Neues Feature: Letters

Bei Medium haben wir gerade ein neuartiges Medien-Produkt entworfen, das den Fokus auf Konversation und Reaktion legt — und bei dem Interaktion nicht zweitrangig ist, sondern das Nutzer auf eine fundamental neue Art und Weise einbezieht. Die Vorteile von Medium —nämlich das Schreiben in einem stetig wachsenden Netzwerk, in dem man mit vielen anderen verbunden ist — war immer ein großer Teil dessen, was uns ausmacht. Aber es fehlte eine wichtige Zutat, die wir heute hinzufügen: Kontinuität.

Wir freuen uns sehr, den Start eines neuen Features für Publikationen bekannt zu geben: Medium-Briefe bzw. Letters. Wir glauben, dass es gerade in der heutigen Welt der endlosen Informationsströme sehr wertvoll sein kann, den Akt des Briefeschreibens als persönliche Form der Kommunikation nicht zu vergessen.

Wie genau funktionieren Letters?

Mit der Funkion Letters kannst du dich mit den Followern deiner Publikation in Verbindung setzen und eine Konversation starten.

Dein Medium-Brief wird an alle verschickt, die deiner Publikation folgen.

Gleichzeitig ist er auch ein Beitrag, der empfohlen und ge-highlightet werden kann, d.h. auch alleine weiter besteht und Diskussionen anregen kann.

Follower haben die Möglichkeit, sich von der Letter-Funktion deiner Publikation abzumelden — entweder direkt über den Link am Ende des Letters oder über ihre Einstellungen für die Publikationen. Und nicht vergessen: Zuviel des Guten ist oft einfach nur zu viel☺

Du musst immer noch schreiben, wenn du etwas zu sagen hast. Aber jetzt kannst du es den Followern deiner Publikation direkt übermitteln.

Denn schließlich ist eine Mail immer noch etwas recht persönliches.


Als Redakteur einer Publikation siehst du eine neue Option in dem Dropdown-Menü deiner Publikation mit dem Namen „Letters“. Wenn du deinen Brief verschickst, erscheint er nicht nur als E-Mail in den Posteingängen deiner Follower, sondern auch als eigener Beitrag in deiner Publikation — wo ihn jeder im Netz oder in der iOS-App lesen kann.


Medium-Briefe haben das Potential, das zu bieten, was RSS-Abonnements für Blogs waren. Damit haben wir Publikationen tatsächlich zu einem Ort gemacht, an dem du Medium-Autoren folgen und Rückmeldungen auf deine Ideen, Gedanken und Geschichten bekommen kannst. Wir würden uns sehr freuen, wenn du die neue Funktion ausprobierst und uns deine Meinung unter yourfriends@medium.com mitteilst (idealerweise auf Englisch).