Und wofür brauche ich Alexa?

Nadine Balzen
Oct 17, 2018 · 6 min read

Eine Auswahl an Anwendungsfällen für Cloud basierte Voice User Interfaces wie Amazon Alexa

Voice UI wird zu einem immer größeren Thema. Aber wofür sind Sprachassistenten eigentlich gut und wofür nicht? Wie findet man den richtigen Case für einen Alexa Skill? Das Innovationslabor XO Projects hilft Unternehmen mit sog. Corporate Hackathons sich der Technologie praktisch zu nähern. Hier kommen meine Tipps für die besten Möglichkeiten und Anwendungsbereiche von Voice UI, inklusive einer Checkliste für dich.

Was ist Voice UI überhaupt?

Voice User Interfaces bezeichnen eine sprachgesteuerte Bedienoberfläche. Die Interaktion findet hier primär über die Sprache statt. Hände und Blickkontakt werden nicht benötigt . Das ist ein großer Vorteil.

Ein Voice Skill ist eine Voice Applikation, also eine sprachbasierte Anwendung, die über einen smarten Lautsprecher aufgerufen und benutzt werden kann. Die wichtigsten Plattformen im Bereich Cloud-basierter Voice UI sind Amazons Alexa, Google Home, Apples Siri und Googles Cortana.

Quelle: voicebot.ai

Alexa reagiert den Markt gemessen an der Masse der Applikationen. Es gibt allein in Deutschland über 3.000 Alexa Skills. Dabei gibt es drei Arten: Den News Flash — eine tägliche Zusammenfassung wichtiger Nachrichten, die der Nutzer individuell zusammenstellt, Smart Home Skills und sogenannte Custom Skills. Hierunter bündeln sich die klassischen Assistenten Applikationen. In deutschen Haushalten stehen ca. 1,5 Millionen Echos (die smarten Lautsprecher von Amazon), die meisten in der Küche oder im Wohnzimmer.

In der Küche beim Kochen mit dreckigen Händen oder beim Autofahren, wo die Hände am Lenkrad und die Augen auf der Straße sein sollten, ist eine Voice Anwendung sehr hilfreich. Weniger geeignet sind sprachbasierte Nutzeroberflächen an Orten, wo es entweder sehr laut ist oder wo man leise sein sollte.

Wie schaffe ich einen Anwendungsfall?

Grundlage jeder Entwicklung, egal ob mit der ohne Technologie, ist es, die Zielgruppe zu verstehen. Was sind die täglichen Routinen? Gibt es ungelöste Probleme? Gibt es Dinge, die mein potentieller Nutzer besondern gern mag?

Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto einfacher fällt es mir Punkte zu finden, in denen ein Voice Skill Routinen erleichtert, Probleme löst oder einfach Freude macht.

Wer hierauf eine Antwort findet, kann mit Voice UI einen relevanten Service erschaffen und/oder seine Marke positiv aufladen und/oder sogar eine Verhaltensänderung bewirken. Wenn es einfach nur eine weitere, neue Interaktionsform ist, dann wird auch der liebevollste Skill nicht genutzt und die Entwicklung wäre umsonst.

Also schaue dir die Zielgruppe an, bilde ihren Alltag ab und notiere die Kontexte und Schmerzpunkte. Auf diese Schmerzpunkte kannst du mit einem Skill reagieren und so den Alltag des Nutzers sinnvoll ergänzen.

Was bedeutet das nun konkret?

Hier ist eine Checkliste. Wenn du auf eine dieser Fragen mit JA antwortest, gibt es ziemlich sicher einen Use Case für dich!

