Genussrechte treffen auf Blockchain. Ausweg für den Mittelstand?

Der Zugang zu Eigenkapital wird für den deutschen Mittelstand immer mehr zur Herausforderung. Die klassische Ausgabe von Aktien oder Anleihen über den Kapitalmarkt macht für viele keinen Sinn. Neben den Emissionskosten spielen die laufenden Kosten bei der Entscheidung gegen einen IPO eine entscheidende Rolle. Auch weiteren regulatorische Anforderungen (z.B erweiterte Berichterstattung) zu genügen, ist den meisten KMU mit den bestehenden Ressourcen einfach nicht möglich.

wevest AG
wevest AG
Apr 10 · 4 min read

wevest. Investment Banking für den deutschen Mittelstand. #nobanking

Was ist eigentlich ein Genussrecht?

Ein Genussrecht ist nicht etwa etwas kulinarisches, sondern ein juristischer Begriff aus dem Schuldrecht. Als Genussrechte werden Wertpapiere bezeichnet, die eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital darstellen, das heißt eine Konstruktion, die zwischen Aktien und Anleihen zu verorten ist.

Genussrechte im Mittelstand.

“Mittelständische Unternehmen haben seit Jahren einen problematischen Zugang zu Eigenkapital. Die Gesellschafterstruktur ist bei vielen KMU familiär geprägt. Im Normalfall verbringen Eigentümer nicht nur Zeit im Büro miteinander, sondern auch gerne mal auf dem Tennis- oder Golfplatz.” (Jens Siebert, CEO der wevest Digital AG)

Bei der Beschaffung von Eigenkapital durch externe Finanzinvestoren (“Private Equity”) geraten diese Strukturen häufig ins Wanken. Eine solche Form der Eigenkapitalfinanzierung hat immer eine Gesellschafterstellung des Finanziers zur Folge, aus der sich Mitwirkungs-, Mitsprache-, Zustimmungs- und Kontrollrechte ableiten, was für die bisherigen Gesellschafter ein starkes Umdenken erfordert. In der Regel fordert ein Private Equity Investor nämlich die Mehrheit am Unternehmen, um seinen eigenen Kapitalgebern eine angemessene Sicherheit bieten zu können. Zudem sind bei einer Finanzierung über einen Private Equity Fonds hohe Rendite-Erwartungen seitens der Investoren geknüpft, die oft zu abweichenden strategischen oder finanzpolitischen Auffassungen führen.

Mit Tokenisierung noch mehr Vorteile genießen.

Dass Security Token Unternehmensfinanzierungen nachhaltig effizienter und günstiger gestalten wird, ist klar. Security Token werden im Rahmen sogenannter Security Token Offerings (STOs) emittiert und sind mit wertpapierähnlichen Eigenschaften ausgestattet. Real existierende Vermögensgegenstände — wie beispielsweise Genussrechte — werden dabei “entmaterialisiert” und digital auf der Blockchain abgebildet („Tokenization“).

Technologisch kein Problem. An der Regulierung hängt’s noch.

Der nächste deutsche STO von Bitwala ist im Anmarsch. Nach Angaben des Unternehmens sollen deren Token (BWL-Token) erstmalig die Vorteile von Schuldtiteln und Aktienwerten als Genussrecht kombinieren.



Über die Autoren


Das wevest Journal — Mehr Wissen, bessere Entscheidungen.

Investmentbanking für den Mittelstand — endlich richtig gedacht. Folge uns, wenn du an Updates über Geldanlage, Unternehmensfinanzierung und Banking Technologie interessiert bist.

wevest AG

Written by

wevest AG

We design the future of SME Financing. Learn more at https://wevest.de/

Das wevest Journal — Mehr Wissen, bessere Entscheidungen.

Investmentbanking für den Mittelstand — endlich richtig gedacht. Folge uns, wenn du an Updates über Geldanlage, Unternehmensfinanzierung und Banking Technologie interessiert bist.