Aprycot Media
Published in

Aprycot Media

Bitcoins Anpflanzung

Hartes Geld (sanum pecuniam)

Dies ist die deutsche Übersetzung des Artikels “Planting Bitcoin”, welche von Dan Held verfasst wurde. Folge ihm auf Medium für mehr spannende Artikel über Bitcoin.

Vorwort

Ich habe diese Serie “Bitcoin’s Anpflanzung” geschrieben, um die Entstehungsgeschichte von Bitcoin bis zu seinem 10-jährigen Jubiläum (31.10.2018) zu beschreiben. Ich hatte das Gefühl, dass diese Geschichte bis jetzt nicht umfassend genug und leicht lesbar erzählt worden war. Ich möchte Jill Carlson dafür danken, dass Sie diese Idee auf der Rückreise von Tahoe Anfang 2018 aufgegriffen hat.

Einführung

Der Ursprung von Bitcoin ähnelt der Pflanzung eines Baumes. Es war nicht nur Satoshis Auswahl der Art (Code), sondern auch die Jahreszeit (Zeitpunkt), der Boden (Ausbreitung) und die Gartenarbeit (Gemeinschaft), die für seinen Erfolg entscheidend waren. Bitcoin musste wachsen, um stark, mächtig und riesig zu werden. Er musste Dürren, Stürme und Raubtiere überleben. Die tiefen Wurzeln mussten das Gewicht einer neuen Weltreservewährung tragen.

Um diesen Artikel in vollem Umfang genießen zu können, empfehle ich, dieses Lied zu spielen und dann weiter zu lesen. Wenn Ihnen diese Musik gefällt, folgen Sie bitte meiner Playlist auf Spotify.

Art

Was ist Geld?

Geld wird am einfachsten als das Mittel definiert, in dem Wert übertragen wird. Aber Geld ist nicht nur das Papier in deiner Hand oder Zahlen auf dem Bankkonto, Geld ist etwas viel Grundsätzlicheres:

  • Geld ist eine primitive Form des Informationsspeichers oder der Buchführung. Es ist das kollektive Gedächtnis dessen, wer die Fähigkeit hat, Wohlstand zu verteilen.
  • Geld, das die für den Erwerb von Gütern und Dienstleistungen erforderliche Arbeit repräsentiert, kann auch als gespeicherte Energie betrachtet werden.
  • Geld ist der zentrale Informationslieferant für die Weltwirtschaft. Als Tauschmittel, Wertaufbewahrungsmittel und Rechnungseinheit beinhaltet Geld die entscheidenden Informationen über die Bedingungen der Märkte.

Die Hauptfunktionen des Geldes sind Wertspeicher, Tauschmittel und Rechnungseinheit. Kein Geld stellt zunächst alle drei Funktionen zur Verfügung. Jede neue Geldart folgt einem bestimmten evolutionären Pfad, den wir später behandeln werden. Beginnen wir zunächst mit der Identifizierung der neuesten Geldart, Bitcoin.

Art

“Diese Protokolle können nicht umfassend als statische, objektive Dinge beschrieben werden. Sie sind am besten als lebende Systeme zu betrachten” — Ari Paul

Bitcoin ist eine neue Lebensform, eine neue Art von Geld, welche “Kryptowährung” genannt wird. Noch Wichtiger ist es, dass es sich um “hartes Geld” oder unter Verwendung der richtigen Taxonomie, um “sanum pecuniam (hartes Geld auf lateinisch)” handelt. Hartes Geld ist definiert als Geld, das eine von Märkten bestimmte und von Regierungen und politischen Parteien unabhängige Kaufkraft besitzt. Diese Charakteristiken sind essentiell für individuelle Freiheit.

“Ich musste erst den ganzen Code schreiben, bevor ich mich davon überzeugen konnte, dass ich jedes Problem lösen kann, danach schrieb ich das White Paper”. — Satoshi Nakamoto

Der Code des Lebens wird bei seiner Entstehung in einen Organismus geschrieben. Satoshi hat die DNA oder den genetischen Code von Bitcoin sorgfältig so gestaltet, dass es das härteste Geld, welches je erzeugt wurde, darstellt. Wir können uns den genetischen Code von Bitcoin so vorstellen, dass er Anweisungen darstellt, um die Organisation und Koordination der Zellfunktionen zu fördern.

“Ich glaube, ich habe mich in den letzten anderthalb Jahren durch all diese kleinen Details gearbeitet, während ich es programmiert habe und es gab eine Menge davon” — Satoshi Nakamoto

Der genetische Code von Bitcoin:

  • Satoshi gestaltete Bitcoin so, dass es sich selbst zum Leben erwecken hat, dazu programmierte er in seine DNA ein begrenztes Angebot von 21 Mio. Bitcoin. Eine Erhöhung des Bitcoin-Preises führt unweigerlich zu einer entsprechenden Zunahme der Teilnehmer (Benutzer), der Sicherheit (Mining) und der Software Entwickler. Dies führt zu einer sich selbst verstärkenden Feedbackschleife.
  • Bei dem Mining wird „Proof of Work (PoW) benutzt, was sowohl den Stoffwechsel als auch den Abwehrmechanismus von Bitcoin darstellt. Bitcoin verbraucht Energie, um neue bitcoins zu erzeugen und digitale Mauern zum Schutz des Netzwerks aufzubauen. PoW macht Bitcoin auch anti-fragil, d.h. wenn Bitcoin wächst, wird es widerstandsfähiger gegen Angriffe.
  • Alle 10 Minuten wird ein neuer Bitcoin-Block gefunden. Der genetische Code ermöglicht es den Zellen von Bitcoin, trotz enormer Entfernungen, effektiv miteinander zu kommunizieren und sich zu koordinieren. Dies stellt die innere Uhr dar, welche die Stoffwechselrate von Bitcoin bestimmt.

