Simona Baira
Sep 5 · 3 min read

Auch dieses Jahr durften wir — Alim Mustafoski, Frontend-Entwickler und Simona Baira, Interaction Designer — die zweitägige Front Conference in der alten Papierfabrik in Zürich besuchen.

challenge accepted!

Der Event richtet sich gleichermassen an Designer und Frontend-Entwickler. Es finden jeweils gleichzeitig ein design- und ein technisch orientierter Talk statt — so kommen alle gleichermassen auf ihre Kosten. In den Pausen und über Mittag findet jeweils ein interessanter interdisziplinärer Austausch statt, welcher es ermöglicht die Perspektive zu wechseln und alltägliche Herausforderungen plötzlich in einem ganz anderen Licht zu sehen.

Mittagspause und Zeit sich auszutauschen.

Was wir aus den zwei Tagen mitnehmen:

  • Jennifer Hom (Head of Illustration bei Airbnb) hat aufgezeigt wie sie für Airbnb einen einzigartigen Illustrationsstil entwickelt hat. Sehr interessant war ausserdem wie schnell ein Unternehmen seine visuelle Identität verlieren kann, wenn ein neuer (unpassender) Stil für die Illustrationen gewählt wird.
  • Dass nicht nur Webentwickler zuständig für die Performance (Ladegeschwindigkeit) einer Website sind. Sehr vieles kann bereits im Designprozess gesteuert werden.
  • Chris Coyier (Co-Founder, Codepen) hat in seinem Talk gezeigt, dass es gar nicht so einfach ist zu erklären was genau ein Frontend Entwickler macht. Was er damit sagt, ist das der Frontend Entwickler langsam zum Full-Stack Entwickler wird. Mit der heutigen Technologie wird es möglich ohne einen eigenen Server eine Webseite zu realisieren (Serverless Web Applications).
  • Ein weiterer grosser Punkt an der Konferenz war das Thema Machine Learing. Wie benutzt man Künstliche Intelligenz (AI, Artificial Intelligence) im Web. Tamas Piros, Entwickler von Cloudinary, hat gezeigt wie man mit interessanten Algorithmen, z.B. Bilder direkt im Web verkleinern kann. Auch hat er gezeigt, wie er aus einem Bild einer Frau nur das Gesicht ausschneiden kann, ohne das Bild mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu öffnen. Alles mit der Hilfe einer künstlichen Intelligenz.
  • Auch wurden noch neue Features für Javascript vorgestellt und wie man diese benutzen kann.
  • OMG! WIR HABEN DEN ERFINDER DES HASHTAGS KENNENGELERNT!
  • Welche Qualitäten in einer Führungsposition wirklich wichtig sind: Personen einstellen die besser sind als man selbst, sich selbst als Führungskraft «überflüssig» machen, ein Team auf die Beine stellen in dem man unbedingt arbeiten möchte und in Angestellte und deren Ausbildung investieren. Last but not least: Bei freien Vakanzen soll dem Motto «better have a hole, than an asshole.» gefolgt werden ;-)
  • Warum der Hype «Design Systems» nur in wenigen Ausnahmefällen wirklich funktioniert.
  • Mike Kus hat eindrücklich gezeigt mit welchen Methoden einzigartige Designs erstellt werden können, welche aus dem aktuell vorherrschenden Einheitsbrei hervorstechen, beeindrucken und nachhaltig überzeugen.

Fazit:

Die Konferenz war einmal mehr sehr interessant und wir haben einige grosse Persönlichkeiten getroffen, wie z.B. den Erfinder des Hashtags — Chris Messina — oder Chris Coyier einer der Entwickler des Online Code Editors Codepen.

Danke Front Conf, wir sehen uns nächstes Jahr!

Alim Mustafoski, Frontend-Entwickler und Simona Baira, Interaction Designer, Stämpfli AG.

Wir sind zufrieden mit uns wenn wir unsere Jobs nur halb so passioniert ausführen wie der grossartige DJ der Front Conf 2019 ;-)

Stämpfli AG

Kommunikation Mensch zu Mensch

Simona Baira

Written by

half awake // half in space

Stämpfli AG

Kommunikation Mensch zu Mensch

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade