Die wichtigsten Storys aus der digitalen Welt 2016

Drohnen liefern Pakete, Autos fahren sich selbst und ein Roboter gewinnt gegen den weltbesten Go-Spieler: Auch 2016 wurden die Maschinen wieder ein klein wenig smarter. Die Kontrolle verloren — wie einige Tech-Unternehmer befürchten — haben wir Menschen jedoch noch nicht. Einige prominente Hacker-Angriffe haben dieses Jahr gezeigt: Noch lassen wir die Maschinen tanzen.Und auch hinter Fake News stehen eher menschliche Abgründe. Ein Jahresrückblick auf die wichtigsten Themen aus der digitalen Welt:

Nicht nur Tesla und Uber testen derzeit Roboter-Autos. Auch die großen Automobilhersteller erforschen selbstfahrende Wagen. Doch wie sicher ist die Technologie? Und wer ist am Ende Schuld, wenn es zu einem Unfall kommt?

Schach war gestern: Die neue Generation künstlicher Intelligenz musste sich dieses Jahr in Go bewähren — das asiatische Brettspiel ist wesentlich komplexer. Googles Software “Alpha Go” gelang es jedoch, den Südkoreaner Lee Sedol zu schlagen. Ein historischer Wendepunkt.

Noch wischen und klicken wir, um mit unseren technischen Spielzeugen zu kommunizieren. Aber das könnte bald vorbei sein. Alle großen IT-Konzerne testen derzeit “conversation as an interface”. Wir sollen also bald mit unseren Computern sprechen können.

Amazon — offline, Twitter — offline, New York Times — offline: Ende Oktober legten Hacker in den USA Hunderte Websites lahm. Das besondere daran war nicht nur das Ausmaß, sondern auch die Art und Weise des Angriffs. Die Hacker nutzten smarte Hausgeräte für ihre Attacke.

Fake News — bewusst über soziale Netzwerke verbreitete Unwahrheiten brachten es spätestens mit der US-Wahl zu unrühmlicher Prominenz. Werden sie zum Problem bei der nächsten Bundestagswahl? Müssen Gesetze verschärft werden? Und wo kommen die Fake News eigentlich her?Antwort: viele aus einem Kaff in Mazedonien. Diese Story hier ist kein Fake.

Mit 2000 Euro gegen die Wand: Jeder Otto-Normal-Nerd kann sich heute eine Drohne kaufen. Die Wenigsten können sie jedoch auch fliegen. Das hilft ein Besuch beim Drohnen-Coach.

Im Herbst landete “Snowden” von Regisseur Oliver Stone in den Kinos. Doch auch die Verfilmung der wahren Ereignisse wird wenig daran ändern: Alle Welt weiß von der Überwachung durch die Geheimdienste. Aber niemand regt sich mehr darüber auf. Warum?

Technik, Technik über alles? Immer mit der Ruhe, sagt Sascha Lobo. Weder entscheidet Big Data Wahlen, noch verändert Virtual Reality alles. Wir sollten aufhören Maschinen magische Fähigkeiten zuzuschreiben.

One clap, two clap, three clap, forty?

By clapping more or less, you can signal to us which stories really stand out.