Release Notes November 2018 — v3.2

Neue Funktionen

Neue Zahlungsmethode:
Neu können Ihre Kunden bei dem Zahlungsanbieter Concardis Payengine die Zahlungsmethode SEPA auswählen.

Gateway API (Schnittstelle):
Neu kann auch der Verwendungszweck einer Zahlung weitergeleitet werden.

Webhook:
Die Payone Transaktions-ID wird neu in den Metadaten mitgesendet.

Look & Feel:
Sie können die Textfarbe in Ihrem virtuellen Kreditkartenterminal nach Ihren Wünschen anpassen.

Optimierungen

Zahlungsanbieter:

  • Diverse Bezeichnungen wurden korrigiert.
  • Die Verlinkungen auf die Loginseite des Zahlungsanbieters wurden erneuert.

Payrexx Payments und Stripe:
Payrexx Payments und Stripe bieten Ihnen eine noch bessere Betrugsprävention.

Tabellen:
Die Aktionen wurden für die mobile Ansicht optimiert.

Signup:
Der Preis des ausgewählten Produktes wird besser angezeigt.

Shop:
Das Tab “Erweiterte Optionen” wurde neu strukturiert.

Zahlungslinks und Produkte:
Beim Speichern wird ein Lade-Icon angezeigt und doppeltes Klicken wird unterbunden.

Fehlerbehebungen

Zahlungslinks und Shops:

  • An der Bezeichnung Multi-PSP erkennen Sie, dass Sie mehr als einen Zahlungsanbieter (PSP) aktiviert haben.
  • Jeder Zahlungslink kann nur genau ein Mal autorisiert oder reserviert werden.
  • Ein neuer Shop kann wieder “von Vorlage” erstellt werden.

API:

  • Die Rückwärtskompatibilität der Payrexx API funktioniert.
  • Bei API-Anfragen wird der Transaktions-Brand auch zurückgegeben.

Payrexx Payments:
Alipay funktioniert wieder einwandfrei.

Payrexx Payments/Stripe:
Alle Zahlungsarten werden angezeigt.

Modales Fenster: 
Der “Schliess-Hinweis” wird jetzt neben Deutsch auch in anderen Sprachen angezeigt.

Weitere Fehlerbehebungen:

  • Die Zahlungsinformationen werden im Bestätigungsmail schön dargestellt.
  • Die Verlinkungen im Bestätigungsmail wurden angepasst.
  • Der Status von fehlgeschlagenen Abos wird korrekt dargestellt.
  • Diverse Fehler bei der Abozahlung wurden behoben.
  • Die Produktbilder behalten beim Speichern ihre Reihenfolge.
  • Alle belasteten Vorautorisierungen werden wieder unter Transaktionen angezeigt.