Was wir von Stephen Hawking über Geldanlage lernen können.

Er war einer der großen Denker unserer Zeit. Eine seine größten Leidenschaften war die Erforschung schwarzer Löcher. Auf Basis Einsteins Relativitätstheorie entwickelte er grundlegende Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet. Dabei gelang es ihm in seinen Büchern komplexe Theorien einfach und für den “normalen” Bürger verständlich zu erklären.



Was wir vom Ausnahme-Genie über Geldanlage lernen können.

Trotz schwerer Krankheit hat Hawking eines definitiv nie verloren: Seinen Humor und gesunden Optimismus.

“Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre.”

Einer der Gründe, die Stephen Hawking zu dem Menschen machten, war seine unersättliche Neugierde bei der Erforschung des Universums. Seine körperliche “Einschränkung” hat er niemals als solche wahrgenommen. Er zog das Positive daraus und fokussierte sich auf sein größtes Asset: Sein Denken.

“Auch wenn ich mich nicht bewegen kann und ich durch einen Computer sprechen muss, in meinem Kopf bin ich frei.”

Die Tatsache, dass Hawking über 55 Jahre mit seiner Krankheit lebte und gleichzeitig einen enormen Beitrag zur Wissenschaft leistete, ist inspirierend.

Und auch als Investoren können wir von ihm einiges lernen. Wir haben für Sie die aus unserer Sicht wichtigsten acht Lehren zusammengefasst.

Stehen Sie Herausforderungen offen gegenüber

Das nächste Mal, wenn Sie sich schlecht fühlen, weil die meisten ihrer Investments schief gelaufen sind, denken sie einfach an Stephen Hawking. Hier ist ein Mann, der von einer einzigartigen und unheilbaren Krankheit betroffen war. Ein Mann, der an seinen Rollstuhl gebunden war und nie mehr die Hoffnung darauf hatte, ein normales Leben zu führen. Jedoch schmälerte dies nicht seinen Optimismus oder hat ihm den Glauben genommen, dass er aktiv zur Weiterentwicklung der Menschheit beitragen kann. Dies ist auch der Schlüssel zum Erfolg beim Investieren. Sie werden negative Zeiten im Markt erleben, Sie werden schlechte Entscheidungen treffen und ein falsches Timing haben. Behalten Sie jedoch das Gesamtbild im Kopf und stecken Sie die Rückschläge weg. Optimismus ist der Schlüssel zum Erfolg.

Seien Sie neugierig bei neuen Ideen

Eines der Gründe weshalb Stephen Hawking trotz seiner Herausforderungen so viel erreichen konnte, war seine unersättliche Neugierde nach neuen Ideen und Erkenntnissen. Hawking hat nicht ausschließlich die Mysterien des Weltraums und des Universums verstanden, sondern konnte diese Themen auch einfach erklären, damit auch andere sie verstehen können. Als Anleger müssen auch Sie neugierig auf neue Ideen sein. Weshalb haben Sie einen Fehler gemacht und was haben andere Investoren richtig gemacht? Welches sind aktuelle Trends und welche Märkte befinden sich im Abschwung? Stellen Sie Fragen. Warren Buffet sagte einst:

„Lesen Sie viel und entwickeln Sie einen unersättlichen Drang nach neuen Ideen“.

Gehen Sie mit Ihren Verlusten mit Humor um

Das hört sich vielleicht ein bisschen sarkastisch an, lesen Sie jedoch was Hawking dazu zu sagen hatte:

„Der Schlüssel zu meinem Überleben ist, dass ich einen aktiven Geist bewahre und meinen Humor nicht verliere.“

Als Investor müssen Sie ihre Verluste mit einem gewissen Grad an Humor angehen. Sie sollten wegen Verlusten keine schlaflosen Nächte haben, sie sind Teil vom Gesamtbild.

Keep it simple

Den Weltraum und seine Mysterien zu verstehen ist das Eine, es zu vereinfachen und anderen zu erklären das Andere. Auch Investoren-Legende Buffet pflegt stets auf seinen Hauptversammlungen zu sagen, dass wenn Sie eine gute Idee haben, sie diese mit einer Kreide aufzeichnen sollten. Das sollte auch ihr Prinzip als Investor sein. Halten Sie es einfach und organisiert. Verkomplizieren sie keine Themen, da dies keine neuen Lösungen bringt. Oft sind es gerade die einfachen Investments, die den größten Erfolg bringen.

Zeit ist ihre wertvollste Ressource, nutzen Sie diese gut

Stellen Sie sich einen Mann vor, der weiß, dass sein Körper Tag für Tag an Leistungsfähigkeit verliert und er trotzdem über 55 Jahre lang einen unglaublichen Beitrag für die Wissenschaft leistete. Zeit will sinnvoll genutzt werden. Je früher Sie anfangen, desto mehr können Sie die Zeit für sich arbeiten lassen. Der Zinseszinseffekt ist eines der mächtigsten Werkzeuge beim Investieren, der dank dem Faktor Zeit funktioniert.

Teilen Sie ihre Ideen

Viele von uns denken, dass der Schlüssel zum Erfolg darin liegt, seine Karten verdeckt zu spielen. Insbesondere bei der Geldanlage. Hawking zeigt auch hier eine neue Perspektive. Sein ganzes Leben war darauf gewidmet, sein Wissen durch Bücher, Studien, Vorträge und Aufzeichnungen zu teilen. Hier verbirgt sich eine wichtige Lektion für Investoren: Teilen Sie Ihre Ideen und seien Sie offen für neue Impulse oder auch Kritik. So vermeiden Sie psychologische Fallen und verbessern Ihren Anlageerfolg.

Akzeptieren Sie Störungen am Markt, Sie könnten als besserer Anleger enden

Es spielt keine Rolle ob sie mit Störungen im Markt konfrontiert werden: Lernen Sie diese zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen. Hawking hat diese Fähigkeit perfektioniert indem er jede Störung in seinem Leben akzeptierte und das Beste daraus gemacht hat. Wenn Sie erkennen, dass Ihr Portfolio von einer großen Veränderung beeinträchtigt wird, fragen Sie sich lieber wie Sie davon profitieren können, als wie sie dieser Veränderung entgegenhalten können. Als Apple die Telekommunikationsindustrie verändert hat, wären Sie da lieber Samsung oder Nokia gewesen?

Geben Sie niemals auf

Wenn wir erfolgreiche Investoren nach ihrem Erfolgsgeheimnis fragen, werden sie uns erzählen, dass sie viele Dinge falsch machen mussten bevor sie Dinge richtig gemacht haben. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg liegt demnach darin, niemals aufzugeben. Sehen Sie Fehler nicht mehr als Niederlage, sondern als Chance noch besser zu werden.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wir hoffen der Artikel hat Ihnen gefallen. Falls Sie noch mehr Artikel aus unserer Redaktion lesen möchten, dann besuchen Sie einfach unser Journal. Hier finden Sie weitere, spannende Themen — von der Geldanlage bis hin zur Blockchain.

Über den Autor

Carlos Link-Arad ist Business Developer und Blockchain Analyst bei der wevest Digital AG. Carlos hält einen BSc in Wirtschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main.