Cleared For Take-off: Wie die DFS um Fluglotsinnen und Fluglotsen wirbt

2017 war für die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ein wahres Rekordjahr — im Luftraum über Deutschland kontrollierte sie rund drei Millionen Flüge. Zu Spitzenzeiten werden mehr als 10.000 Flüge pro Tag gezählt, damit ist der deutsche Luftraum einer der verkehrsreichsten der Welt. Die rund 2.000 Fluglotsen der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH sorgen dafür, dass alle Reisenden jederzeit sicher und pünktlich an ihr Ziel kommen. Dabei können sie sich jederzeit auf die Unterstützung des technischen Fachpersonals verlassen — die Ingenieurinnen und Ingenieure sowie IT-Profis der DFS sorgen dafür, dass alles so funktioniert, wie es soll.

Während die DFS im Jahr 2017 rund 60 Fluglotsen-Azubis gesucht hat, verdoppelte sich die Zahl der benötigten Azubis durch die gestiegene Verkehrsmenge für das Jahr 2018 auf 120. Sonja Konur und Mirco Krausch verantworten die Vielzahl an Maßnahmen, die die DFS ergreift, um diese Herausforderung zu bewältigen.

Viele Interessentinnen und Interessenten, aber wenige geeignete Bewerbungen

Das Berufsbild der Fluglotsin und des Fluglotsen stellt besondere Anforderungen: Mentale Stärke, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Stressresistenz und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zählen zum Anforderungsprofil. Neben den Grundvoraussetzungen der guten Englischkenntnisse und dem Abitur müssen Bewerberinnen und Bewerber auch einen medizinischen Check durchlaufen. Da nur wenige den Eignungstest bestehen, benötigen wir jährlich rund 5.000 Bewerbungen, um alle Ausbildungsplätze zu besetzen. Hinzu kommen noch weitere rund 80 Stellen jährlich, die mit Nachwuchskräften im Rahmen eines dualen Studiums, mit IHK-Auszubildenden oder mit (Young) Professionals besetzt werden.

Abiturienten, Studienabbrecher und Bacheloranden

Die Ausbildungskurse zur Fluglotsin und zum Fluglotsen starten ganzjährig alle vier bis sechs Wochen. Zwischen Bewerbung und Einstellungszeitpunkt liegen zum Teil nur wenige Wochen. Daher sprechen wir mit unseren Kommunikationsmaßnahmen — neben den Abiturientinnen und Abiturienten — konzentriert sofort verfügbare Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher sowie Bachelorandinnen und Bacheloranden an. Insgesamt zählen bis zu 60 einzelne Maßnahmen zur Bandbreite unseres Personalmarketings.

Unter den Top-25 Karrierekanälen auf Instagram

Im Mai 2018 haben wir den Auftritt der DFS auf Instagram gerelaunched. Im Zeitraum von Mai bis August 2018 konnten wir die Zahl der Follower von 700 auf 2.100 steigern; damit ist die DFS unter den 25 reichweitenstärksten Karrierekanälen auf Instagram gelandet. Die Azubis und dual Studierenden der DFS übernehmen für jeweils eine Woche den Kanal: Auf diese Weise werden im wöchentlichen Wechsel alle sechs Berufsbilder präsentiert — das sind die Ausbildungen für Fluglotsinnen und Fluglotsen, Kaufleute für Büromanagement sowie Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Systemintegration und die dualen Studiengänge für Flugsicherungsingenieurwesen, Informatik, Luftverkehrsmanagement und neuerdings auch für Fluglotsinnen und Fluglotsen. In der Gestaltung der Inhalte sind die Azubis und dual Studierenden völlig frei, alles ist ungefiltert und echt. Damit generiert die Zielgruppe selbst absolut authentische Inhalte für Gleichaltrige. Außerdem profitiert die DFS davon, dass die Luftfahrt nicht nur bilderstark ist, sondern auch auf viele Menschen eine große Faszination ausübt.

