Mediums Publishing-API

Es gibt viele Wege, deine Geschichte auf Medium zu teilen!

von katie zhu

Ben Werdmuller, ich würde sagen, die Chancen dafür stehen gut!


Heute ist ein sehr aufregender Tag. Wir freuen uns, bekanntzugeben, dass Medium eine Publishing-API herausgebracht hat.

Wir haben ein großartiges Schreib-Tool gebaut. Aber es ist nicht unser Editor, der den wesentlichen Mehrwert schafft — Medium ist in erster Linie ein Netzwerk, um Menschen und Ideen miteinander zu verbinden.

Mit unserer Publishing-API kannst du deine Geschichte jetzt von überall aus teilen. Es ist einfacher als je zuvor, sich in unser Netzwerk einzuklinken und dort eine Leserschaft aufzubauen. Jeden Tag gibt es so viele tolle Geschichten, Ideen und Ansichten, die dort geteilt werden, und wir möchten die Leseerfahrung auf Medium noch besser machen, indem wir den Produzenten von Inhalten aller Art mehr Wege eröffnen, ihre Inhalte auf Medium zu veröffentlichen.

Für diejenigen, die bereits woanders etwas geschrieben haben, bietet Mediums Publishing-API die Möglichkeit, ihre Inhalte auf einfache Art und Weise auch hier zu teilen.

Diese Geschichten, die woanders geschrieben und dann auf Medium veröffentlicht werden, können nun von unseren einzigartigen Interaktions-Funktionen profitieren. Denn die Community der Autoren und Denker auf Medium wird Passagen highlighten, auf die Texte antworten und sie weiterempfehlen.

Lesen auf Medium ist einzigartig, denn du bist hier nicht allein. In unseren verbesserten Apps kannst du lesen und gleichzeitig mit anderen in Interaktion treten und Konversationen starten. Deine Leseerfahrung auf Medium wird durch die Menschen geprägt, denen du folgst, und durch die Einbettung in diesen größeren Kontext intensiviert.

In unserer Einführung für Entwickler erfährst du mehr über unsere API.


Desktop-Integrationen

Mit der Einführung unserer API möchten wir unsere Nutzer dort abholen, wo sie sind. Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir uns entschlossen haben, gemeinsam mit einigen ausgewählten Partnern Medium in ihre Produkte zu integrieren.

Byword

Byword ist eine einfache und effiziente Anwendung zur Textverarbeitung. Es bietet gerade genug Tools, um bequem in Markdown und Rich Text zu schreiben.

Byword bietet eine hervorragende Schreiberfahrung für Markdown, mit dem bereits das Veröffentlichen von Blogs auf einer Reihe von Web-Plattformen möglich ist. Die Medium-Integration wird ab der nächsten Veröffentlichung von Bywords iOS-und Mac-Apps zur Verfügung stehen. Es ist daher egal, ob du an deinem Schreibtisch sitzt oder gerade unterwegs bist — über Byword kannst du jederzeit Texte verfassen und auf Medium veröffentlichen.

iA Writer

iA Writer ist das wesentliche Schreibwerkzeug für iOS, Mac und Android. Mit dem Writer kannst du deine Hände auf der Tastatur und deine Gedanken bei deinem Text lassen.

Ähnlich wie unser eigener Editor ist auch der iA Writer minimalistisch gehalten, sodass du dich auf deine Worte konzentrieren kannst. Die Integration mit Medium folgt in Kürze!

Ulysses

Ulysses ist eine elegante und umfassende Schreib-Anwendung. Ulysses ist zugleich Schreibmaschine und Schreibtisch, Büro und Bibliothek, Schriftsetzer und dein persönlicher Schreib-Coach. Es wird von Journalisten, Bloggern, Textern sowie von Roman-, Drehbuch- und Sachbuchautoren auf der ganzen Welt genutzt.

Ulysses wird von vielen Autoren, Schriftstellern und Bloggern für das selbstständige Publizieren verwendet. Ulysses hat großartige Möglichkeiten für die Erstellung von Dokumenten — PDFs, Webseiten, ePubs und nun auch Medium-Geschichten — geschaffen. Bald wird es im Mac-App-Store eine neue Version von Ulysses zum Download geben, mit der du dich unkompliziert mit deinem Medium-Account verbinden und deine Entwürfe direkt auf Medium veröffentlichen kannst.


gwui IFTTT + Medium: ab heute!


IFTTT

Unsere Publishing-API unterstützt aber nicht nur Desktop-Schreibanwendungen.

Wir geben heute auch die Einführung eines Medium-IFTTT-Channels bekannt. IFTTT steht für “If This Then That” und ist ein Dienst, mit dem Nutzer einfache “Rezepte” erstellen können, um verschiedene Anwendungen miteinander zu verknüpfen. Speichere neue Beyoncé-GIFs in deinen Entwürfen (Drafts) auf Medium oder veröffentliche Posts mithilfe von RSS, Tumblr, oder Blogger.

Du kannst Geschichten aus der Reihe All Things Considered von NPR (das US-amerikanische National Public Radio) als Entwürfe (Drafts) auf Medium speichern, um diese dann zu kommentieren. Oder du kannst dir eine wöchentliche Schreib-Erinnerung einrichten, sodass du dich jeden Samstag Morgen mit einem Kaffee vor deinen Laptop setzen kannst und, wenn du zu deinen Entwürfen auf Medium gehst, zum Schreiben angeregt wirst.

Den Anfang machen wir mit einem Trigger — dem “if”, wenn du einen Artikel empfiehlst, und der nachfolgenden Handlung — dem “then”, wenn du einen Post erstellst. Weitere Triggers und Actions werden folgen!

In unserem Medium-IFTTT-Channel findest du bereits einige “Rezepte” und kannst selbst noch heute welche erstellen. Zeige uns, was du drauf hast — und vergiss nicht, sie mit #medium zu taggen, damit wir sehen können, was du dir ausgedacht hast.


Witzig, dass du fragst Alan Knott-Craig. Jetzt ist es soweit!


Wordpress

Wordpress ist eines der beliebtesten Publishing-Tools im Netz und wir möchten es einfacher machen, all diese großartigen Blogs auf Medium zu integrieren. Daher haben wir ein Wordpress-Plugin entworfen, mit dem du deine Blogeinträge parallel auf Wordpress und Medium veröffentlichen kannst.

Aber das ist alles erst der Anfang. So sehr wir uns freuen, euch all diese Neuerungen vorzustellen, der spannendere Teil ist, was ihr damit macht. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie ihr damit das Medium-Netzwerk prägen und verbessern werdet!

Teilt uns mit, was euch daran gefällt und was nicht, indem ihr auf diesen Post antwortet oder uns auf yourfriends@medium.com (auf Englisch). Mehr zu unserer Publishing-API erfahrt ihr hier.


Iheanyi Ekechukwu lol gibt es jetzt!

Jetzt ist Medium tatsächlich noch besser geworden — stimmt doch, Michael J ackson?