Feiere PANs 3. Geburtstag mit uns — wir vergeben insgesamt 50.000 PAN

Pantos
Pantos
Jul 27 · 5 min read

Lies diesen Artikel auf Englisch.

Am 26. Juli feiern wir Pantos’ 3. Trading-Jubiläum auf Bitpanda. Um diesen Tag besonders zu ehren, veranstalten wir eine Trading Competition bei der wir Preise im Wert von insgesamt 50.000 PAN vergeben. Alle Teilnehmer können sich einen Anteil davon sichern sowie exklusives Pantos Merch gewinnen.

Update (4. August 2021): Alle Preise wurden direkt auf die PAN-Wallets der Gewinner auf Bitpanda ausgezahlt. Vielen Dank für die Teilnahme und herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Drei Jahre sind vergangen, seit wir am 20. März 2018 den Pantos Technology ICO bekannt gaben. Im Zuge dessen haben wir von insgesamt 7.812 Teilnehmern 616 BTC erhalten und viele weitere Meilensteine gesetzt: wir haben zehn Technical Whitepaper veröffentlicht, TAST Forschungsprototypen entwickelt, veröffentlicht und verbessert und sind zahlreiche Partnerschaften mit führenden Universitäten und Unternehmen eingegangen. Bevor wir jedoch auf das letzte Jahr zurückblicken, verraten wir dir, wie du im Zuge unserer nächsten Trading Competition bis zu 10.000 PAN gewinnen kannst.

Feiere mit uns und gewinne bis zu 10.000 PAN

Im Zuge unserer Geburtstagsaktion vergeben wir insgesamt 50.000 PAN. So kannst du mitmachen:

  • Alle, die zwischen dem 27. Juli 2021 12:00 Uhr (MEZ) und dem 3. August 2021 11:59 Uhr (MEZ) PAN im Wert von mindestens 25 € auf Bitpanda (nicht Bitpanda Pro) kaufen, können 4.000 PAN gewinnen. Diesen Preis erhalten zehn ausgeloste Personen, die diese Kriterien erfüllen.
  • Der Nutzer, der zwischen dem 27. Juli 2021 12:00 Uhr (MEZ) und dem 3. August 2021 11:59 Uhr (MEZ) die meisten PAN auf Bitpanda (nicht Bitpanda Pro) gekauft hat, (es zählen auch Mehrfachkäufe zur Gesamtsumme hinzu) erhält den Hauptpreis in Höhe von 10.000 PAN.

Alle Gewinner erhalten die Preise in PAN direkt auf ihre Bitpanda Wallet gutgeschrieben. Bitpanda ist bestrebt, die Preise bis zum 10. August 2021 an die Gewinner auszubezahlen. Hier findest du die geltenden AGB.

Aber das ist noch längst nicht alles. Zusätzlich dazu möchten wir uns auch bei unserer Community für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken. Daher vergeben wir exklusives Pantos Merch an unsere Twitter Follower und Telegram Community. Wie kannst du teilnehmen? Tritt unserer Pantos Telegram Gruppe bei und folge uns auf Twitter, um mehr zu erfahren.

Pantos-Projekt Updates

Im Rahmen unserer Whitepaper, welche die Grundlagen der Cross-Chain Kommunikation untersuchen, haben wir im September 2020 das zehnte TAST Technical Whitepaper vorgestellt. Dieses führt ein Framework für die Vereinfachung der Entwicklung von Cross-Blockchain Anwendungen ein. Es baut auf unserer bisherigen Arbeit zur Übertragung von Informationen und Werten von einer Blockchain auf eine andere auf. Unsere Lösung ermöglicht mit nur zwei zusätzlichen Codezeilen blockchain-übergreifende Smart Contract-Aufrufe zwischen Ethereum-basierten Blockchains.

Smart Contract Developer können dadurch Smart Contracts einer anderen Blockchain ähnlich einfach aufrufen, wie wenn sich diese auf derselben Blockchain befinden würden. Das Framework kann in seinem aktuellen Zustand als Proof of Concept betrachtet werden. Um eine vollwertige Lösung bereitzustellen, müssen noch einige Anforderungen unter Berücksichtigung der Kosten, Zeit und Sicherheit näher untersucht werden.