“Es lebt und atmet im Internet. Es lebt, weil es Menschen bezahlen kann, um es am Leben zu halten. Es lebt, weil es einen nützlichen Service bietet, für welchen Menschen bezahlen werden. Es lebt, weil jeder, überall, eine Kopie des Codes ausführen kann. Es lebt, weil alle laufenden Kopien ständig miteinander kommunizieren. Es lebt, weil es radikal transparent ist: Jeder kann den Code sehen und genau beobachten, was es tut. Es kann nicht verändert werden. Man kann nicht mit ihm streiten. Es kann nicht manipuliert werden. Es kann nicht korrumpiert werden. Es kann nicht gestoppt werden. Man kann es nicht einmal unterbrechen. Wenn ein Atomkrieg die Hälfte unseres Planeten zerstören würde, würde es unbeschädigt weiterleben.” — Ralph Merkle

Der genetische Code von Bitcoin manifestiert sich über seine Eigenschaften (Charakteristiken eines Organismus), die sichtbar sein können oder auch nicht.

Eigenschaften

In der Biologie ist eine Eigenschaft oder ein Charakterzug ein Merkmal eines Organismus. Nach Charles Darwins Evolutionstheorie der natürlichen Selektion werden Organismen, die über vererbbare Eigenschaften verfügen, die es ihnen ermöglichen, sich im Vergleich zu anderen Mitgliedern ihrer Art besser an ihre Umwelt anzupassen, mit größerer Wahrscheinlichkeit überleben. Diese Arten werden sich vermehren und mehr ihrer Gene an die nächste Generation weitergeben.

Beim Geld ist das nicht anders. Geld besitzt Eigenschaften, die es ihm ermöglichen, zu überleben und als Wertaufbewahrungsmittel (Store of Value, SoV), Tauschmittel (Medium of Exchange, MoE) und Rechnungseinheit (Unit of Account, UoA) zu gedeihen. Bitcoin ist eine neue Art, die verglichen mit ihren Vorgängern weit überlegene Eigenschaften aufweist. Im Folgenden tauchen wir tiefer in diese Merkmale von unterschiedlichen Arten des Geldes ein.

*Mit der Geburt von Bitcoin wurden zwei neue Eigenschaften eingeführt: “offen programmierbar” und “dezentralisiert”.

(Die folgenden Abschnitte über die Attribute, die ein solides Geld ausmachen, sind weitgehend dem Artikel von Vijay BoyapatiDas bullische Argument für Bitcoin” entlehnt)

Verifizierbarkeit

Fiat-Währungen und Gold sind relativ leicht auf ihre Echtheit zu überprüfen. Trotz der Bereitstellung von Merkmalen auf ihren Banknoten zur Verhinderung von Fälschungen sehen sich Nationalstaaten und ihre Bürger nach wie vor mit der Möglichkeit konfrontiert, durch Falschgeld betrogen zu werden. Auch Gold ist nicht immun gegen Fälschungen. Raffinierte Kriminelle haben vergoldetes Wolfram als Mittel benutzt, um Goldinvestoren zu täuschen. Bitcoins hingegen können mit mathematischer Sicherheit verifiziert werden.

Fungibilität (Austauschbarkeit)

Gold ist der Maßstab für die Fungibilität. Nach dem Einschmelzen ist eine Unze Gold fast nicht von einer anderen Unze zu unterscheiden und Gold wurde schon immer auf diese Weise auf dem Markt gehandelt. Fiat-Währungen hingegen sind nur so fungibel, wie es die emittierenden Institute zulassen. Grundsätzlich werden Fiat-Banknoten von Händlern, wie jede andere behandelt. Es gibt jedoch Fälle in denen große Stückelungen anders wie kleine behandelt wurden. Zum Beispiel hat die indische Regierung im Versuch den unbesteuerten Schwarzmarkt Indiens auszurotten, ihre 500 und 1000 Rupien-Banknoten vollständig demonetisiert. Als Reaktion auf die Demonetisierung wurden 500 und 1000 Rupien-Banknote mit einem Abschlag auf ihren Nennwert gehandelt. Sie sind somit nicht mehr wirklich fungibel mit ihren Geschwisternoten niedrigerer Stückelung. Bitcoins sind auf Netzwerkebene fungibel, d.h. jeder bitcoin wird bei der Übertragung im Bitcoin-Netzwerk gleich behandelt. Da bitcoins jedoch auf der Blockchain rückverfolgbar sind, können bestimmte bitcoins durch ihre Verwendung im illegalen Handel verunreinigt werden. Händler oder Börsen können gezwungen werden, solche verunreinigten bitcoins nicht zu akzeptieren. Nichts desto trotz werden verunreinigte bitcoins nicht zu einem anderen Preis gehandelt, was wiederum die Fungibilität erhöht.

Mobilität:

Bitcoin ist der mobilste je von Menschen benutzte Wertspeicher. Ein winziger USB-Stick kann eine Milliarde Dollar enthalten und problemlos transportiert werden. Außerdem können die eine Milliarde Dollar nahezu direkt transferiert werden. Fiat-Währungen, die grundsätzlich digital sind, kann man auch leicht transferieren. Aufgrund von Regierungsvorschriften und Kapitalkontrollen dauert die Überweisung von hohen Geldbeträgen in der Regel Tage oder ist gar nicht erst möglich. Bargeld kann verwendet werden, um Kapitalkontrollen zu vermeiden, aber dann werden das Risiko der Lagerung und die Transportkosten erheblich. Gold, das bekanntermaßen eine hohe Dichte besitzt, ist am schwierigsten zu transferieren. Wenn das Edelmetall zwischen einem Käufer und einem Verkäufer übertragen wird, ist es in der Regel nur das Eigentum am Gold das übertragen wird, nicht das physische Edelmetall selbst (Es hat Deutschland $9,1 Millionen gekostet ihr Gold zurück zu holen).

