Dominic Nahr ist mit einer Fotoreportage aus dem Südsudan beim Lumix-Festival 2016 dabei

Starke Geschichten — erzählt mit der Kamera

Erste Eindrücke vom Lumix-Festival 2016

von jVoTo (16. Juni 2016)

Morgen beginnt das Lumix-Festival für für jungen Fotojournalismus in Hannover. Bis zum 19. Juni zeigen 60 Fotografen beeindruckende Reportagen aus allen Teilen der Welt. Mein Tipp: Unbedingt hingehen!

Erste Eindrücke konnte ich heute bei der Vorab-Pressekonferenz sammeln. Und eins kann ich euch schon jetzt versprechen: Man benötigt Zeit, um die vielen Eindrücke aufzunehmen und sie zu verarbeiten. Aber schon beim schnellen Gang durch die Ausstellungen fielen mir erste Reportagen auf, die ich mir noch mal in Ruhe ansehen werde. Heute gibt es nur ein paar Bilder von der Pressekonferenz — demnächst dann mehr zu den Reportagen.

Dieses Mal ist auch die Außenwand des derzeit als Flüchtlingsunterkunft genutzten Deutschen Pavillons eine Ausstellungsfläche
Prof. Rolf Nobel (ganz links) ordnet das Lumix-Festival ein | Marlena Waldthausen und Dominic Nahr im Interview
Farbenfroh: Fabian Weiss mit “See Change — Jugend in Deutschland”
Eindrucksvoll, wie Nancy Borowick ihre Eltern beim aussichtslosen Kampf mit dem Krebs begleitet
Jonas Ludwig Walter begleitet in einer eher leisen Reportage “Landarzt” Armin Ballouz in Deutschland

Lumix-Festival 
für jungen Fotojournalismus

60 Ausstellungen — ein Preis

15. — 19. Juni 2016
10 bis 20 Uhr

Ort:
Hannover, 
Expo-Plaza/Expo-Gelände

Homepage:
Lumix-Festival No. 5

➤➤ Folge Fotohub Hannover auch auf Twitter | Facebook | Instagram. Zur  Idee hinter Fotohub Hannover gibt's eine eigene Story. Du möchtest bei uns etwas veröffentlichen? Klicke hier, um zu unserem Kontakt-Formular zu gelangen.

Weitere Storys über Fotojournalismus in Hannover

Like what you read? Give jVoTo a round of applause.

From a quick cheer to a standing ovation, clap to show how much you enjoyed this story.