  • Findet dein Produkt oder Service heute schon in Kontexten statt, wo Nutzer multitasken und also nicht immer die Hände und Augen “frei” haben? (z.B. alles rund ums Leben mit kleinen Kindern)
  • Sind die Nutzer deines Angebots körperlich eingeschränkt oder konntest du bisher manche Zielgruppen nicht richtig erreichen? (z.B. im Sport)
  • Hast du ein Produkt oder Service, das normalerweise nur mit wenigen Interaktionen verbunden ist, du möchtest aber im Alltag der Menschen sein (z.B. Versicherungen)?
  • Du möchtest mehr als ein Produkt oder Service sein, sondern eine Marke aufbauen, mit der man sich grundlegend identifiziert und deinem Purpose praktisch Ausdruck verleihen (z.B. ein Verein)?
  • Dein Produkt oder Service müssen immer auf den Nutzer angepasst werden, was aber kompliziert und zeitaufwändig sein kann? (z.B. Reisen)
  • Du brauchst mehr Assistenten als Teil deiner Dienstleistung als durch Menschen abgebildet werden kann? (z.B. im stationären Handel)
  • Ist der Kern oder ein Teil deines Geschäfts auf Content aufgebaut, der aber nicht immer gut konsumiert werden kann? (z.B. Medienunternehmen)

Mit einem Custom Skill gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Hier sind die typischsten Anwendungen zum jetzigen Zeitpunkt:

Haushalt
In der Küche gibt es für Voice Assistenten viele Anwendungsmöglichkeiten. So können sie Rezepte vorschlagen und während der Zubereitung Hilfestellung geben ohne das die dreckigen Hände das Smartphone bedienen müssen. Auch Einkaufs- oder To-Do-Listen können so schnell eingerichtet werden.

Mobilität
Voice Assistenten vereinfachen Serviceanfragen um ein Vielfaches. Während man noch andere Dinge erledigt, kann Alexa beispielsweise nach der nächsten S-Bahn suchen, ein Taxi rufen und Informationen zu Flügen herausfinden.

Neuigkeiten
Eine weiterer typischer Anwendungsfall ist das Abrufen von Nachrichten. Das betrifft vor allem den oben schon angesprochenen News Flash, den der Nutzer sich individuell zusammenstellt. Diese Zusammenstellung wird bei Aufruf nahtlos nacheinander abgespielt und so in die tägliche Routine eingebunden.

Aktuelle Alexa Best Cases aus meiner Sicht:

Wir bei X-O haben nicht nur unseren eigenen Skill sondern natürlich schon einige Skills getestet. Ich möchte hier mal unsere vier momentanen Favoriten vorstellen.

Case 1: Tagesschau

Es gibt nicht nur den auf jedem Echo bereits vorinstallierten “Tagesschau in 100 Sekunden”-Skill, der mir für meine tägliche Zusammenfassung die heutigen Nachrichten zusammenfasst, sondern auch noch einen großen Bruderr, den “Tagesschau”-Skill. Hier können entweder die letzte Sendung oder die letzten 20 Uhr Nachrichten in kompletter Länge abgespielt werden. Ebenso die Tagesthemen und die “Tagesschau vor 20 Jahren”. Beide Skills sind nicht nur in der Lage den O-Ton der Sendungen abzuspielen, sondern binden ebenfalls Bilder und Video als Unterstützung auf dem Echo Show (Endgerät mit smartem Lautsprecher und Bildschirm) ein. Das bringt dich auf den neusten Stand, während du z.B. die Zähne putzt.

Case 2: Dominos

Jetzt geht Pizza bestellen noch schneller! Der “Domino’s”-Skill bestellt mit nur einem Sprachbefehl deine Lieblingspizza. Dazu wird ein bestehendes Domino’s-Konto als Login in dem Skill genutzt. Der Skill bestellt “auf Zuruf” einen Express-Favoriten, der in dem Konto unter Favoriten gesichert wurde. Die Zahlung kann entweder bar, mit Kreditkarte oder per Paypal getätigt werden, je nachdem was im Konto hinterlegt ist. Auch der Bestellstatus kann per Sprachbefehl abgefragt werden. So brauchst du nicht mal mehr dein Handy zücken, wenn du hungrig in der Wohnung auf und ab tigerst.

