Kontext
Published in

Kontext

Raqqa — vom schwierigen Neuanfang

Die Lebensumstände in der zerstörten Stadt sind für die Rückkehrer teils unerträglich. Wer sich keine Nahrungsmittel leisten kann, erhält Unterstützung von WFP.

Kinder litten unter der Belagerung von Raqqa besonders. Foto: WFP/Marwa Awad
Die Rückkehrer erzählen, dass die Zerstörung so massiv ist, dass kein Zuhause oder Gebäude verschont blieb. WFP/Marwa Awad
Für viele bedeutet ihre Rückkehr in die Stadt, komplett bei Null anzufangen. Foto: WFP/Marwa Awad

Ein schwerer Neustart

„Ohne mein Zuhause fühle ich mich wertlos“

„Ohne mein Zuhause fühle ich mich wertlos“, sagt Rabea, Einwohnerin von Raqqa. Foto: WFP/Marwa Awad
Bis auf einige kleine, wurden die meisten Bäckerein in Raqqa zerstört. Foto: WFP/Marwa Awad

Schulden machen, nur um zu essen

Jamila hat alles verloren. Sie kauft Brot und Essen auf Kredit, um zu überleben. Foto: WFP/Marwa Awad
Vor dem Hintergrund der Zerstörung rackern sich diese Männer ab, um die Stadt wiederaufzubauen. Foto: WFP/Marwa Awad

--

--

Der Blog des UN World Food Programme (WFP)

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
WFP Deutsch

Offizieller Kanal des UN World Food Programme (WFP). WFP ist die größte humanitäre Organisation der Welt und bekämpft Hunger weltweit. Mehr unter: de.wfp.org