Gute Nachrichten für VoD Abonnenten

Der März verspricht für Abonnenten von Netflix, Amazon Prime Video, Sky Go und Maxdome gute Nachrichten, da EU-Grenzen gelockert werden und mehr Nutzer-Möglichkeiten angeboten werden.

Fernsehen wie Zuhause

In den Trends und Herausforderungen für 2018 berichteten wir bereits über den Vormarsch von Video on Demand (VoD) im Subscription Business.

Wer Abonnent eines „Video on Demand“-Dienstes von Netflix, Amazon Prime Video, Sky Go, Maxdome oder eines anderen VoD-Anbieters ist, hat ab den 20. März 2018 nun allen Grund zur Freude: Ab dann ist der Dienst für SVoD auch während eines Auslandsaufenthalts in einem EU-Land möglich. Der Grund dafür ist, dass die Ländersperre (Geoblocking) wegfällt.

Geoblocking: Was ist bzw. was war das?

Geoblocking ist eine eingesetzte Technik zur entsprechenden Sperrung von Internetinhalten, die über Landesgrenzen hinausgeht. Sie gilt darüber hinaus für weitere elektronische Artikel und Güter.

Buy one, get 27 for free?

Verbraucher müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anwendungsbereiche auf das Gebiet eines Landes von den Urhebern nach wie vor beschränkt werden können. Das heißt, Abonnenten eines VoD-Dienstes haben damit zu rechnen, dass ein bestimmter Film nicht automatisch in allen EU-Ländern zu sehen ist -auch, wenn sie für den Dienst kostenpflichtig zahlen.

Die neue Verordnung des EU-Parlaments besagt außerdem, dass sie wie EU-Roaming vorerst nur für einen vorübergehenden Aufenthalt im Ausland gilt. Zusätzliche Gebühren dürfen die Anbieter aber nicht verlangen.

In unserem Artikel zur DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) können Sie nachlesen, welche EU-Regelungen bezogen auf personenbezogenen Daten ab 2018 ebenfalls neu sind.

plenigo ist eine Whitelabel-Lösung die sich nahtlos in Ihre Prozesse integriert und Ihnen alle Aufgaben, die im Abo-Management anfallen, abnimmt.

Benutzerverwaltung: plenigo verwaltet Ihre Benutzer, deren Abos und Zugriffsberechtigungen.

Bezahlvorgänge: die Plattform bietet alle gängigen Bezahlmethoden an und verwaltet die Zahlungsdaten Ihrer Kunden.

Abrechnung: plenigo kümmert sich um Rechnungs- und Mahnwesen.

Enterprise: plenigo verbindet sich mit Ihrer vorhandenen Infrastruktur, wie Datev, SAP und Salesforce.

Kontaktieren Sie gern unser Support Team unter support@plenigo.com, um mehr über Ihre Möglichkeiten bei plenigo in Erfahrung zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Quelle: Internetworld; NETZPOLITIK.ORG; Chip

Like what you read? Give Kristin Wiese a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.