Teilnahme am Microsofts Education Exchange (E2) in Toronto, Kanada

Blogserie über das E2-Event in Toronto als #MIEExpert

Julian Wagner
Mar 19, 2017 · 3 min read
E2 | Educator Echange

Es geht ja alles so schnell! Kaum wurde ich letzten Jahr zu einem von ca. 180 Microsoft Innovative Educator Experts (aka MIEE) in Deutschland gewählt, erhielt ich kurz darauf die Möglichkeit an der Konferenz zum Digitalen Bildungspakt bei Microsoft in Berlin teilzunehmen. (Hier habe ich kurz darüber berichtet.) Es war ein bereichernder, lustiger und spannender Tag, an dem ich auf viele tolle Menschen kennengelernt habe.

Einmal im MIEE-Netzwerk drin, erfuhr ich auch von E2 Event in Toronto (Damals sollte es noch nach Seoul in Südkorea gehen!). Für die Bewerbung musste man zunächst auf der Microsoft Education Community Webseite eine Unterrichtseinheit hochladen. Diese sollte natürlich in irgendeiner Form digitales Lernen im Unterricht behandeln und die Nutzung von Microsoft Produkten beinhalten. Da ich immer noch am Anfang meiner Tätigkeit als Lehrer stecke und im Moment sehr viele unterschiedliche Dinge ausprobiere, war ich mir nicht sicher, was ich sinnvolles und ausgereiftes präsentieren könnte.

Lange habe ich nach einem geeigneten Beispiel gesucht. Ich wollte auf jeden Fall etwas nehmen, was ich auch wirklich in meinem Unterricht einsetzen würde. Zudem sollte es auch zu den technischen Gegebenheiten meiner Schule passen — kein WLAN, nicht funktionierende Laptops etc. Schließlich entschied ich mir dafür eine Einheit aus meinem Chemieunterricht zu nehmen, die sehr gut funktioniert hatte und meinen Schülern auch gefiel.

Erarbeitung des Säure-Base-Konzepts nach Brönsted

Bei der Einheit handelt es sich um einen “In-Class Flip”. Die Schüler sollten nach einem Experiment und auf Grundlage ihrer Kenntnisse über das Säure-Base-Konzept von Arrhenius, das Säure-Base-Konzept nach Brönsted erarbeiten. Dazu sollten sie die unten gezeigte Sway mit ihren Smartphones aufrufen und die Aufgaben mit Hilfe des eingebundenen Materials bearbeiten. Nichts weltbewegendes, aber für die Schüler ein Bruch zum bisher bekannten Unterricht. Die Stunde klappt auch wirklich gut und die Schüler waren mit großer Motivation bei der Sache.

Sway | Säure-Base-Theorie nach Brönsted

Als Alternative hatte ich auch noch ein Arbeitsblatt mit QR-Codes.

Arbeitsblatt als Alternative

Die Einladung zum Educator Exchange

Am 06.01. erhielt ich dann die Nachricht, dass ich ausgewählt wurde und mit zum Event nach Toronto reisen darf.

Ich musste nur noch die Genehmigung des Schulleiters und der Bezirksregierung einholen. Dies klappt nach einigen Anfangsschwierigkeiten sehr gut.

Und nun wusel ich hier schon den ganzen Tag rum, bereite noch Vorträge vor, spreche mit den anderen Teilnehmern und packe meinen Koffer.

Und morgen Früh geht es dann los… Das erste Mal ein 9 Stunden Flug… das erste Mal in einer Boing 747… das erste Mal auf einen anderen Kontinent…

Ich bin langsam echt aufgeregt…

PS

Ihr könnt Live bei der #E2 dabei sein! Hier: https://aka.ms/eduexchange

techteacher

Rund um Schule, digitale Bildung & das Microsoft Innovative Educator Expert Programm.

Julian Wagner

Written by

Teacher | History, Chemistry, Social Studies, Natural Sciences | #OneNote #MicrosoftFanboy #MIEExpert #MIESurfaceExpert

techteacher

Rund um Schule, digitale Bildung & das Microsoft Innovative Educator Expert Programm.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade