In 8 Schritten zu mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft

Jetzt ist es wieder an der Zeit für jeden Händler, sich auf seine Sonderangebote zu konzentrieren. Was mit dem Black Friday begonnen hat, wird so schnell nicht enden. Es ist ganz klar: Wir befinden uns momentan inmitten der grössten Einkaufssaison des Jahres. Deshalb ist jetzt der ideale Zeitpunkt für alle Händler, seine Kunden mit einzigartigen Angeboten zu begeistern.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen 8 Massnahmen vor, wie Sie Ihre Kunden erreichen und das Jahr mit einem Höhepunkt abschliessen können.

  1. Analysieren Sie die letzten Jahre
    Der beste Weg, um die Weihnachtszeit 2018 erfolgreich zu gestalten, ist der Blick zurück. Wie hat Ihre Strategie letztes Jahr funktioniert? Auf Basis dieser Erfahrungswerten können Sie Benchmarks suchen und klare Ziele formulieren. Im Rahmen dieser Überprüfung sollten Sie spezifische Strategien für Neukunden entwickeln, um diese als Stammkunden binden zu können.
  2. Bieten Sie alternative Zahlungsmethoden an
    70% der Onlineshopper schliessen ihre Zahlung nicht ab. Leider haben die meisten Händler keine Ahnung, warum das so ist. Ein wesentlicher Grund für Kaufabbrüche sind fehlende alternative Zahlungsmethoden. Vor allem im europäischen und asiatischen Markt ist es wichtig, neben Kreditkarten auch andere Zahlungsmittel anzubieten.
  3. Schützen Sie sich vor Betrug
    Berichten zufolge ist es zu erwarten, dass die Anzahl Betrugsversuche während der Weihnachtssaison um zirka 15% zunimmt. Onlinehändler müssen sich des Risikos bewusst sein und dementsprechende Massnahmen treffen. Es gibt eine Vielzahl von wirkungsvollen Produkten, die hochwertigen Betrugsschutz für Zahlungsanbieter und Händler anbieten.
  4. Benutzerfreundliche Zahlungsseite
    Die Checkout-Seite ist für jeden Onlinehänder einer der wichtigsten Bestandteile der Kundenzufriedenheit. Wenn die Kunden keinen reibungslosen Zahlungsprozess erleben, steigt das Risiko für Zahlungsabbrüche. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass die Darstellung des Onlineshops auf allen Desktops und mobilen Endgeräten ansprechend präsentiert wird. Payrexx bietet dafür die optimale Lösung.
  5. 24/7 Kundenservice
    Die Kundenbetreuung steht im Vordergrund, Händler sollten sicherstellen, dass Kunden Sie bei Fragen oder Problemen leicht kontaktieren können. Live-Chat-Optionen oder detaillierte FAQs können während der Rabattmonate für einen erleichterten Arbeitsprozess sorgen.
  6. Zahlungsanbieter auf Boom vorbereiten
    Ein wichtiger Ansatz ist es, die Zahlungsanbieter auf die Hochsaison der E-Commerce-Branche vorzubereiten. Arbeiten Sie mit Zahlungsanbietern zusammen, die robuste Systeme anbieten und so eine konstante Verfügbarkeit der Transaktionen gewährleisten.
  7. Erweitern Sie Ihren Vertrieb
    Da der Onlinehandel immer konkurrierender wird, ist es wichtig, die eigene Reichweite international zu erweitern. Je weiter Ihr Vertriebsnetz ist, umso grösser wird Ihr Kundenstamm.
  8. Denken Sie persönlich
    Um den Umsatz über die Weihnachtszeit noch weiter zu steigern, benutzen viele Händler personalisierte Anschreiben. Im Durchschnitt reagieren Kunden 2.5 mal mehr auf personalisierte E-Mails als auf Standardnewsletter. Es lohnt sich also, in diesem Bereich zu investieren.

Wenn Sie diese 8 Massnahmen anwenden, steht einer Umsatzsteigerung und zufriedenen Kunden nichts mehr im Weg. Wir wünschen Ihnen gute Verkäufe!