Langlebigkeit:

Gold ist der König der Langlebigkeit. Die überwiegende Mehrheit des jemals abgebaut oder geprägten Goldes, einschließlich des Goldes der Pharaonen, ist heute noch vorhanden und wird nahezu ewig bestehen (es kann nur durch eine Kernumwandlung zerstört werden). Goldmünzen, die in der Antike als Geld verwendet wurden, haben auch heute noch einen hohen Wert. Während Fiat-Währungen in digitaler und physischer Form existieren, werden wir nur die Langlebigkeit der digitalen Form berücksichtigen und damit die Langlebigkeit der Institutionen welche Fiat-Währungen ausgeben. Im Falle von Fiat-Währungen sind viele Regierungen im Laufe der Jahrhunderte gekommen und gegangen und ihre Währungen sind mit ihnen verschwunden. Wenn die Geschichte ein Leitfaden ist, wäre es töricht, Fiat-Währungen als langfristig haltbar zu betrachten — der US-Dollar und das Britische Pfund repräsentieren in dieser Hinsicht nicht die Norm. Da bitcoins keinen Herausgeber haben, sind sie langlebig solange das global verteilte Bitcoin-Netzwerk aufrecht erhalten bleibt. Bitcoin steckt noch in den Kinderschuhen, damit ist es noch zu früh um aussagekräftige Schlüsse über dessen Langlebigkeit zu ziehen. Nichts desto trotz gibt es ermutigende Anzeichen, welche auf ein bemerkenswertes Maß an “Anti-Fragilität” hindeuten.

Zerteilbarkeit:

Bitcoins können bis zu einem Hundert Millionstel eines bitcoins aufgeteilt und so in winzigen Mengen versendet werden. Fiat-Währungen sind in der Regel bis zu einem Wert teilbar wie zum Beispiel ein Cent, der wenig Kaufkraft besitzt, was Fiat-Währungen in der Praxis ausreichend teilbar macht. Gold ist zwar physisch teilbar, wird aber schwierig zu verwenden, wenn es in kleine Mengen aufgeteilt wird.

Knappheit:

Das Attribut, das bitcoins am deutlichsten von Fiat-Währungen und Gold unterscheidet, ist seine vorgegebene Knappheit. Aus diesem Grund können maximal 21 Millionen bitcoins erstellt werden (Die Anzahl an Einheiten ist willkürlich, da Bitcoin in 2,10 Billiarden Satoshis geteilt werden kann). Dies gibt dem Besitzer von bitcoins einen bekannten Prozentsatz des gesamten möglichen Angebots. Gold ist zwar in der Geschichte recht knapp geblieben, aber es ist nicht immun gegen eine Erhöhung des Angebots. Wenn es jemals der Fall sein sollte, dass eine neue Methode der Abbau oder der Gewinnung von Gold wirtschaftlich werden würde, könnte das Goldangebot drastisch steigen (Beispiele sind Meeresboden- oder Asteroidenbergbau). Obwohl Fiat Währungen eine relativ junge Erfindung sind, haben sie sich als anfällig für eine ständige Zunahme des Angebots erwiesen. Die Nationalstaaten zeigen eine anhaltende Tendenz, ihre Geldmenge zu erhöhen, um kurzfristige politische Probleme zu lösen.

Etablierte Geschichte:

Kein monetäres Gut hat eine so lange und sagenumwobene Geschichte wie Gold, das schon so lange wertgeschätzt wird, wie die menschliche Zivilisation existiert. Münzen, die in den fernen Tagen der Antike geprägt wurden, haben bis heute einen hohen Wert. Das Gleiche gilt nicht für Fiat-Währungen, die eine relativ junge Anomalie der Geschichte sind. Von Anfang an hatten Fiat-Währungen eine fast universelle Tendenz zur Wertlosigkeit. Die Verwendung der Inflation als heimtückisches Mittel zur unsichtbaren Besteuerung der Bürger war eine Versuchung, der nur wenige Staaten geschichtlich betrachtet widerstehen konnten. Bitcoin hat trotz seiner kurzen Existenz genügend Marktturbulenzen überstanden, um eine hohe Wahrscheinlichkeit zu haben, nicht bald wieder als wertvoller Vermögenswert zu verschwinden. Darüber hinaus deutet der Lindy-Effekt darauf hin, dass je länger Bitcoin existiert, desto stärker ist das Vertrauen der Gesellschaft darin, dass Bitcoin auch lang in die Zukunft hinein existieren wird. Das Medianalter der Menschen ist 30 Jahre, dies bedeutet Bitcoin existiert schon 33,3% von einem durchschnittlichen menschlichen Leben. Wenn Bitcoin 20 Jahre lang existiert, wird es fast universelles Vertrauen geben, dass es für immer existieren wird. So wie die Menschen daran glauben, dass das Internet ein fester Bestandteil der modernen Welt ist.

Zensurresistenz:

Eine der frühesten Quellen für die Nachfrage nach bitcoins war ihr Einsatz im illegalen Drogenhandel. Die Seidenstraße war ein Beweis der Zensurresistenz von Bitcoin. Das Schlüsselmerkmal, das Bitcoin für verbotene Aktivitäten attraktiv macht, ist dass es keinerlei Form von Genehmigung braucht das Bitcoin-Netzwerk zu benutzen. Wenn bitcoins über das Bitcoin-Netzwerk übertragen werden, gibt es keinen menschlichen Eingriff, der entscheidet, ob die Transaktion erlaubt werden soll. Als dezentral verteiltes Peer-to-Peer-Netzwerk ist Bitcoin von Natur aus darauf ausgelegt zensurresistent zu sein. Dies steht in krassem Gegensatz zum Fiat-Bankensystem in welchem Staaten die Banken und andere Zahlungsdienstleister regulieren, um verbotene Verwendungen von Geld zu melden und zu verhindern. Ein klassisches Beispiel für regulierte Geldtransfers sind die Kapitalkontrollen. Ein wohlhabender Millionär zum Beispiel kann es sehr schwer haben, sein Vermögen in ein neues Domizil zu verlegen, wenn er vor einem repressiven Regime fliehen will (Russisches Vermögen wurde in dem Vereinigten Königreich eingefroren). Obwohl Gold nicht von Staaten ausgegeben wird, macht es seine physische Beschaffenheit schwierig, Gold über weite Strecken zu bewegen. Dies macht es weitaus anfälliger für staatliche Regulierung als Bitcoin. Indiens Gold Control Act ist ein Beispiel für eine solche Regulierung. Wenn die Mission lautet Zentralbanken anzugreifen, wird eine starke Zensurresistenz benötigt.

„Bitcoin’s Vorteil liegt nicht darin besonders schnell oder benutzerfreundlich zu sein. Bitcoin‘s Wert entsteht von seiner fest vorherbestimmte Geldpolitik, welche wirklich niemand ändern kann“ — Saifedean Ammous

Unfälschbare Kostspieligkeit

Geld sollte eine „unfälschbare Kostspieligkeit“ besitzen. Entweder durch die Originalkosten bei der Erzeugung (Abbau von Gold) oder der geringen Wahrscheinlichkeit, dass sich Geschichte wiederholt (Kunst). Damit eine Form von Geld unfälschbare Kostspieligkeit besitzt, muss es auch schwierig sein die Kosten zu fälschen. Bitcoin’s Proof of Work stellt sicher, dass die Kosten einen Bitcoin zu erzeugen nahezu gleich hoch sind wie die Kosten einen Bitcoin auf einer Handelsplattform zu kaufen. Zur Entstehung von unfälschbarer Kostspieligkeit werden grundsätzlich zwei Schritte benötigt:

„(1) finde oder erzeuge eine Klasse von Objekten, welche mit geringer Wahrscheinlichkeit entstehen oder viel Aufwand bei der Produktion benötigen, oder beides. Außerdem sollte von anderen Parteien einfach nachgeprüft werden können, wie kostspielig die Produktion war.

(2) Verwendung der Objekte, um es einem Protokoll oder einer Institution zu ermöglichen, Vertrauensgrenzen zu überschreiten”.

Offen programmierbar

Bitcoin hat einen offenen Quellcode. Das Design ist öffentlich und es kann von jeder Person, überall und zu jeder Zeit verwendet werden. Entwickler können Anwendungen basierend auf dem Bitcoin-Protokoll programmieren, ohne jemanden um Erlaubnis fragen zu müssen.

“Es ist dynamisch, ausbaufähig und erweiterbar. Es muss nicht weggeworfen und mit jedem neuen Versuch ersetzt werden, es wird sich kontinuierlich verbessern”. — Neil Woodfine

Dezentralisiert

In ihrer einfachsten Definition bedeutet Dezentralisierung einen Mangel an zentralisierter Kontrolle. Oder der Grad, in dem eine Einheit innerhalb des Systems einem Zwang widerstehen und trotzdem als Teil des Systems funktionieren kann. Zwang bedeutet nicht notwendigerweise Gewalt, sondern auch negative Anreize, sich mit einer Autorität zu verbünden. Dezentralisierung ist ein wichtiges Merkmal für Geld, weil jede Form von zentralisierter Kontrolle alle anderen Eigenschaften bedrohen könnte (insbesondere Knappheit und Zensurresistenz).

Dezentralisierung ist auch deshalb wichtig, weil sie eine größere soziale Skalierbarkeit ermöglicht. Die Herausforderung besteht darin, dass sich natürliche Systeme von Natur aus in Richtung Zentralisierung (Hierarchien) entwickeln. Diese Entwicklung sehen wir auch in Krypto-Währungen. Eine bestimmte Form von Hierarchie ist eine sich entwickelnde Eigenschaft von Netzwerken. Wenn wir komplexere Systeme betrachten, müssen wir uns mit komplexeren Beziehungen zwischen den Schichten auseinandersetzen. Die Quantifizierung der Dezentralisierung ist ein besonders heikles Thema.

„Dezentralisierung ist oft ein missverstandenes Konzept, weil man es auf ein ganzes System anwendet, während es eigentlich auf mehrere Schichten innerhalb des Systems angewendet werden muss: Das Protokoll, die Politik und die Praktische Ausführung“. — Sarah Lewis

Entwicklung

Damit eine Lebensform von Geld überleben kann, muss sie bei allen Eigenschaften konkurrenzfähig sein und bei einigen wenigen Eigenschaften außergewöhnlich gut sein. Die Eigenschaften summieren sich nicht, sondern multiplizieren sich.

Als Gold zum ersten Mal eingeführt wurde, versuchten die Perlenmacher (Perlen sind ein Beispiel für eine primitivere Form des Geldes) wahrscheinlich, die unwissende Bevölkerung davon zu überzeugen, dass Gold kein Ersatz für Perlen sei. Es stellte sich jedoch heraus, dass Gold Eigenschaften hatte, die vorteilhafter waren. Es spielte keine Rolle, was irgendjemand dachte. Gold war dazu bestimmt, eine erfolgreichere Währung zu sein als Muscheln oder Perlen.

Die Tatsache, dass Gold seit Tausenden von Jahren ein geschätztes Gut geblieben ist, spricht für die Bedeutung dieser spezifischen Eigenschaften. Tatsächlich bildete die Kombination von Eigenschaften, die Gold und andere Edelmetalle besaßen, schließlich die Grundlage für die nächste Entwicklung des Geldes, der Fiat-Währung. In der nächsten Evolution des Geldes erfüllte die Fiat-Währung mehrere kritische Eigenschaften in noch höherem Maße als Gold. Papier war mobiler und konnte leichter gehandelt werden. Das heißt nicht, dass es völlig überlegen war. In vielen Fällen mangelte es den Fiat-Währungen an Langlebigkeit und wie wir sehen werden, wurden sie schließlich immer weniger knapp (aufgrund von Inflation). Der entscheidende Fehler: Die Versorgung mit Fiat-Währungen wurde von Königen und Regierungen kontrolliert und zunehmend als Instrument zur Ausübung von Macht und Kontrolle eingesetzt. Jede neue Art des Geldes entwickelt sich in den folgenden 4 Stufen (entnommen aus „Das bullische Argument für Bitcoin“.

1. Sammlerstück: In der allerersten Phase seiner Entwicklung wird Geld allein aufgrund seiner besonderen Eigenschaften beinahe willkürlich von seinen Besitzern gesammelt. Muscheln, Perlen und Gold waren allesamt Sammlerstücke, bevor sie später zu den allgemein bekannteren Rollen des Geldes übergingen.

2. Wertspeicher: Sobald Geld von genügend Menschen aufgrund seiner besonderen Eigenschaften nachgefragt wird, erkennen es die Leute als Mittel zur Werterhaltung über Zeit an. Wenn eine Ware zunehmend als geeigneter Wertspeicher wahrgenommen wird, steigt ihre Kaufkraft, je mehr Menschen sie zu diesem Zweck benötigen. Die Kaufkraft eines Wertspeichers wird sich schließlich nach signifikanter Adoption irgendwann an einem Punkt befinden, an dem der Zustrom neuer Menschen, die ihn als Wertspeicher wünschen, abnimmt. Das monetäre Gut ist nun als Wertspeicher etabliert.

3. Tauschmittel: Wenn sich Geld als Wertaufbewahrungsmittel vollständig etabliert hat, wird sich seine Kaufkraft stabilisieren. Nachdem sich die Kaufkraft stabilisiert hat, werden die Opportunitätskosten für die Verwendung von Geld zum Abschluss von Geschäften auf ein Niveau sinken, das für die Verwendung als Tauschmittel geeignet ist.

4. Rechnungseinheit: Wenn Geld als Tauschmittel weit verbreitet ist, werden Waren damit bewertet d.h. das Umtauschverhältnis gegen Geld wird für die meisten Waren verfügbar sein.

Der Status von Bitcoin in diesem evolutionären Prozess ist unten abgebildet, zur Verfügung gestellt von Murad Mahmudov.

https://twitter.com/MustStopMurad/status/1022169639386836992

Überleben und Aussterben

Aussterben kann am einfachsten als das Versagen einer Art beschrieben werden, sich in seiner Umwelt durchzusetzen, sodass die Art schließlich aufhört zu existieren. Die Unfähigkeit zu überleben, kann das Ergebnis von zwei Hauptursachen sein: verstärkte Konkurrenz durch überlegene Arten oder eine dramatische Veränderung der Umwelt.

“Charles Darwins Theorie der natürlichen Auslese entstand, um eine evidenzbasierte Erklärung für die Vergangenheit zu liefern. Wir nutzen diese Theorie nun, um nach vorne zu blicken und ihre Auswirkungen auf die Zukunft des Geldes zu verstehen. Werden Gold und Fiat-Währungen angesichts der sich ständig verändernden Bedingungen der Zukunft weiterhin miteinander konkurrieren oder den Weg des Dinosauriers gehen? — Ryan Walker “Über die Ursprünge des Geldes: Darwin und die Entwicklung der Krypto-Währung

Laut einer Studie von DollarDaze.org welche 775 Fiat-Währungen untersucht hat, beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung einer Fiat-Währung 27 Jahre. Die Studie wies auch darauf hin, dass die häufigsten Ursachen für das Aussterben einer bestimmten Währung Hyperinflation, Währungsreformen, Krieg und Unabhängigkeit sind. Betrachtet man die widerstandsfähigsten Fiat-Währungen und zwar diejenigen, die zu Reservewährungen wurden, stellen wir fest, dass die meisten knapp 100 Jahre überleben. (Anmerkung: Die US-Währung beginnt erst ab 1933, weil der USD davor gegen Gold einlösbar war)

JPM, Hong Kong Monetary Authority, Dezember 2011

Da Fiat-Währungen so anfällig für Ausfälle sind, hat Gold lange Zeit als Alternative gedient, da es knapper und langlebiger ist. Was die Knappheit von Fiat Währungen betrifft, so können Sie nach dem Willen ihrer Ausgeber gedruckt und inflationiert werden.

“Obwohl Bitcoin eine neue Erfindung des digitalen Zeitalters ist, sind die Probleme, die es zu lösen vorgibt — nämlich eine Form von Geld bereitzustellen, welches unter der vollen Kontrolle ihres Eigentümers steht und deren Wert auf lange Sicht wahrscheinlich erhalten bleibt — so alt wie die menschliche Gesellschaft selbst” — Saifedean Ammous

Die Währungen befinden sich in einem Zustand der Hyperentwicklung, da sie weiterhin eine Vielzahl von Unterscheidungsmerkmalen annehmen, die sie innerhalb ihres eigenen kompetitiven Ökosystems (fiat/crypto) voneinander unterscheiden.

Traditionelle Geldformen werden auch bedroht, weil die Bedingungen der Umwelt in welche Währungen miteinander in einem Wettbewerb stehen, sich ständig ändern. Das wachsende Misstrauen gegenüber Zentralbanken, motiviert die Leute über alternative Wertaufbewahrungsmittel nachzudenken.

Die Souveränität, einst eine Eigenschaft, welche für das Überleben einer Währung notwendig war, könnte nun in Ungnade fallen. Durch enorme Zentralisierung ausgelöste Katastrophen wie beispielsweise die US-Finanzkrise von 2008 oder hyperinflationierte Fiat-Währungen wie der Simbabwe-Dollar oder der argentinische Peso verstärken diese Gefühle. Die tiefgreifendste Veränderung der Umweltbedingungen ist das wachsende Bewusstsein in der ganzen Welt, dass dezentralisiertes Vertrauen möglich ist.

Anstatt anti-fragil zu werden, was die Eigenschaft ist, in einem volatilen und stressigen Umfeld stärker zu werden, haben die Zentralbanken die Insolvenz von vielen praktisch bankrotten Firmen verhindert. Dies führt zu einem stagnierenden oder sogar zurückgehenden Wettbewerb.

Manchmal sind Stressoren so stark, dass sie für eine bestimmte Art von Geld tödlich sind. Während dies für das Geld selbst verheerend ist, sind die überlebenden Arten des Geldes, anschließend durchschnittlich fitter. Das liegt nicht daran, dass einer der Überlebenden durch den Stress stärker geworden wäre, sondern einfach daran, dass das schwache Geld entfernt wurde.

“Wir Menschen unterschätzen regelmäßig long-tail events, welche einen großen Einfluss besitzen. Die sorgfältige Berücksichtigung von Long-Tail-Ereignissen ist besonders wichtig bei der Gestaltung eines Protokolls, das das Potenzial hat, zum Rückgrat der Weltwirtschaft zu werden” — Hugo Nguyen

Es ist interessant, sich vorzustellen, was Charles Darwin von dem gegenwärtigen Geldsystem halten würde. Die Geschichte lässt uns glauben, dass die Existenz und das Überleben jedes Objektes ob Pflanze, Tier, Unternehmen oder Geld, den Gesetzen der natürlichen Auslese unterliegt.

Mit diesem Verständnis ist es schwer vorstellbar, dass Darwin die Meinung anfechtet, dass Bitcoin die notwendigen Eigenschaften besitzt, um die dominierende Geldart zu werden.

Bitcoin ist durch seinen außergewöhnlichen genetischen Code und die Manifestation dieses Codes in Form von überlegenen Eigenschaften, perfekt für seine Umwelt geschaffen worden.

Bitcoin ist das Spitzenraubtier des Geldes und entwickelt sich ständig weiter. Keine der bisherigen monetären Lebensformen besitzt nur eine Chance.

Bitcoin’s Anpflanzung Teil 2 — Jahreszeit

Zentralbanken und die Finanzkrise 2008

“Das Grundproblem bei konventioneller Währung ist all das Vertrauen, das nötig ist, damit sie funktioniert. Man muss der Zentralbank vertrauen, dass sie die Währung nicht entwertet, aber die Geschichte der Fiat-Währungen ist voller Brüche dieses Vertrauens. Man muss sich darauf verlassen können, dass die Banken unser Geld aufbewahren und elektronisch transferieren, aber sie verleihen es in Wellen von Kreditblasen mit einem winzigen Bruchteil als Reserve.” — Satoshi Nakamoto

Einführung

In dem letzten Abschnitt “Art” habe ich darüber berichtet, warum Satoshi den genetischen Code von Bitcoin so entworfen hat, dass es die beste Art von Geld ist, die je geschaffen wurde.

Satoshi hatte 2007 begonnen, den genetischen Code von Bitcoin zu erstellen, aber er hatte auf den richtigen Moment gewartet, um den Samen zu pflanzen, den richtigen Moment, in dem die Welt verstehen und annehmen würde, was er geschaffen hatte. In diesem Artikel werde ich in den Moment eintauchen, in dem Satoshi sich dafür entschieden hat, den Samen von Bitcoin zu pflanzen.

Zentralbanken

Seit der Gründung der Bank of England, nutzen Staaten, Zentralbanken als Mittel um ihre Politik zu finanzieren, ohne den Volkszorn zu riskieren, welcher durch die direkte Besteuerung hervorgerufen wird. Wenn das von den Zentralbanken zur Verfügung gestellte Kapital entweder vom Staat oder auf einem durch künstlich niedrige Zinssätze verzerrten Markt fehlallokiert wird, kommt es zu einem unvermeidlichen Zusammenbruch. Die Zentralbank ist die Wurzel dieser sich periodisch wiederholenden Wirtschaftskrisen.

“Ich glaube, die Ursache jeder Finanzkrise ist eine fehlerhafte Regierungspolitik” — Henry Paulson (US-Finanzminister während der Finanzkrise 2008 und ehemaliger CEO von Goldman Sachs)

(Seit 1933 hat es kein Jahr der globalen Deflation mehr gegeben)

„Während der jüngsten Wirtschaftskrise wurden Investoren gerettet. Leider kann man Verantwortungslosigkeit nicht subventionieren und erwarten, dass die Menschen verantwortungsbewusster werden. Vor dem 20. Jahrhundert konnten die einfachen Leute immer zum Gold fliehen, um sich vor den Auswirkungen der gescheiterten, inflationistischen Politik der Zentralbank zu retten. Dies endete im 20. Jahrhundert in weiten Teilen der Welt, als Gold geächtet wurde.“ — Vijay Boyapati

“In Abwesenheit des Goldstandards gibt es keine Möglichkeit, Ersparnisse vor der Beschlagnahmung durch Inflation zu schützen. Es gibt keinen sicheren Wertspeicher”. — Alan Greenspan (Ehemaliger Vorsitzender der Federal Reserve)

Die römische Standard Silbermünze

Anfang 2007

Satoshi Nakamoto beginnt nach jahrelanger Forschung mit der Programmierung von Bitcoin.

Finanzkrise 2008

“Das Problem ist so groß geworden, dass das Ende zwangsläufig katastrophal sein und große soziale und politische Folgen haben würde” — Michael Lewis (Big Short)

Januar

Fed versucht den Kollaps des Häusermarktes zu stoppen

Das „Federal Market Open Committee“ begann mit der Senkung des Leitzinses (auf 3,0%). Es gab 57 Prozent mehr Zwangsvollstreckungen als 12 Monate zuvor.

Februar

Bush unterzeichnet Steuernachlass, da Hausverkäufe weiter sinken

13. Februar: Präsident Bush unterzeichnete einen Gesetzentwurf zur Steuererleichterung, um dem angeschlagenen Wohnungsmarkt zu helfen. Der Gesetzentwurf erhöhte die Limits für FHA-Darlehen und erlaubte Freddie Mac, Jumbo-Darlehen zurückzukaufen.

März

Fed beginnt mit Rettungsaktionen

14. März: Die Federal Reserve hielt ihre erste Notfall-Wochenendsitzung seit 30 Jahren ab.

17. März: Die US-Notenbank kündigte an, dass sie für die notleidenden Kredite von Bear Stearns bürgen werde.

18. März: Das „Federal Open Market Committee“ senkte den Leitzins um 0,75 Prozent auf 2,25 Prozent. Er hatte den Zinssatz innerhalb von sechs Monaten halbiert. Am selben Tag einigten sich die Regulierungsbehörden des Bundes darauf, Fannie Mae und Freddie Mac weitere 200 Milliarden Dollar an Subprime-Hypothekenschulden übernehmen zu lassen.

April — Juni

Die Fed kauft mehr toxische Bankschulden

2. Juni: Die Fed-Käufe belaufen sich auf insgesamt 1,2 Billionen Dollar. Im Juni verlieh die Federal Reserve im Rahmen ihrer „Term Auction Facility“ 225 Milliarden Dollar.

Juli

IndyMac-Bank geht Insolvenz.

11. Juli: Das Büro der „Thrift Supervision“(Bundesbehörde der USA welche Banken reguliert) schließt die IndyMac Bank. Die Polizei von Los Angeles warnte verärgerte IndyMac-Einzahler, sich ruhig zu verhalten, während sie in der Schlange warteten, um ihr Geld aus der gescheiterten Bank abzuheben.

23. Juli: Sekretär Paulson machte am Sonntag die Runde in den Talkshows. Er erklärte die Notwendigkeit einer Rettungsaktion für Fannie Mae und Freddie Mac. Die beiden Agenturen selbst hielten oder garantierten mehr als die Hälfte der 12 Billionen Dollar der nationalen Hypotheken.

(für die nächsten Absätze empfehle ich DRINGEND, sich diesen Soundtrack anzuhören)

Wenn Ihnen diese Musik gefällt, folgen Sie bitte meiner Wiedergabeliste auf Spotify.

September

Globale Panik

Contagion

7. September: Das Finanzministerium verstaatlicht Fannie und Freddie und wird die beiden so lange leiten, bis sie stark genug sind, um zu einer unabhängigen Geschäftsführung zurückzukehren. Die Rettungsaktion für Fannie und Freddie kostet die Steuerzahler zunächst 187 Milliarden Dollar.

15. September: Lehman Brothers meldet Konkurs nach Kapitel 11 an, die größte Konkursanmeldung in der Geschichte der USA mit einem Vermögen von über 600 Milliarden Dollar. Der Konkurs löste einen eintägigen Rückgang des Dow Jones Industrial Average um 4,5% aus, den größten Rückgang seit den Anschlägen vom 11. September 2001. Später am selben Tag gab die Bank of America offiziell bekannt, dass sie das angeschlagene Unternehmen Merrill Lynch für 50 Milliarden Dollar kaufen würde.

“Es ist schrecklich. Tod. Wie ein massives Erdbeben.’’ — Kirsty McCluskey, Lehman-Händlerin in London

16. September: Die Fed kauft AIG für 85 Milliarden Dollar. Das Unternehmen hatte weltweit Hypotheken in Höhe von Billionen Dollar versichert. Wäre sie gefallen, wäre auch das globale Bankensystem gefallen. Am selben Tag kam der „Reserve Primary Fund“ in Zahlungsschwierigkeiten. Er hatte nicht genug Bargeld zur Verfügung, um alle Rücknahmen zu bezahlen.

“Ich bat meine Frau, zum Geldautomaten zu gehen und so viel Bargeld wie möglich mitzunehmen. Als sie fragte, warum, sagte ich, es sei, weil ich nicht wüsste, ob es eine Möglichkeit gäbe, dass die Banken nicht öffnen würden. — Mohamed El-Erian (einer der mächtigsten Ökonomen/Führungskräfte im Finanzwesen)

17. September: Die Wirtschaft steht am Rande des Zusammenbruchs. Panik macht sich breit. Investoren zogen rekordverdächtige 144,5 Milliarden Dollar von ihren Geldmarktkonten ab. In einer normalen Woche werden nur etwa 7 Milliarden Dollar abgehoben. Wäre es so weiter gegangen, könnten die Unternehmen kein Geld zur Finanzierung ihres Tagesgeschäfts bekommen. In nur wenigen Wochen hätten Transportunternehmen nicht das Geld gehabt, um Lebensmittel an Einkaufsläden zu liefern.

