Image for post
Image for post
Coach Dr. Weisensee

Auf einen politischen Snack mit Dr. Hanne Weisensee

Diana Krebs
Jul 3, 2019 · 4 min read

Der patriarchale Teufel steckt im Detail: Auf was Kandidatinnen* bei Wahlkampfveranstaltungen achten sollten

Sie möchten sich für ein politisches Amt aufstellen lassen und werden in der nächsten Zeit auf zahlreichen Veranstaltungen sprechen? Dann hat Politikcoach Dr. Hanne Weisensee ein paar Tipps, wie Sie sich gekonnt in Szene setzen.
— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — -

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor …

Sie stehen mit Ihren drei Mitbewerber*innen für das Bürgermeisteramt oder Bundestagsmandat auf dem Podium an Stehtischen.

Sie und eine weitere Kandidatin werden rechts und links vom männlichen Mitbewerber an einem Tisch platziert. Der vierte Mann ist der Amtsinhaber und steht mit dem Moderator am zweiten Tisch. Was nimmt das Publikum wahr?

Dass Sie und Ihre Mitbewerberin jedes Mal zum männlichen Kandidaten aufblicken, wenn er spricht. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er einfach größer als Sie beide. Damit bilden Sie beide bloss einen schönen Rahmen. Mehr aber auch nicht. Dieses Bild verankert sich unbewusst als erstes beim Publikum. Der Eindruck von Ihrer Kompetenz geht erst einmal einmal verloren.

Fun Fact: In Deutschland liegt die durchschnittliche Körpergröße bei Männern bei 1,80 m, bei Frauen bei 1,66 m. Stehtische und Pulte orientieren sich aber von je her an dem Durchschnittsmaß 1,80 m. Auch Männer, die unter dieser Norm liegen, sind davon betroffen, aber in jedem Fall die meisten Frauen.

Die Stehtische lassen Sie also noch kleiner wirken, weil es Ihnen nicht gelingt, sich sich richtig locker mit dem Ellbogen darauf abzustützen. Das Glas Wasser steht bei Ihnen fast auf Schulterhöhe. Unbequem zu nehmen. Das Mikro wandert vom Moderator zum Amtsinhaber. Ihre Mitbewerberin an der Außenseite hat keine Chance, es zu ergattern. Es wandert bestenfalls bis zum mittig stehenden Mann und dann gerne wieder zurück zum „Männertisch“. Sie als Frau werden gar nicht so richtig als Gesprächspartnerin wahrgenommen und müssen sich das Mikro richtiggehend schnappen.

Check: Das müssen Sie wissen … | Darauf sollten Sie achten …

  • Mikrofon

Die Einstellung des Mikrofons bei Veranstaltungen in Hallen macht das Technikerteam. Ohne es zu beabsichtigen ist das Mikro damit auf Männerstimmen eingestellt. Frauenstimmen sind aber höher. Sprechen Sie dann als Frau laut ins Mikro, kann das schrill und unangenehm klingen, ohne dass das gewollt ist. Sind Sie also die Kandidatin, organisieren Sie eine Tonprobe für Ihre Stimmlage.

  • Setting auf dem Podium

Erfragen Sie vor jeder öffentlichen Veranstaltung das Setting: Wie ist der Aufbau auf der Bühne?

Stehtische sind für kleinere Frauen ungeeignet. Sie wirken noch kleiner. Eine lockere Haltung ist nicht möglich. Große Personen — oft die männlichen Gegenkandidaten — wirken größer und damit präsenter. Frauen schauen auch noch zu ihnen auf. Das gibt kein gutes Bild ab.

Rednerpulte sind ebenfalls für kleinere Personen ungeeignet. Sie als Frau verschwinden dahinter. Oder wirken schmal. Oder betonen den Brustbereich. Außerdem wirken Sie statisch. Ein Mikro in der Hand oder ein Headset lassen Ihnen Bewegungsfreiheit. Das sollten Sie aber vorher einmal durchgespielt haben. Denn Technik in der Hand oder am Körper verändert unser Empfinden und damit unsere Bewegungen.

Auch die Höhe des Podiums oder der Bühne erzeugt Wirkung. Das Publikum schaut von unten hinauf. Sitzen oder stehen Sie? An Tischen oder ohne? Auf Barhockern an Stehtischen (ein absolutes No-Go! Das kann frau nicht entspannt durchhalten. Weibliche Sitzhaltungen bieten weniger Varianz als männliche.) oder in Cocktailsesseln? Sind die Beine komplett zu sehen oder verdeckt? Alles das erzeugt ein Bild. Lenken Sie durch Kleidung die Blicke weg von Schuhen und Beinen hin zum Gesicht. Das, was Sie sagen, soll im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen.

  • Art der Moderation/Gesprächsleitung

Wer moderiert? Wie viele Männer und Frauen sind in der Runde? Stellen Sie sicher, dass ausreichend Mikros vorhanden sind — und davon eines in Ihrer Hand oder in Ihrer Griffweite. Sind mehrere Männer dabei, neigen diese unbewusst dazu, sich das Mikro weiter zu reichen. Frauen sind dann schnell außen vor oder müssen offensiv das Mikro ergattern. Männer bringen in der Regel längere Wortbeiträge als Frauen. Bereiten Sie sich gut vor. Nehmen Sie sich das Wort. Lassen Sie sich nicht unterbrechen. Am besten, Sie liefern den ersten Beitrag (denn unsere Wahrnehmung: Wer eine Stimme hat, bekommt auch ein Gesicht. Die oder den merkt man sich).

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Die Politikwissenschaftlerin Dr. Hanne Weisensee ist tätig als Dozentin, zertifizierter Coach und Lehrcoach in Politik, Verwaltung und Wissenschaft. Ihre Schwerpunkte sind dabei die Bundes- und Kommunalpolitik sowie wissenschaftliche Einrichtungen. Ein Augenmerk gilt der Förderung von Frauen in Spitzenfunktionen.

Gerade erschienen ist ihr Buch Bürgermeisterin werden — Fahrplan ins Amt. Praxistipps und Coachingtools (Boorberg Verlag Stuttgart). Mit dem Buch möchte sie Frauen ermutigen und unterstützen, »Ja» zu sagen zur Kandidatur für das Bürgermeisteramt.

Mit der Kolumne “Auf einen politischen Snack mit Dr. Hanne Weisensee” wird sie regelmäßig ihre Coachingerfahrungen teilen.

Politikerin*

Das Online-Magazin für Frauen, die Politik machen

Medium is an open platform where 170 million readers come to find insightful and dynamic thinking. Here, expert and undiscovered voices alike dive into the heart of any topic and bring new ideas to the surface. Learn more

Follow the writers, publications, and topics that matter to you, and you’ll see them on your homepage and in your inbox. Explore

If you have a story to tell, knowledge to share, or a perspective to offer — welcome home. It’s easy and free to post your thinking on any topic. Write on Medium

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store