sie ihre Mitarbeiter und andere Ausgaben bezahlen. Dieser zusätzliche Schritt kostet Zeit und Geld, während die Annahme von Krypto den Händlern nur wenige Vorteile bringt.

Wir haben die folgenden Problempunkte für Online-Händler identifiziert:

  1. Gewinnmargen können durch Krypto-Volatilität und Gebühren beeinträchtigt werden. Preisrückgänge über Nacht von 5% oder 10% können jede Gewinnmarge vernichten. Die durchschnittliche Gewinnspanne eines Online-Händlers liegt nur zwischen 0,5% und 3%. Ein plötzlicher Abfall des Krypto-Wertes kann besonders in der Nacht vor der Gehaltsabrechnung schmerzhaft sein.
  2. Der Glaube, dass Krypto unsicher ist. Händler fürchten, ihr Geld zu verlieren. Banken müssen die von ihnen gehaltenen Mittel (mehr oder weniger) garantieren, und Krypto-Zahlungsdienste haben oft eine geringere Garantie. Während es zehn Jahre her ist, dass Menschen in der Finanzkrise Geld verloren haben, erscheinen Berichte über verlorene Krypto-Fonds ziemlich regelmäßig. Ist es ein Wunder, dass sich Unternehmen mit traditionellen Hausbanken immer noch sicherer fühlen?
  3. Zeitaufwändige Auszahlungen. Zusätzlich zur Volatilität müssen Online-Händler warten, bis ihre Fiat-Gelder auf ihr Bankkonto ausgezahlt werden. Der Grund dafür sind langwierige Zahlungsprozesse.

Wie Nimiq diese Probleme der Händler löst

Das Nimiq “Open Asset Swap Interaction Scheme” (OASIS) ist der Schlüssel zur Lösung. Als erster konkreter Anwendungsfall für Nimiq konzentrieren wir unsere Energie darauf, dieses Framework zur Lösung der Probleme einer Zielgruppe einzusetzen: Online-Händler.

Das Nimiq OASIS Framework löst das Hauptproblem von Online-Händlern, indem es das Volatilitätsrisiko praktisch eliminiert. Dies geschieht durch OASIS, das den kryptozahlenden Kunden, die Liquiditätsanbieter (wie Market Maker oder dezentrale Excahnges) und die Online-Händler über einen Mechanismus namens Fiat Atomic Swap verbindet. Atomic Swaps erfolgen mit einem vorgegebenen Wechselkurs. Sie können so einen festen Fiat-Wechselkurs für den Händler sichern.

Zweitens löst es das Sicherheitsproblem. Dies geschieht durch Ausschluss eines Mittelmannes, z.B. eines typischen Zahlungsabwicklers. Auf diese Weise kontrolliert kein Vermittler jemals das Krypto und das Fiat, das den Besitzer wechselt, in irgendeiner zentralen oder verwahrenden Weise.

Und drittens ermöglicht das Nimiq OASIS Framework schnelle Auszahlungen auf das Bankkonto des Online-Händlers. Dies ist möglich, weil das Framework sowohl die Blockchain-Welt als auch das Bankensystem (SEPA zu Beginn) verbindet.

Im Wesentlichen bauen wir mit “Nimiq Checkout” eine E-Commerce Checkout-Lösung, die das OASIS-Framework so nutzt, dass Online-Händler Krypto akzeptieren und

  • in konventionellem Geld,
  • bei Null Risiko für Betrug,
  • mit sofortigen Einzahlungen auf ihre Bankkonten

bezahlt werden können.

Wie funktioniert OASIS?

Nimiq OASIS nutzt einen Mechanismus, der 2017 in den Vordergrund rückte. Er ist die Grundlage für den dezentralen Austausch: der Atomic Swap. Atomic Swaps ermöglichen den direkten Austausch mit Krypto-Währungen über Blockchains, z.B. Bitcoin for Ether, ohne das Risiko, das bei Organisationen wie zentralisierten Exchanges entsteht. Die Eliminierung der Notwendigkeit für diese Organisationen reduziert das Risiko von Hacks und Veruntreuung. In einem Atomic Swap interagieren Käufer und Verkäufer über eine spezielle Art von Smart Contracts. Diese Art von Smart Contract sperrt die Gelder der Handelspartner für die beabsichtigte Transaktion. Die Transaktion wird nur ausgeführt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Diese Sperre ermöglicht es, das Risiko von Drittverwahrern, wie beispielsweise einem Exchange- oder Payment Service Provider, zu eliminieren.

Dieser Austauschmechanismus funktioniert nun gut zwischen Kryptowährungen auf verschiedenen Blockchains. Aber was ist, wenn jemand nicht zwischen zwei Kryptowährungen, sondern zwischen einer Kryptowährung und, sagen wir, USD/EUR wechseln will — wie unser Online-Händler? Bislang war dies nicht möglich, da herkömmliches Geld nicht auf einer Blockchain fixiert werden kann.

Nimiq OASIS ändert dies, indem es das Konzept der Atomic Swaps auf konventionelle Währungen ausweitet!

Dies ist möglich, indem ein Smart Contract erstellt wird, der mit den Banking-APIs interagiert. Es wird ein Fiat-Gegenstück zum Krypto-Teil des Atomic Swaps erzeugt. Mit OASIS können Online-Händler nun Krypto akzeptieren und die Landeswährung erhalten. Dies geschieht dezentral und sicher. Es ist möglich, den Verkauf einer Kryptowährung mit dem Kauf einer konventionellen Währung zu koppeln, ohne die Risiken, die mit einem Dritten verbunden sind. Es ist, als würde man den Euro auf die Blockchain setzen (aber ohne einen Stable Coin).

Mit “Nimiq Checkout” können die Online-Händler Kryptozahlungen akzeptieren und Fiat-Auszahlungen (EUR zu Beginn) mit geringer Verzögerung und dem geringsten Risiko erhalten. Gleichzeitig können Kunden mit Krypto bezahlen (NIM, BTC & ETH zu Beginn). Beide Parteien profitieren von einer risikofreien Abwicklung, da der Austauschprozess nicht von Dritten manipuliert werden kann. Dies liegt daran, dass er von Smart Contracts verwaltet wird.

Nimiq arbeitet derzeit mit der WEG Bank zusammen und strebt die Anbindung eines ersten Online-Händlers und eines Liquiditätsanbieters an, um die ersten Nimiq OASIS-Transaktionen bis Ende des Jahres vorzuführen. Bleibt dran für weitere Updates in der Zukunft!

Pura Vida,

Team Nimiq


Nimiq Translations

A Compendium of Translated Nimiq Publications

Timo

Written by

Timo

Nimiq Translations

A Compendium of Translated Nimiq Publications

More From Medium

More on Nimiq from Nimiq Translations

More on Nimiq from Nimiq Translations

Junta de Financiación Comunitaria 11ª reunión

More on Nimiq from Nimiq Translations

More on Nimiq from Nimiq Translations

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade