New York Times: Über eine Milliarde Dollar Umsatz mit Abonnements

Noch im vierten Quartal von 2017 hat die amerikanische Tageszeitung mehr als eine Milliarde US-Dollar mit Abonnements umgesetzt.

Was ist das Erfolgsrezept der New York Times?

Erst in einem unser letzten Artikel berichteten wir darüber, dass The New York Times vorhabe, das digitale Geschäft bis 2020 auf 800 Millionen US-Dollar auszuweiten. Unterstützt durch die digitalen Abonnements stieg der Gesamtumsatz nun im letzten Jahr auf ganze 1,7 Milliarden US-Dollar!

Was macht den Erfolg aus?

1. Digitale Abonnements

Mark Thompson, Chief Executive, berichtete, dass 157.000 „Digital-Only-Abonnements“ im vierten Quartal von 2017 hinzugekommen sind. Die Einnahmen aus den digitalen Abonnements stiegen im letzten Jahr um 46 Prozent auf 340 Millionen US-Dollar an. Ende 2017 verfügte die Tageszeitung über 2,6 Millionen digitale Abonnenten. Die Zahlen beinhalten alle digitalen Produkte sowie das Koch- und Kreuzworträtsel.

2. Subscription-Angebot für Schüler

Wie The Financial Times ermöglicht die Tageszeitung Schülern seit Neuem einen vergünstigten Zugang zu digitalen Inhalten. Das Programm wurde gesponsert und offenbarte sich als sehr lukrativ: Es wurde genug Geld eingebracht, um 1,3 Millionen Abonnements für Schüler und Schülerinnen bereitzustellen.

3. Gute Arbeit führt zu beliebtem Produkt

Nach einer Flut an Angriffen auf die New York Times, die unter anderem aus dem Weißen Haus stammte, sei es die beste Lösung gewesen, auf nationaler und internationale Ebene weiterhin die bestmögliche Arbeit zu liefern, sagte Thompson. Letztendlich sei es das Publikum, das über den Erfolg der Inhalte entscheide, fügte er hinzu.

Letztendlich gehörte zu der Treffsicherheit an beliebten Themen auch das Tracking der Leser. Die digitalen Redakteure hätten zum Beispiel die Möglichkeit, die Medien-Website zu messen und zu sehen, welche Geschichten populär waren, woher ein Leser kam, wie lange ein Leser auf einer Seite war und was er außerdem noch angeschaut hat.

4. Höhere Verweildauer durch Multimedia-Komponenten

Die Verweildauer eines Lesers wurde auf fünf Minuten pro Besuch erhöht. Diese Zahl ist um 35 Prozent höher als die Statistik aus dem Jahr 2016 zeigt. Dies hat die Tageszeitung unter anderem dadurch geschafft, indem sie Multimedia-Komponenten hinzugefügt hat, die dem Leser ein besseres Informationsangebot liefern — zum Beispiel über Dokumentarfilme, Podcasts und interaktive Diagramme in den einzelnen Artikeln.

Es ist ein bunter Mix unterschiedlicher Komponenten, der den Erfolg der Tageszeitung bestimmt. Zu den wichtigsten Erfolgskriterien gehören mit Sicherheit die Abonnements. Ganze 60 Prozent der Gesamteinnahmen seien nach eigenen Angaben allein auf Abonnements zurückzuführen!

Sie sind an einem Subscription Management für Ihre Print-, Audio- oder Digital-Inhalte interessiert?

plenigo bietet Ihnen verschieden gestaltbare Geschäftsmodelle wie Abonnements oder Einzelkäufe über ein SaaS-Funktionsportal an. Hierüber können Sie Bestellungen und Rechnungen individuell verwalten und Ihren Kunden eine Bandbreite an Marketing-Aktivitäten wie zum Beispiel „Gutscheine“ zur Verfügung stellen. Sie wollen mehr über Ihre Möglichkeiten bei plenigo wissen? Kontaktieren Sie uns gern unter support@plenigo.com!

Quelle: New York Times, Forbes