Zur Gezeitenansage bei Radio Nordseewelle

[Al la artikolo en Esperanto]

Aktualisierung (05.09.2018): Es wurde beobachtet, dass auch für Borkum, Fischerbalje, eine Hoch- oder Niedrigwasserzeit angesagt wird (ohne Erwähnung, ob das für Fischerbalje oder Südstrand gilt). Tabelle 1 wurde entsprechend aktualisiert.

Seit dem 27.06.2018 wird Radio Nordseewelle auch via DAB+ aus Bremen ausgestrahlt und kann daher auch in Rechtenfleth terrestrisch empfangen werden.

Bei Radio Nordseewelle wird eine vom BSH für einen Ort (aus elf möglichen Orten) vorausgesagte Hoch- oder Niedrigwasserzeit angesagt, und zwar in etwa halbstündlich in den folgenden Zeiträumen; Grundlage sind meine bisherigen Hörbeobachtungen: montags bis freitags von 05:59 bis 19:59 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 09:59 bis 14:59 Uhr. Beispielsweise wurde am 01.07.2018 um ca. 10:29 Uhr angesagt, dass in Bensersiel das nächste Hochwasser um 14:43 Uhr sein werde.

Ich bin jedoch nur äußerst selten unmittelbar an der dortigen Hoch- oder Niedrigwasserzeit interessiert. Zumeist möchte ich das für Rechtenfleth wissen (s. Abbildung 1), und als Informationsquelle nutze ich dafür z. B. diese BSH-Netzseite oder — wenn ich keinen Zugang zum Internet und Gezeitenkalender des BSH habe — diese Google-Tabelle. Man kann sie kopieren und in Google Drive — nach entsprechender Einstellung — auch ohne Internetverbindung nutzen (übrigens auch für andere Orte als Rechtenfleth).

Abbildung 1: Am Strand von Rechtenfleth kann man in der Weser baden, wenn der Wasserstand hoch genug ist

Was aber, wenn ich — beispielsweise unterwegs im Auto — all das nicht auf die Schnelle nutzen kann? Dann hilft in der Tat die bei Radio Nordseewelle angesagte Hoch- oder Niedrigwasserzeit; denn: Anhand von Angaben in dem oben erwähnten Gezeitenkalender (hier für 2018; S. 69 und 110) kann man durchschnittliche Zeitdifferenzen zwischen a) den Hoch- und Niedrigwasserzeiten von Rechtenfleth und b) denen desjenigen Ortes herleiten, für den die Ansage bei Radio Nordseewelle gilt. Die Ergebnisse sind in dieser Google-Tabelle zusammengefasst (Tabelle 1 gibt sie in diesem Blog-Artikel wieder).

Tabelle 1: Gezeitenunterschiede

Bleiben wir bei dem oben erwähnten Beispiel: Wenn in Bensersiel das Hochwasser um 14:43 Uhr eintritt, dann ist das laut Tabelle 1 126 Minuten früher als in Rechtenfleth. Dort ist also — geschätzt — um 14:43 Uhr plus 126 Minuten, also um 16:49 Uhr, Hochwasser. Ein Vergleich mit der BSH-Voraussage für Rechtenfleth (nämlich 16:54 Uhr; Abbildung 2) zeigt: Das Ergebnis dieser Schätzung ist nur fünf Minuten zu früh.

Abbildung 2: BSH-Gezeitenvoraussage für Rechtenfleth, aufgerufen am 01.07.2018

Die Gezeitenansage bei Radio Nordseewelle kann also zumindest für mich durchaus nützlich sein, vorausgesetzt dass ich die in Tabelle 1 in Bezug auf Rechtenfleth genannten Zeitunterschiede bei Bedarf auch im Kopf habe.


Hier Tweets mit “DABplus” (in der App Medium eventuell nicht vollständig dargestellt):


Hier Tweets von mir (in der App Medium eventuell nicht vollständig dargestellt):