Trailrunning-Strecken bei Stuttgart (11.06./22.06./08.07.2017)

Steighauweg bei Nassach, Baden-Württemberg, 08.07.2017 18:19:05

Wenn ich zurückdenke, hätte ich im Januar noch nicht geglaubt, dass ich im Juni 20 km laufen könnte. Mein Laufbuch führe ich seit Februar 2015 einigermaßen ordentlich. Es sagt eindeutig, dass meine bisherige Grenze bei 10 km lag. Jetzt auf einmal laufe ich auch mal 16–20. Woran liegt es?

Zum einen: Den Startschuss dazu hat mir ein organisiertes Laufwochenende im Schwarzwald gegeben. Organisator ist Till von Sommerkind Trailrunning Tours. Seine Partnerin Carmel hat mir verraten, wie man mit Kartendiensten ganz einfach gute Waldstrecken zum Laufen finden kann. Einen Artikel dazu habe ich bereits hier geschrieben. Zwar ist dieses Wochenende für mich nicht so gut verlaufen, da ich unter einem Runners Knee litt, allerdings habe ich mir die Ursache bestätigen lassen und kann diese inzwischen ziemlich gut kontrollieren.

Zum anderen: Es scheint weniger eine Sache des Körpers, sondern mehr eine des Kopfes zu sein. Da bin ich nicht der einzige der das feststellt. Auch im Februar und März 2016 bin ich schon 14 bzw. 15 km bei 6:06 min/km gelaufen, das war allerdings in einer Gruppe. Wenn Du in der Gruppe oder mit Ablenkung läufst, ist das eine andere Kategorie als wenn Du alleine läufst.

Jedenfalls hatte ich mir nach dem Wochenende im Schwarzwald vorgenommen, öfter und auch alleine Strecken von ~20 km zu laufen. Dann habe ich mir die richtige Umgebung gesucht und habe es einfach gemacht. Zwar liegt mein Schnitt nicht bei 6, sondern bei 7:40 Minuten pro km, dafür waren die Strecken aber auch einfach traumhaft. Bei 33 Grad im Schatten laufe ich ohnehin nicht auf Zeit. 😉


Route: Von Esslingen nach Winterbach

Gunzenbachschlucht

Routenbeschreibung: Esslingen-Jägerhaus, an Aichschieß vorbei, entlang des Gunzenbachs, am Ortseingang von Baach vorbei, entlang des Schlierbachs, ein kurzes Stück über die L1150, zum Hochwasser-rückhaltebecken Lehnenbach und nach Winterbach.

Strecke: 20,2 km

Datum: 11.06.2017


Route: Von Reichenbach/Fils nach Geradstetten

Katzenbachschlucht

Routenbeschreibung: Von Reichenbach/Fils immer nach Norden, entlang der Baltmannsweiler Straße, bis auf einer Höhe von ca. 410 m ein Waldweg Rechts abzweigt, entlang des Katzenbachs so weit geradeaus wie möglich, ein paar Hundert Meter über die K1209 Richtung Remshalden/Weinstadt und nach Manolzweiler hinter einem Reithof wieder Rechts Richtung Geradstetten.

Strecke: 15,6 km

Datum: 22.06.2017


Route: Von Ebersbach an der Fils nach Schorndorf

Herrenbach Stausee

Routenbeschreibung: Von Ebersbach über den Waldlehrpfad, ein Stück über die Krapfenreuter Str. auf die Bachstraße. Hier gibt es einen kleinen Einstiegspunkt, der dann entlang des Ebersbachs führt. Man wird auf diesem kleinen Abschnitt sofort von einem tollen Single Trail und einer kalten Naturquelle überrascht (Quellwasser). Der weitere Verlauf der Strecke führt bergauf am Ebersbach entlang, bis man die K1412 überquert. Von hier aus geht es wieder bergab Richtung Nassach. Über die Nassachtalstraße geht es für ca. 200 Meter Richtung Nassach, dann wird schräg Links in den Glashüttenweg abgebogen. Weiter geht es Richtung Herrenbach Stausee; die Wangener Straße wird überquert. Teilweise sind die Wege aber auch halb zugewachsen. Vor dem Herrenbach Stausee findest Du ein Labyrinth, das Du meistern musst um die Prinzessin zu befreien; einige Weisheiten werden Dir dabei vielleicht helfen. Leider war es schon Abend und ich hatte keine Zeit für die Dame. Kurz darauf kannst Du den Barfuß-Pfad entdecken. Vom Stausee aus ging es in den kleinen Ort Oberberken und von dort aus waren es noch ca. 8 km nach Schorndorf.

Strecke: ca. 23 km

Datum: 08.07.2017

Kommentar: Die Strecke war traumhaft, vielseitig und nach etwas über 23 km bei 31 Grad und sehr hoher Luftfeuchtigkeit war ich froh, den Rückweg mit der Bahn machen zu können. Und wann ist man über die Bahn mal froh, selbst wenn sie Verspätung hat? Eher selten.


Fängst Du vielleicht gerade an, Dich an die Halbmarathon-Distanz heranzuwagen? Oder hast Du neue Laufstrecken, über die es sich zu berichten lohnt? Hast Du Ergänzungen, Kommentare oder Fragen? Dann nutze gerne die Kommentarfunktion. Wenn Dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn Du den grünen Button ‘Clap Hands’ nutzt, damit auch andere auf diesen Artikel aufmerksam werden können. Willst Du über weitere Artikel informiert werden, nutze einfach den ‘Folgen’ Button.