Foto: Mediencamp Vienna/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Mediencamp 2018: Sichert euch die ersten Tickets! #mcvie

Am 1. Dezember 2018 geht das Mediencamp Vienna in seine fünfte Ausgabe. Wir freuen uns schon wieder darauf, mit interessierten und interessanten Medienmenschen einen Tag im Hub Vienna zu verbringen und über spannende Medienthemen zu sprechen.

Die Anmeldung beginnt voraussichtlich irgendwann Oktober. Auf Facebook (hier die Eventpage), Twitter oder per Newsletter erinnern wir an den Start. Erfahrungsgemäß muss man aber wirklich schnell sein, um unsere Tickets zu ergattern. Jährlich hören wir das Bedauern vieler, die es nicht geschafft haben.

Genau deshalb bieten wir allen auch diesmal eine gerechte Alternative zum fiesen “First Come, First Served”-Prinzip der Ticketschlacht. Eine “Blogparade” bei der alle Teilnehmer ein Fixticket bekommen. Wer da nicht mitmacht, hat später auch keine Ausrede und keinen Grund zu jammern.

Und so geht das

“Wie mache ich mit?” Lass dich vom Wort Blogparade nicht irreführen. Du kannst bloggen, vloggen, podcasten oder eine andere öffentliche Publikationsform wählen. Dein Beitrag muss aber eigens für diese Blogparade gemacht werden und es muss erkennbar ein bisschen Aufwand dafür betrieben werden.

“Worüber soll ich schreiben/reden/…?” Wir wollen von dir wissen, welche spannende Session du am 1. Dezember machen möchtest. Es soll natürlich um Medien gehen, aber sonst gibt es keine Vorgaben.

“Warum macht ihr die Blogparade?” Die Inhalte eines Barcamps sind nicht die Aufgabe von uns als Veranstalterteam, sondern die Aufgabe von allen TeilnehmerInnen — also auch von dir. Wir alle wollen Sessions erleben, über die sich vorher möglichst viele Leute Gedanken gemacht haben.

“Was ist denn eine Session?” Das kann eine Präsentation, ein Vortrag, eine Diskussion, ein Workshop oder eine andere, kreative Form annehmen. Es wird etwa 15 davon am Mediencamp geben und sie dauern bis zu 45 Minuten.

“Darf ich als Blogparaden-Teilnehmer fix eine Session am Mediencamp machen?” Nein. Das Programm wird — wie es sich für ein Barcamp gehört — trotzdem erst am Tag der Veranstaltung von allen Besuchern gemeinsam festgelegt. Wenn du willst, dass dein Thema bei der Veranstaltung vorkommt, überlege dir also einen guten Pitch!

“Aber, aber, aber …” Kein Aber. Denke an die Regeln und die Idee von Barcamps: Alle sollen sich möglichst aktiv einbringen. Selbst wenn du schüchtern bist, ungern vor Leuten sprichst, zum erstem Mal ein Barcamp besuchst oder glaubst, dass du kein Oberchecker auf dem Gebiet bist, das dich interessiert. Mach dir einfach ein paar Gedanken, wie du auf deine Weise das Mediencamp inhaltlich mitgestalten kannst. Es gibt auf Barcamps keine Touristen!

Gleich kannst du loslegen, aber das musst du noch beachten:

  1. Du musst in deinem Beitrag auch auf diese Seite verlinken und ganz kurz auf das Mediencamp hinweisen, damit auch andere Interessierte mitmachen können. (Für die wäre es auch gut, wenn du nicht bis zur letzten Sekunde wartest. ;-))
  2. Du musst uns davon wissen lassen — sei es per Twitter, Facebook (vergiss also nicht, unsere Seiten zu markieren, wenn du deinen Beitrag dort öffentlich teilst) oder mit einem Link in einem Kommentar auf dieser Seite.
  3. Du musst bis 28.10.2018, 17:00, mitmachen.

So, jetzt aber los! Wir freuen uns schon auf viele interessante Beiträge, die wir dann bis zum und vor allem am Mediencamp 2018 diskutieren können!

Bis dahin!

Fabian, Fabian, Michaela, Reinhard, Petra, Tom, Claudia, Matthias

Diese Beiträge wurden bereits eingereicht:

Foto: Mediencamp Vienna/APA-Fotoservice/Hörmandinger