Case 3: KptnCook

KptnCook stellt jeden Tag drei einfache, schnelle und gesunde Rezepte vor, die innerhalb von 30 Minuten zubereitet werden können. Das gibt’s schon per App, aber per Skill kannst du parallel gleich loslegen und dir die Hände schmutzig machen. Zu jedem Rezept können die gewünschten Portionen bestimmt und weitere Informationen abgerufen werden. Auf Wunsch erstellt der Skill eine Einkaufsliste, die per Mail versendet wird. Wenn alle Zutaten vorhanden sind, kann der Kochmodus gestartet werden. Der Skill führt dann Schritt für Schritt durch die Zubereitung des gewünschten Rezeptes. Wenn der Skill auf dem Echo Show genutzt wird, werden außerdem detaillierte Bilder zu jedem Kochschritt angezeigt.

Case 4: Air Canada

Ein gutes Reisebeispiel, allerdings in englischer Sprache, ist der “Air Canada”-Skill. Hier kann man z.B. Flugauskünfte inklusive Preisauskunft anfordern, seinen Flugstatus prüfen oder sich über häufig gestellte Fragen informieren. Der Skill ist deshalb einer unserer Favoriten, weil die Nutzerführung sehr gut gelungen ist. Die Auswahloptionen sind begrenzt, aber dafür detailliert und und bei jeder Anfrage wird klar kommuniziert welche weitere Anfragen möglich sind.

Letzte Frage: Lohnt sich das?

Als Unternehmer fragst du dich vielleicht: Wo ist der Return on Investment? Muss ich einen Anwendungsfall herstellen, wo mein Nutzer am Ende etwas kauft?

Nicht unbedingt. Alexa Skills bringen viele Arten von “Return”:

  1. Purpose und Dienstleistungen rund um dein Kernangebot sind heute oft die wichtigsten Differenziatoren am Markt.
  1. Skills werden kostenlos über den Alexa Skill Store zu Verfügung gestellt und sorgen somit für gratis Reichweite und Sichtbarkeit. Dieser Effekt verstärkt sich um ein Vielfaches, wenn man als Absender viele gute Rezensionen erhält und damit im Amazon Bewertungssystem nach oben rutscht.
  2. Die Interaktionen werden im Developer Account gratis ausgewertet. So können Nutzererkenntnisse über Angebotserweiterungen gewonnen werden.
  3. Amazon bietet momentan die Möglichkeit über Alexa Developer Rewards Geld mit einem Skill zu verdienen, wenn dieser bei Nutzern besonders beliebt ist.
  4. Die Voice Technologie befindet sich erst am Anfang ihrer Entwicklung. Die Plattformen, Zahlmodelle und Möglichkeiten werden kontinuierlich besser. Wer heute schon mit dieser Interaktionsform Erfahrungen sammelt, kann auch Folgeentwicklungen schneller angehen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann spende Applaus (👏🏼-Icon, gern auch mehrfach klicken) oder leite ihn weiter.

Bei X-O Stories gibt es regelmäßig Beiträge zu neusten Technologien, innovativen Unternehmen und Methoden, außerdem Einblicke und Erkenntnisse aus unserer eigenen Arbeit. Du kannst uns hier bei Medium folgen oder unseren Newsletter abonnieren, der zusätzlich auch Tipps und Links zu spannenden Impulsen von anderen liefert.

X-O Stories

XO Projects ist ein Innovationslabor für Macher, nicht für Theoretiker. Wir beschleunigen Unternehmen in der Entwicklung innovativer Produkte und Services.

Nadine Balzen

Written by

Techie, Bücherwurm, bringt Ordnung ins Chaos

X-O Stories

XO Projects ist ein Innovationslabor für Macher, nicht für Theoretiker. Wir beschleunigen Unternehmen in der Entwicklung innovativer Produkte und Services.

Welcome to a place where words matter. On Medium, smart voices and original ideas take center stage - with no ads in sight. Watch
Follow all the topics you care about, and we’ll deliver the best stories for you to your homepage and inbox. Explore
Get unlimited access to the best stories on Medium — and support writers while you’re at it. Just $5/month. Upgrade