Wie viel Geld ist eigentlich Ihre App wert?

Ramona Peters
Jun 12 · 3 min read

Gerade im geschäftlichen Umfeld höre ich immer wieder Leute, die mir erzählen: .

Okay, es mag ja vereinzelt noch ein paar Exoten geben, die ein Smartphone nicht einmal mit spitzen Fingern anfassen würden, aber wir sind immerhin im Jahr 2019. Wenn ich mir allerdings anschaue, was für Apps auch 2019 noch in vielen Unternehmen genutzt werden.. da würde auch ich eher bei Zettel und Stift bleiben!

Also, wir können annehmen, dass die meisten Leute keine grundsätzlichen Technikfeinde mehr sind, sondern dass es ihnen viel eher darum geht, dass eine App nicht nur für den Anbieter, sondern vor allem auch für sie selbst einen spürbaren Wert haben muss.

Und die spannende Frage ist doch: Wie findet man diesen Wert aus Nutzersicht heraus und macht ihn messbar?

Den Referenzwert finden

Zuerst suchen Sie sich eine App aus von der Sie wissen (oder wenigstens annehmen), dass die meisten Ihrer Nutzer sie sehr gerne und häufig verwenden. Das kann im Prinzip alles von Candy Crush bis LinkedIn sein, müsste aber auf jeden Fall auch wirklich von den meisten genutzt werden. Also nehmen Sie zum Beispiel Whatsapp oder so was.

Dann fragen Sie Ihre Nutzer, für wie viel Geld sie einen Monat lang auf diese App verzichten würden.

Quelle: Erik Brynjolfsson, Avinash Collis, and Felix Eggers: “Using massive online choice experiments to measure changes in well-being”, https://www.pnas.org/content/pnas/116/15/7250.full.pdf

Jedenfalls ist das, was Sie dann als Antwort bekommen, Ihr Referenzwert. Wenn Sie diesen Wert auch mit Ihrer App erreichen, dann dürfte Ihnen eine ziemliche Top-Platzierung in der Gunst Ihrer Nutzer sicher sein.

Den Wert Ihrer App ermitteln

Und nun kommt die Stunde der Wahrheit: Jetzt sollen die Leute nämlich die gleiche Frage mal nicht für Whatsapp oder Candy Crush, sondern für Ihre App beantworten. Tja, die Wahrheit kann manchmal weh tun. ;-)

Aber wenn Sie erst einmal das tiefe Tal der Tränen durchschritten haben, wissen Sie wenigstens Bescheid, wo Sie stehen.

Denn jetzt haben Sie statt unzufriedenem Gemaule von irgendwelchen Nutzern eine ganz konkrete Zahl, mit der Sie arbeiten können und an der Sie jederzeit messen können, wie wertvoll zum Beispiel neue Features oder Änderungen in Ihrer App aus Usersicht sind. Sie sollten sich also angewöhnen, diese Frage alle paar Monate mal zu stellen, um eine Tendenz sichtbar zu machen und ganz objektiv zu erfahren, ob Sie aus Sicht Ihrer Nutzer auf dem richtigen Weg sind.

Ach übrigens: Nicht ganz an die Beliebtheit von Whatsapp heranzukommen, wäre für die meisten geschäftlichen Apps, die ich so kenne, vermutlich ein ziemliches Luxusproblem. Meistens dürfte der gefühlte Wert für die durchschnittlichen Business-Apps sogar negativ sein nach dem Motto: „Was? Ich soll Geld dafür , dass ich die nie mehr nutzen muss? Ich würde sogar 50 Euro im Monat dafür !“

Wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann sollten Sie spätestens jetzt anfangen, Ihre App sinnvoll zu verbessern. Und wie das geht, erfahren Sie auf unserem YouTube Kanal — oder natürlich hier im rabbit mobile Business Blog.


Entdecken Sie auch unser Video zum Thema:


rabbit mobile Business Blog

rabbit mobile ist eine Agentur für die Entwicklung digitaler Businessanwendungen. Wir zeigen Unternehmen, wie sie den digitalen Wandel mithilfe passender Technologien für sich nutzen können - mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter im Mittelpunkt.

Ramona Peters

Written by

Projektmanagerin bei rabbit mobile.

rabbit mobile Business Blog

rabbit mobile ist eine Agentur für die Entwicklung digitaler Businessanwendungen. Wir zeigen Unternehmen, wie sie den digitalen Wandel mithilfe passender Technologien für sich nutzen können - mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter im Mittelpunkt.