«Social Media — (nicht) nur eine Freizeitbeschäftigung?»

Das Thema der vierten Veranstaltung unserer erfolgreichen Vortragsreihe Verbandskommunikation IMPULS hat bewegt. Rund 90 Kommunikationsspezialisten und Fachpersonen aus Verbänden durften wir am 21. März 2019 in unserem Haus begrüssen.

Die sozialen Medien haben sich in den letzten Jahren rasch etabliert. Innert kürzester Zeit haben Milliarden von Menschen angefangen, die neuen Plattformen zu nutzen. Bei vielen Nutzern sind sie inzwischen ein fester Bestandteil des Alltags, und auch Firmen sehen in ihnen neue Marketing- und Kommunikationsmöglichkeiten.

Was heisst das nun für Verbände? Ist ein eigener Auftritt Pflicht? Eignen sich bestimmte Kanäle besser als andere? Lohnt es sich, in Social-Media-Marketing zu investieren, und worauf muss man dabei achten?

Impressionen Verbandskommunikation IMPULS 21. März 2019

Social-Media-Nutzung in der Schweiz
Bevor wir auf diese Fragestellungen eingegangen sind, wollten wir es von unseren Teilnehmenden wissen: Für welche Zwecke nutzen sie in ihren Organisationen Social Media? Und auf welchen Kanälen sind sie präsent? Die Ergebnisse aus dieser Blitzumfrage sehen Sie hier.

Livevoting: Hier gehört das Handy zum Programm.

Wie stichhaltig sind denn nun die Ergebnisse dieser nicht repräsentativen Umfrage? Kompetent konnte unsere erste Referentin Iréne Messerli, Co-Inhaberin von Bernet Relations, Auskunft geben. Als Mitautorin der Bernet-ZHAW-Studie Social Media Schweiz 2018 schaffte sie einen fundierten Überblick über die Social-Media-Nutzung von Schweizer Organisationen.

Iréne Messerli, Co-Inhaberin von Bernet Relations und Mitautorin der Studie Social Media Schweiz 2018

Wie sieht das bei Ihnen aus?
So weit, so gut. Wie aber sieht das nun ganz konkret aus? Um dies zu erörtern, haben wir Alexandra Karle, Kommunikationsleiterin von Amnesty International, und André Kirchhofer, Vizedirektor der ASTAG, eingeladen. Nach der kurzen Präsentation ihrer Social-Media-Tätigkeiten standen die beiden den Besucherinnen und Besuchern in einer lebendigen Diskussion Red und Antwort.

Andi Huggel, Stämpfli AG, im Gespräch mit Alexandra Karle, Amnesty International, und André Kirchhofer, ASTAG

Der Erfahrungsaustausch spielt bei unseren Anlässen eine zentrale Rolle. Deswegen haben wir unsere Gäste im Anschluss an die Referate eingeladen, in zwei kleineren Gruppen mit unseren Kommunikationsspezialisten zu diskutieren, ihnen Fragen zu stellen und über ihre Erfahrungen zu berichten. Die Gespräche beim anschliessenden Apéro verliefen ähnlich angeregt wie schon während der gesamten Veranstaltung.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Gästen für die inspirierenden Gespräche und spannenden Diskussionen. Sie alle haben mit ihren Beiträgen den Anlass bereichert.

Das Moderationsteam Karin Ingold und Christoph Ramseier, Stämpfli AG, mit den Gästen Alexandra Karle, Amnesty International, André Kirchhofer, ASTAG, Iréne Messerli, Bernet Relations, und Andi Huggel, Stämpfli AG

Möchten Sie (wieder) mit dabei sein?
Dazu haben Sie schon bald Gelegenheit. Die nächste Veranstaltung Verbandskommunikation IMPULS findet am 24. Oktober 2019 statt. Das Thema richten wir nach den Wünschen der Teilnehmenden. Es wird bald bekanntgeben. Folgen Sie uns auf unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen.

Stämpfli AG — Partnerin der Verbände
Dank der Zusammenarbeit mit mehr als 200 Verbänden kennen wir Ihre Bedürfnisse und Herausforderungen. Nutzen Sie unsere Erfahrung und das umfassende Leistungsspektrum in der Beratung, der Konzeption und der Umsetzung.

Haben Sie Fragen zur Kommunikation in Ihrem Verband? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Andi Huggel, Leiter Verbandskommunikation, andi.huggel@staempfli.com