Digitale Nachhaltigkeit in Marketing und Kommunikation

Michel Gross
Aug 23 · 4 min read

Wie ist es möglich, nachhaltige digitale Projekte zu realisieren? Im folgenden Beitrag zeigen wir an einem Website-Relaunch auf, welches die Bedingungen dafür sind.

Ein Miteinander auf Augenhöhe

Die Grundlage für eine nachhaltige digitale Dienstleistung oder Produktentwicklung, zum Beispiel einen Webauftritt, ist das gemeinsame Verständnis füreinander als Mensch und für die Sache selbst. Die gegenseitigen Erwartungen müssen abgeglichen und die Fähigkeiten aller Projektbeteiligten richtig eingesetzt werden – ob Kunde, Dienstleister oder Drittpartner. Und es darf kein altbackenes Kunden-Lieferanten-Verhältnis entstehen. Partnerschaftlicher Umgang, Zusammenarbeit auf Augenhöhe und Soft Skills sind gefragt.

bringing ideas to life
bringing ideas to life
Unterschiedliche Vorstellungen der Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Gemeinsames Big Picture

Mithilfe von Workshops können ein Big Picture und eine gemeinsame Sicht auf das gemeinsame Projekt erarbeitet werden. Diese bilden auch die Grundlage für die weiteren konzeptionellen Arbeiten. Dabei können verschiedene Methoden zur Unterstützung beigezogen werden. Als Beispiel nennen wir das Anwenden von «Design Thinking».

Grobe Darstellung der Methode «Design Thinking».
Grobe Darstellung der Methode «Design Thinking».
Grobe Darstellung der Methode «Design Thinking».

Nach dieser Konzeptionsphase soll erreicht werden, dass alle auf das Big Picture gleichgeschaltet sind. Zudem ist das Projekt in einem Konzept festgehalten, an dem sich die Anspruchsgruppen und Projektbeteiligten orientieren können. Das Konzept und das Prototyping werden mit dem Fokus auf den Nutzer (User Experience) und in enger Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen erarbeitet. Mit dem Produkt Website möchten wir dem Menschen möglichst das Leben erleichtern und ihm an diesem Berührungspunkt (Touchpoint) ein positives und nachhaltiges Erlebnis vermitteln.

Die Reise beginnt

Wir gehen davon aus, dass ein digitales Produkt wie eine Website für alle Beteiligten nicht statisch ist, sondern sich über die Zeit entwickelt und lebendig ist. Das Konzept ist eine Momentaufnahme, soll aber trotzdem konsistent umgesetzt werden über alle Disziplinen wie Design, technische Umsetzung und den laufenden Betrieb hinweg. Das heisst aber nicht, dass es sich auf dieser Reise nicht weiterentwickeln darf. Es geht darum, das grosse Ganze im Auge zu behalten, Veränderungen innerhalb dessen zuzulassen und damit richtig umzugehen. Veränderungen können Kundenwünsche sein, die es korrekt in den Prozess und das Big Picture einzugliedern gilt. Diese Veränderungen während des Projekts haben Einfluss auf Planung, Projektkosten und Projektaufwand.

Wie sich Projektbeteiligte in der Zusammenarbeit unterschiedlich wahrnehmen.

Der Big Bang

Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird der Webauftritt in der Version 1.0 online gehen. Für das Go-Live kann man mit einem «minimal überlebensfähigen Produkt» arbeiten. So wird der Fokus auf das Wesentliche gerichtet, was auch die Zusammenarbeit effizienter und effektiver macht. Die nach Konzept noch fehlenden Bestandteile lassen sich im Nachhinein ohne Zeitdruck und in der gewünschten Qualität in einer weiteren Version nachliefern.

Ergebnis der Zusammenarbeit

Das Endprodukt ist letztlich das Ergebnis der vorausgegangenen Zusammenarbeit, einer Abfolge von verschiedenen Schritten und Ereignissen und somit nicht nur technisch und visuell zu verstehen. Ein erfolgreiches Ergebnis erreicht man mit der passenden Expertise und mit der Verantwortung für die jeweiligen Themen in den verschiedenen Know-how-Bereichen in den einzelnen Projektphasen.

Gegenseitiges Vertrauen bezüglich Expertise und Themenverantwortung.
Gegenseitiges Vertrauen bezüglich Expertise und Themenverantwortung.
Gegenseitiges Vertrauen bezüglich Expertise und Themenverantwortung.

Die Reise geht weiter

In der Betriebsphase der Website ist eine regelmässige Zielüberprüfung sinnvoll. Daraus lassen sich Weiterentwicklungen ableiten im Sinne von «Plan, Do, Check, Act». Es geht darum, die Treiber von Veränderungen – zum Beispiel Veränderungen bei den Nutzern (Personas), Markttrends oder Kundenwünsche – aufzufangen und in das Produkt zu integrieren, ohne das Big Picture ganz zu verwerfen. So kann die Langlebigkeit eines digitalen Produkts erhöht werden, und es ist nicht schon nach kurzer Zeit erneut eine Investition nötig, respektive das Geld kann anders eingesetzt werden.

Die gegenseitigen Erwartungen gilt es immer zu Beginn abzugleichen.
Die gegenseitigen Erwartungen gilt es immer zu Beginn abzugleichen.
Die gegenseitigen Erwartungen gilt es immer zu Beginn abzugleichen.

Fazit

Nachhaltigkeit bei einem Webprojekt wird in der Zusammenarbeit der Projektbeteiligten durch die Summe der oben erwähnten Themen und Faktoren erreicht.

Nachfolgend eine Auflistung der Faktoren für nachhaltig digitale Projekte:

  • partnerschaftlicher Umgang
  • enge Zusammenarbeit
  • gegenseitige Erwartungshaltung
  • gleiches Verständnis
  • gemeinsames Big Picture
  • nutzerzentriertes Vorgehen
  • richtig eingesetzte Expertise
  • guter Umgang mit Veränderungen
  • online gehen mit Version 1.0
  • darauffolgende Zielüberprüfung
  • stete Weiterentwicklung

Mögliche Risiken in der Zusammenarbeit sind:

  • Unverständnis in der Zusammenarbeit
  • Abkürzungen im Vorgehen
  • isolierte Phasen
  • Zeit- oder finanzieller Druck
  • wechselnde Anforderungen
  • Einwirkung Dritter
  • Kunden-Lieferanten-Verhältnis
  • falsche Themenverantwortung
  • ungleiche Erwartungshaltung

Die Listen sind nicht abschliessend.

Gemeinsames Warm-up

Gerne laden wir Sie zu einem Warm-up bei uns im Unternehmen ein. So können Sie uns unverbindlich kennenlernen. Wir sind spontan, jedoch benötigen wir vor dem Treffen Informationen zum möglichen gemeinsamen Projekt. Aufgrund dieser Infos können wir das passende Team zusammenstellen und uns bereits erste Gedanken machen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Stämpfli AG

Kommunikation Mensch zu Mensch

Michel Gross

Written by

boxing fan 🥊 , ex-capoeirista 🤸‍♂️ | Senior Consultant / Project Manager bei den Digitalexperten der nexum in der Schweiz 👨‍💻

Stämpfli AG

Kommunikation Mensch zu Mensch

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade