Die Spendendose 4 — Charityprojekt mit uns als Partner!

Nach einem Jahr Pause soll es nun endlich weitergehen — Das Charityprojekt Spendendose möchte ab dem 3. August 2018 wieder Spenden für den guten Zweck sammeln. Wer dabei sein möchte sollte auf twitch.tv/Spendendose einschalten!

Organisiert wurde das Projekt ursprünglich von 2 Personen jedoch erhöhte sich die Anzahl der Helfer von Projekt zu Projekt! Dadurch sieht man auch wie der Aufwand der Projekte von Mal zu Mal steigt. Im ersten Projekt wurde 2 Wochen durchgestreamt und alle 2 Stunden musste der Stream offline genommen werden, da die Streamer sich sonst nicht abwechseln konnten. Das 2. Projekt ging dann schon über einen ganzen Monat und die teilnehmenden Streamer erhöhten sich um ein Vielfaches. Mit dem 3. Projekt zeigte die Spendendose, dass man auch Ahnung von Technik hat — Es wurde ein Streamingserver besorgt, sodass der Stream trotz Streamerwechseln online bleiben konnte. Ein relativ außergewöhnliches Konzept in diesem Bereich der “kleineren” Charityprojekte. In der 4. Spendenaktion wird alle Erfahrung der letzten Projekte, sowie neue Ideen umgesetzt werden.

Wer erfahren möchte für welche Organisation gespendet wird, sollte sich dieses Video anschauen:

Als Partner der Spendendose bieten wir ihnen nicht nur unseren Twitch Chatbot, welchen wir für die Spendendose extra modifizieren werden, sondern auch noch sehr viel Hilfe bei Technischen Angelegenheiten. So wurde das neue Bewerbungssystem zusammen mit Twasi erstellt. Das Bewerbungssystem wurde am 06.05.2018 für alle eröffnet. Nun kann sich jeder für die Posten Streamer, Moderator oder Regie bewerben. Nähere Infos, wie das System funktioniert, findet ihr in dem folgenden Video:

Wir freuen uns sehr auf das Projekt und würden uns auch sehr freuen dich dort ab dem 03. August 2018 antreffen zu können. Für weitere Infos könnt ihr der Spendendose auch auf Twitter folgen.


Wir möchten mit unserem Blog einen weiteren Treffpunkt der Twasi Community schaffen und diesen nutzen, um euer Streamer-leben zu verbessern. Dazu gibt es auf Medium auch eine Kommentarfunktion, sowie viele weitere Möglichkeiten mit einem Account. Einfach mit Google oder Facebook registrieren und schon könnt ihr zu unserem Blog beitragen.