Pantos-Partnerschaften

Ende Oktober 2020 ist Pantos eine Partnerschaft mit der Raiffeisenbank International (RBI), einer führenden Kommerz- und Investmentbank mit Hauptsitz in Wien, Österreich, eingegangen. Als einer der ersten Schritte wird ein Proof of Concept auf den RBI Coin, einer von der RBI entwickelten E-Geld-Lösung, mit Pantos-Technologie umgesetzt.

Diese Zusammenarbeit mit Raiffeisen wurde noch weiter ausgebaut, indem das Austrian Blockchain Center (ABC Research), eines der weltweit größten Blockchain-Kompetenzzentren, hinzukam. Ziel ist es hier, sich auf die strategischen Auswirkungen und Implikationen der Technologie von Pantos zu konzentrieren, was zu einem besseren Verständnis aus unternehmerischer Sicht führt.

Ein weiteres Highlight des vergangenen Jahres stellte die Eröffnung unseres Christian Doppler Labors, kurz CDL-BOT, dar. Das Labor wurde von der österreichischen Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Dr. Margarete Schramböck, eingeweiht und wird von Professor Stefan Schulte geleitet. Gemeinsam mit unseren Partnern, der TU Wien und der IOTA Foundation sowie der Unterstützung des österreichischen Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Christian Doppler Forschungsgesellschaft, liegt der Forschungsschwerpunkt des Labors auf dem Internet der Dinge (IoT), Anwendungen von Distributed-Ledger-Technologien (DLTs) und Blockchain-Interoperabilität.

Erst kürzlich haben wir mit der erfolgreichen Erweiterung von unserem CDL-BOT einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Mit der Technischen Universität Hamburg (TUHH) haben wir eine weitere renommierte Universität sowie zusätzliche Expertise und Ressourcen an Bord geholt. Diese Partnerschaft bringt auch Professor Matteo Maffei, einen langjährigen Kollegen von Professor Stefan Schulte, mit. Das CDL-BOT wird nun in zwei Modulen geführt. Die Leitung von Modul eins “Cross-Blockchain Transactions” wird von Professor Stefan Schulte an der TUHH übernommen, während Professor Matteo Maffei das Modul zwei “Lightweight Blockchain Protocols” an der TU Wien anführen wird. Mit seinem exzellenten Hintergrund in angewandter Kryptographie und Sicherheitsanalyse bringt Professor Maffei auch zusätzliche Expertise in einem für den Erfolg des Labors höchst relevanten Bereich ein.

Aktuellste Pantos-Projekt Updates, Aussichten und nächste Schritte

In unserem letzten Projekt-Update haben wir eine Lösung vorgestellt, die Pantos-Orakel nutzt, um Cross-Blockchain Token-Transfers zu ermöglichen. Zusätzlich haben wir ein neues Konzept namens “Global Stake” eingeführt. Dieser angepasste Ansatz ermöglicht es, auf unserer Grundlagenforschung aufzubauen und die Fähigkeiten des ursprünglichen Protokolls durch die Einführung eines Kommunikationskanals weiter zu verbessern.

Vor allem aber positionieren wir uns stark mit unserem jüngsten Projekt-Update, an dem wir aktiv mit der Entwicklung eines Live-Prototyps von Smart Contracts und Node-Software begonnen haben, um unsere Vision der Blockchain-Interaktion zu ermöglichen. In einer ersten Phase wird dies noch ein autorisiertes Orakel beinhalten, um Transaktionen von einer anderen Blockchain zu verifizieren, aber es wird bereits Nodes erlauben, zum Netzwerk beizutragen, indem sie Cross-Chain Transaktionen initiieren, durchführen und weiterleiten. Verpasse nicht das bevorstehende Update zur Effizienz von Blockchain-Orakeln im August.

Pantos

The first multi-blockchain token system.

Pantos

The first multi-blockchain token system. Made with ♥ and care in Vienna by @bitpanda.

Pantos

Written by

Pantos

The first multi-blockchain token system. Made with ♥ and care in Vienna by @bitpanda.

Pantos

The first multi-blockchain token system. Made with ♥ and care in Vienna by @bitpanda.