Influencer-Marketing: Mit YouTube die Zielgruppe erreichen

Ein weiteres Projekt sind unsere ersten Schritte in Sachen Influencer-Marketing. Dazu haben wir mit dem YouTuber tomatolix zusammengearbeitet. Er hat rund 370.000 Follower (Stand September 2018) und spricht mit seinen Reportagen, Selbstexperimenten und Wissens-Formaten genau die Zielgruppe an, die auch für das Unternehmen relevant ist. So war eine authentische Kommunikation mit der Zielgruppe gewährleistet. Im Rahmen der Kooperation hat tomatolix der DFS einen Besuch abgestattet und die Arbeit im Tower, aber auch Teile der Ausbildung, zum Beispiel die Simulatoren, kennengelernt. Herausgekommen ist ein rund fünfzehnminütiges Video, in dem der YouTuber seinen Fans erklärt, was Fluglotsen machen und wie man Fluglotsin und Fluglotse wird. Das Besondere daran: Das Video ist in einem Stil gehalten, der deutlich von unserer sonstigen Kommunikation abweicht. Kurze Teaser des Videos werden zur Steigerung des Traffics auf Facebook, Instagram und der DFS-Karriereseite verwendet. Bisher hat das Video rund 210.000 Aufrufe erhalten. Überraschend dabei war, dass das Video nicht nur bei den Zuschauern und Fans von tomatolix gut ankam: Auch von DFS-Mitarbeiterinnen und DFS-Mitarbeitern kamen positive Rückmeldungen zu dem Video. Mit einem so starken Effekt hatte vorher niemand gerechnet.

Recruiting Day: Ein Festival der Flugsicherung

Ein wichtiges Standbein unseres Personalmarketings und Recruitings sind Events. Wir sind auf Messen aktiv, veranstalten regelmäßig Schnuppertage, Rookie-Events, Science Days, machen mit beim Girls’Day und vieles mehr. Doch das Aushängeschild und mit Abstand größte Event ist der DFS Recruiting Day. An diesem Tag begrüßt die DFS rund 1.500 Gäste auf ihrem Ausbildungscampus in Langen. Gemeinsam mit 150 unterstützenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellen wir die Berufsbilder im Unternehmen vor und vermitteln ein Gefühl für den „DFS-Spirit“ und die Unternehmenskultur. Besucherinnen und Besucher können in unseren Simulatoren ihr Talent zum Fluglotsen testen und den DFS-Profis außerdem bei der Arbeit zuschauen. Zusätzlich wird jede Menge Action mit Drohnenshows geboten und die Besucherinnen und Besucher können mit Hilfe von VR-Brillen in 360-Grad-Videos von Betrachtern zu Akteuren werden.

Saubere Landung: 84 Prozent mehr Bewerbungen

Diese und viele andere Maßnahmen, darunter Stadtbusse mit Werbebeklebung in Köln, Dresden, Hamburg und Mainz oder Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer, haben Wirkung gezeigt: Zwischen Januar und August 2018 verzeichnete die DFS 84 Prozent mehr Bewerbungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Grundsätzlich werden alle Maßnahmen evaluiert und dahingehend bewertet, in welcher Relation die Ausgaben zum Bewerbereingang und der Qualität der Bewerbungen stehen. In der Regel testen wir Maßnahmen zunächst in kleinerem Rahmen, messen dann den Erfolg und skalieren anschließend das weitere Vorgehen.

Neben neuen Formaten auf Instagram arbeiten wir derzeit an neuen Imagefilmen für die einzelnen Berufsbilder und für den Arbeitgeber insgesamt.

Weiterführende Links:
Uni-Kinospot: https://www.youtube.com/watch?v=52qHaQHC_Gk
Beispiel für ein 360°-Virtual-Reality Video: https://www.youtube.com/watch?v=R56KMGgh8Xs&t=95s

DFS
Für einen reibungslosen Flugverkehr in Deutschland braucht es Profis, die den Überblick behalten. Denn Luftfahrt bedeutet mehr, als nur von A nach B zu kommen — es geht um die Sicherheit im deutschen Luftraum. Dafür steht die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH: Mit ihren rund 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt die DFS für Sicherheit — sowohl in der Luft als auch auf den Start-, Lande- und Rollbahnen der Flughäfen.

Sonja Konur
Sonja Konur ist studierte Wirtschaftswissenschaftlerin und seit 2007 bei der Deutschen Flugsicherung tätig. Bis 2017 arbeitete sie dort in der Personalbetreuung, seit gut einem Jahr dreht sich bei Sonja nun alles ums Personalmarketing. Gemeinsam mit Mirco Krausch verantwortet sie alle Maßnahmen, die potenzielle Bewerberinnen und Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam machen sollen.

Mirco Krausch
Mirco Krausch stieg 2010 als Azubi im kaufmännischen Bereich bei der Deutschen Flugsicherung ein. Nach seiner Lehre wurde er selbst Ausbilder und erwarb eine Zusatzqualifikation zum Personalfachkaufmann. Seit 2015 verantwortet er gemeinsam mit Sonja Konur das Personalmarketing.