Hakan Housein
Nov 22, 2018 · 3 min read

StudyHelp Gründer Daniel Weiner über den Status Quo der Bildung, die Rolle der Digitalisierung und seine Vision für StudyHelp.

Wie bist du auf die Idee gekommen, das Unternehmen StudyHelp zu gründen?

Ich war selber Nachhilfelehrer und Tutor an der Universität Paderborn für das Fach Technische Mechanik. Die Studenten fragten mich vermehrt, ob ich sie zusätzlich unterstützen könnte, weil ihnen meine Art zu Erklären gefiel. Durch die steigende Nachfrage kam ich auf die Idee, einen Crashkurs anzubieten, der kurze Zeit später mit 100 Teilnehmern stattfand. Damit war die Idee des Unternehmens und kurz später StudyHelp geboren.

Wofür steht StudyHelp?

StudyHelp steht für die Kombination von Offline- und Online-Lerninhalten. Im Mittelpunkt steht bei uns die Vermittlung von Wissen auf Augenhöhe.

Welche Rolle spielt die Digitalisierung in der Bildung?

Durch die Digitalisierung wird der Zugang zu Bildung vereinfacht, wodurch es für mehr Menschen möglich ist, Bildungsangebote wahrzunehmen. Überall dort, wo Internet verfügbar ist, ist auch der Zugriff auf Bildung möglich — wir sind heute nicht mehr abhängig von Büchern oder Bibliotheken. Häufig reicht es schon aus, einen Begriff bei Google oder YouTube einzugeben, um in Echtzeit die Antwort auf eine Frage zu erhalten. Wir sehen die Online-Lehre aktuell allerdings als Ergänzung zu Präsenzphasen, in denen persönliche Fragen gestellt werden können und die Qualität der Wissensvermittlung durch individuelle Betreuung gesichert wird. In anderen Worten setzen wir primär auf einen Blended-Learning-Ansatz.

Überall dort, wo Internet verfügbar ist, ist auch der Zugriff auf Bildung möglich — wir sind heute nicht mehr abhängig von Büchern oder Bibliotheken.

Inwiefern geht StudyHelp auf die Entwicklung der Digitalisierung im Bereich Bildung ein?

Unser Ziel ist die nahtlose und vor allem sinnvolle Kombination von Online- und Offline-Lerninhalten bei all unseren Angeboten. Wir arbeiten hierzu mit starken Partnern zusammen — hier sind unter anderem der Mathe-Rockstar und Bildungsarchitekt Daniel Jung, Deutschlands erfolgreichste kostenlose Mathematik Website „Mathebibel“ und der YouTube Bildungskanal „Die Merkhilfe“ zu nennen.

Sowohl unser Kursangebot als auch die Produkte des Verlags orientieren sich an Inhalten von uns und unseren Partnern und schaffen eine Brücke zwischen den beiden Komponenten Online und Offline.

In unseren Academys setzen wir Tablets ein, um die Lehre durch die Coaches mit verschiedenen Apps ergänzen zu können und den Unterricht effizienter zu gestalten.

Außerdem betreiben wir mit studyhelp.de/online-lernen eine der größten kostenlosen Lernplattformen im deutschsprachigen Raum und haben eigene Lernchecks programmiert, mit denen Schüler ihr Wissen überprüfen können. Das alles erhalten Lernende free of charge.

Was möchtest du in der Bildung verändern und welchen Stellenwert nimmt das Unternehmen StudyHelp dabei ein?

Wir müssen unser Schulsystem endlich umkrempeln. Fächer müssen neu strukturiert werden und der praktische Bezug muss in Form von projektbasiertem Lernen Einzug in die Schule finden. Fächer wie Wirtschaft und Programmieren sollten sowieso schon Pflicht sein. Aber auch vorhandene Bereiche, wie Kunst, sollten durch aktuelle Bezugnahme ergänzt werden. Hier wäre z.B. das Erlernen von Fotobearbeitungsprogrammen interessant.

Unser Schulsystem ist noch im 18. Jahrhundert. Lehrer müssen viel mehr zu Coaches ausgebildet werden, die individuell auf die Bedürfnisse der Schüler eingehen können. Die allgemeine Theorie oder Lehre kann durch Online-Inhalte erlernt werden. Der Coach hat eine unterstützende Funktion, lenkt die Kids in die richtige Richtung und motiviert sie im Lernprozess. StudyHelp versucht hierbei Aufklärungsarbeit zu leisten und passende Angebote für individuelle Anliegen bereitzustellen.

Fächer müssen neu strukturiert werden und der praktische Bezug muss in Form von projektbasiertem Lernen Einzug in die Schule finden.

Was mit Uni-Crashkursen begann, entwickelte sich stetig weiter, sodass StudyHelp aktuell ein breites Angebot für Schüler und Studierende liefert. In welche Richtung entwickelt sich das Unternehmen momentan weiter?

Zukünftig werden wir vermehrt in der Schule der Zukunft präsent sein. Unsere Zielgruppen werden sich folglich um die der Lehrer und Schulen erweitern.

Wo siehst du das Unternehmen in einem Jahr?

Ich denke eher in Generationen und nicht in einem Jahr. Unsere Vision ist es, zum Amazon für Bildung zu werden. Hierbei beziehe ich mich natürlich auf das immense Portfolio des E-Commerce-Giganten. Wir möchten die erste Adresse für Bildungsprodukte und Dienstleistungen werden. Außerdem kommen stets weitere Innovationen aus unserem Haus. Im nächsten Jahr wollen wir unsere Zwischenziele erreichen und die Geschäftsbereiche rund um das Kursangebot, den Verlag und unsere Academys weiter ausbauen und stabilisieren. Außerdem werden wir aus den ersten Schulen nicht mehr wegzudenken sein.


Weitere Informationen zu StudyHelp findest du auf unserer Website.

StudyHelp

We believe in better education!

Hakan Housein

Written by

Media scholar. Corporate Communications Manager @ StudyHelp. Passionate about content creation and photography.

StudyHelp

StudyHelp

We believe in better education!

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade