Image for post
Image for post
Photo by rupixen on Unsplash

In diesem Post geht es um die korrekte Unterscheidung zwischen den Begriffen Storefront, Webfront und PWA. Es ist wichtig diese zu kennen und entsprechend zu kommunizieren.

“Der Kunde hätte gern eine PWA”
“Die PWA kostet Betrag X”
“Wir machen das als PWA”

Oft wird der Begriff “PWA” als synonym für eine Web- oder Storefront anhand der Guidelines für progressive Web Apps genutzt. Während Entwickler nicht pauschal über “PWA” sprechen, ist es für Marketing oder andere Bereiche ein großartiges Buzzword, wenn es darum geht die “neuen” Technologien zu beschreiben. Nur zu oft, wissen aber die Beteiligten gar nicht, was sich dahinter verbirgt oder ob dass, was sie gerade vorgeschlagen haben, auch das Richtige meint.

Versteht mich nicht falsch, ich habe natürlich nichts dagegen wenn mit Hilfe eines zusammenfassenden Wortes etwas beschrieben wird. Es sollten jedoch alle wissen, was gemeint ist. Gerade beim Thema PWA gibt es enorme Leistungs- und Kostenunterschiede, weswegen eine klare Kommunikation notwendig ist. …


Am 26.11. entstand im Sitewards Office kurzerhand ein Klassenzimmer. Der Grund dafür war ein Training zum beliebten Shop-Framework Vue Storefront. Das Training lohnte sich und ist sehr zu empfehlen. Vue Storefront ist ein tolles Framework mit spannenden Aussichten, darüber sind sich nun alle einig. Hier eine Übersicht.

Image for post
Image for post
Sitewards Office — Teamraum

Was ist Vue Storefront?

Es handelt sich hierbei um eine, auf vuejs basierende, PWA Storefront. Das Framework ermöglicht u.a. ein und dasselbe Shop-Frontend für beliebige Headless Shop-Systeme zu nutzen. Das Shop-System ist also nicht mehr direkt mit dem Frontend verbunden. Mehr darüber könnt ihr unter anderem auf der Vue Storefront Website erfahren.

Vorbereitung auf das Training

In Vorbereitung auf das Training haben wir uns einen Improvement Day lang Zeit genommen. Der Improvment Day findet jeden dritten Freitag im Monat statt, ein Tag an dem wir uns frei mit neuen Technologien und Verbesserungen beschäftigen und somit perfekt um das Training vorzubereiten. Durch Einreichung von Fragen und spezifischer Themen gab man uns die Möglichkeit die Agenda des Trainings aktiv zu beeinflussen. …


Image for post
Image for post

We at Sitewards work a lot with software like Axure and Adobe Xd for our shop designs and concepts. This is a review about what we learned attending the advanced training of the XDDC tour in Frankfurt am Main, hosted by Matthias Ott.

From a twitter post by Matthias, I learned about the XDDC tour and that it is taking place in Frankfurt am Main, too. I knew that Matthias is a great writer and also does some training, so I was sure it’ll be great. Some minutes later I had my tickets. If you have to chance to attend, do it.

Matthias is a great trainer with tons of knowledge about prototyping and Xd. Even if you know everything about Xd, you have the chance to directly talk with him to gain more knowledge about prototyping.

You also can find him here on Medium (@m_ott) or Twitter (m_ott).


Ein Einstieg in die Entwicklung von Gulp Modulen

Durch die Komplexität mir bekannter Gulp Module, habe ich mich lange Zeit davon abschrecken lassen, selbst eines zu entwickeln. Doch es war einfacher als gedacht. Alles was ich wirklich benötigte, war ein Plan und eine Vorstellung davon, was dieses Modul machen soll und wie.

Konkret: Ich wollte Daten aus einer Handlebarsjs Datei entnehmen, um diese im späteren Verlauf, mit HandlebarsJS Variablen, an verschiedenen Stellen im Dokument zu Nutzen. Liest sich vielleicht nicht so trivial, wenn es im Gesamtbild betrachtet wird, aufgeschlüsselt ist es aber recht einfach.

Ein Gulp Prozess wird mit gulp.src('./src/*.html') gestartet und z.B. mit .pipe(gulp.dest([destinationFolder])) beendet. Es werden also alle HTML-Dateien, die sich in dem entsprechenden Ordner befinden, in den Prozess gekippt. Diese laufen dann durch verschiedenen Pipes. Vereinfacht gesagt sind Pipes Interfaces, durch welche die aktiven Daten in einem Prozess manipuliert werden können. Das Wort Pipe macht hier mega viel Sinn, weil es sich in der Tat wie eine Leitung verhält, durch welche die Daten transportiert werden. Jede Pipe symbolisiert dabei ein Teilstück in der Leitung. Pipes sind jedoch kein Teil der Gulp Api, sondern ein Teil des Node.js …


Was passiert eigentlich, wenn’s schief läuft

Ihr sucht einen Artikel, in dem erzählt wird, wie ihr am besten einen Talk gebt, dann habe ich hier leider nichts für euch. In diesem Artikel geht es wirklich nur darum, wie ihr das ganze so richtig gut vermasseln könnt.

Image for post
Image for post
Ich bei einem Talk auf der jsunconf 2017 — by unknown

Es gibt eine enorme Menge an sehr guten Artikeln und Videos darüber, wie es am Besten gelingt, einen Talk auf einer Konferenz oder einer Usergroup zu geben. Ich möchte mich nicht in diese Reihe eingliedern, sondern vielmehr aufzeigen was passiert, wenn es schief läuft.

Aber warum?
Ganz einfach, ich würde gern sehen, dass sich mehr Leute auf die “Bühne” trauen und sprechen. …


Image for post
Image for post

Ein wirkliches Ziel hatte nicht, ich wollte eher mal reinschnuppern. Was ist Portrait Fotografie? Wie funktioniert sie? Was sind die Probleme und was die Freuden? Diese Fragen wollte ich für mich beantworten.

Im Januar 2018 dachte ich es sei eine gute Idee, mit Portrait Fotografie anzufangen. Was ich im Laufe der Zeit gesehen und erfahren habe, hat mich etwas erschreckt aber auch begeistert. Ich durfte sehr viel lernen und mit vielen tollen Menschen zusammenarbeiten. Das Jahr ist vorbei und jetzt ist ein guter Zeitpunkt sich anzuschauen was alles passiert ist.

Aller Anfang ist schwer

Zum Glück hab ich ein Hobby Fotomodel in der Familie und die brachte gleich noch ihre Freundin zum Shooting mit. So entstanden bei Eiseskälte die ersten Neonportraits. Nach knapp 1,5 Std. frieren, probieren und Fotos machen, waren zwei Serien von Bildern auf der Kamera. …


Image for post
Image for post
Photo by Luca Bravo on Unsplash

Some days ago, we had pressure situation in one of our Projects. At the End of the Day, we nearly fixed all problems. Unfortunately and because of the pressure, updating the Ticket and the git repo was forgotten. We realized this a way to late because we all were already at home but the pc with the data was left in the office. This actually means all changes we had ready are worth nothing? …


A couple of weeks ago, I thought it might be a great idea to send an proposal to Mozfest2017 CFP. I recently gave a talk on how to mess up speaking on a stage and had the idea, that this might be a nice topic for the Mozfest YouthZone.

From the headline, you know already what happened.

I really was surprised to read that the talk got accepted. It’s not technical nor has JavaScript, HTML, AI or a fancy new framework in it. It is meant to be a fun talk. For sure, it has a message and transports useful information, but I got used to be not accepted with such talks. …


oder auch: Früher war alles viel besser.

Nachdem mal wieder der Kaffee alle war, ihr kennt das, kaufte ich mir im Supermarkt fälschlicherweise ganze Bohnen statt gemahlenen Kaffee.
Ohne Mühle und mit einer French Press, wie ihr euch vorstellen könnt, etwas problematisch.

Die erste Lösung dafür war der Thermomix, der recht gut im Kaffee mahlen ist. Ja richtig, ein Thermomix kann Kaffee mahlen. Es ist sogar einigermaßen möglich, mit Hilfe von Zeit, Geschwindigkeit und einiger Versuche, die Körnung zu justieren. Dennoch empfand ich das Ergebnis als nicht zufriedenstellend. …


From time to time I meet people like me, thinking that others might have a low opinion of them for all kinds of reasons. Those include thoughts of not fitting in, if not wearing fashionable clothes or being a bad host, if the Apartment is not spotless. These thoughts often lead to a obstructed mind or to act under constraints. In my opinion and from what i’ve learned so far, this thinking is nothing more than a projection of negative thoughts, on others.

I was also trapped in this kind of situation and it took me a lot of time before I realized that I have to change my way of thinking. In the beginning I wasn’t aware that I had a problem, I just wanted to do everything to become liked, meaning to be the best, to have awesome stories to tell, etc. However, every time, even if I had something great to offer, I was still thinking that’s not enough and that I could never match their expectations of me. I surely didn’t know which expectations, because i never asked. …

About

Tobias Hartmann

Freelance photographer and frontend developer // Lead frontend developer @sitewards // Based near Frankfurt am Main // Coffee first ❤ // Proud Dad

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store