(17. Sept.) Finanzminister Henry Paulson bei einem Spaziergang nach einem Treffen mit Präsident George W. Bush

(Sept 17) Treasury Secretary Henry Paulson walking after meeting with President George W. Bush

Oktober

Rettungsaktionen

3. Oktober: Der Bankenrettungsplan ermöglichte es dem Finanzministerium, Aktien von in Schwierigkeiten geratenen Banken zu kaufen. Es war der schnellste Weg, um Kapital in das eingefrorene Finanzsystem zu schießen. Trotzdem brechen die globalen Aktienmärkte weiter zusammen.

“Genauso wie unsere Politik zerfällt, zerfallen auch unsere Portfolios. “— Ben Hunt

7. Oktober: Die Federal Reserve stimmte zu, kurzfristige Kredite in Höhe von 1,7 Billionen Dollar für Unternehmen zu vergeben, welche diese anderswo nicht erhalten konnten.

13. Oktober: Finanzminister Hank Paulson setzt sich mit 9 CEOs von Großbanken zusammen. Das gesamte Rettungspaket beläuft sich auf 2,25 Billionen Dollar aus, weit mehr als die ursprünglich verfügbaren 700 Milliarden Dollar.

“September und Oktober 2008 war die schlimmste Finanzkrise der Weltgeschichte, einschließlich der Großen Depression” — Ben Bernanke

14. Oktober: Die Regierungen der EU, Japans und der Vereinigten Staaten ergreifen erneut beispiellos koordinierte Maßnahmen. Die EU verpflichtete sich, 1,8 Billionen Dollar auszugeben um Bankfinanzierungen zu garantieren und Aktien zu kaufen um den Zusammenbruch von Banken zu verhindern. Des Weiteren verpflichtete sich die EU auch alle anderen notwendigen Schritte zu unternehmen um die Banken dazu zu bringen, sich wieder gegenseitig Kredite zu gewähren. Dies geschah, nachdem das Vereinigte Königreich sich verpflichtet hatte, 88 Milliarden Dollar für den Kauf von Anteilen an notleidenden Banken und 438 Milliarden Dollar für die Garantie von Krediten auszugeben. In einem Zeichen der Solidarität erklärte sich die Bank von Japan bereit, unbegrenzt Dollar zu verleihen.

Die Verschuldung im Verhältnis zum BIP ist auf einem Level wie zu Kriegszeiten. Die Zentralbanken haben ihren zusätzliche Schuldenaufnahme von 2008 nicht rückgängig gemacht

21. Oktober — Die Fed verleiht 540 Milliarden Dollar zur Rettung von Geldmarktfonds, die weiterhin mit einer Flut an Rücknahmen zu kämpfen haben.

“Die Menschen haben das Gefühl, dass in diesem Land nichts funktioniert — der Präsident, der Kongress, die Unternehmen”. (15. Oktober 2008) Reuters

31. Oktober: Satoshi veröffentlicht das Bitcoin-Whitepaper

Wenn Satoshi in einer Stadt auf der Straße spazieren geht, sieht er sich um und bemerkt eine Geschäftsfrau die mit Ihrem Blackberry ein Taxi ruft. Er geht an einem Zeitungsstand vorbei und sieht die umstrittenen Fotos von Miley Cyrus (bekannt als Hannah Montana) in Vanity Fair, sie ist 15 Jahre alt.

Die Zustimmungsrate von George Bush liegt bei einem Rekordtief von 21%, der Kongress bei 10% — knapp über seinem Allzeittief. Lehman Brothers war erst einen Monat zuvor zusammengebrochen.

“Ist jetzt der richtige Zeitpunkt? Ist die Welt bereit?” dachte Satoshi zu sich selbst. Er hatte die letzten Jahre damit verbracht, Bitcoin zu programmieren und dann das Whitepaper zu schreiben. Er hatte geduldig darauf gewartet, es der Welt zugänglich zu machen, aber der Moment musste richtig sein… es gab nur einen Versuch. “Ist das Whitepaper leicht genug zu lesen? Ich möchte sicherstellen, dass dies bei den Cypherpunks ankommt. Ich hoffe, dass Wort „Cash“ ist für die anderen Mitglieder der Mailingliste, welche zuvor andere E-Währungen erstellt haben, am verständlichsten.

“Wenn der Moment reif ist, mobilisiert ein fanatischer Führer die Bevölkerung und treibt sie an einen Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Der Führer übersetzt die Ideale, die von den “Männern der Worte [Cypherpunks]” veröffentlicht wurden, in Doktrine [Whitepaper], die plötzliche und spektakuläre Veränderung versprechen”. — Eric Hoffer, Autor von “The True Believer” (via Tony Sheng)

Er kehrte in seine Heimat zurück und überprüfte das Whitepaper zum 47. Mal auf etwaige eklatante Fehler, jedoch konnte er keine finden. Er lehnte sich zurück und starrte die Wand an. Ihm wurde klar, dass dies der Moment war, es war Zeit, den Samen zu einzupflanzen. Er öffnete seinen E-Mail-Client, prüfte den Entwurf der E-Mail an die E-Mail-Liste der Kryptographen (Cypherpunk) und drückte auf Senden. Es gab keinen Weg zurück.

“Tatsächlich erhob sich Bitcoin wie ein Phönix aus der Asche der globalen Finanzkrise von 2008 — einer Katastrophe, die durch die Politik von Zentralbanken wie der Federal Reserve hervorgerufen wurde. — Vijay Boyapati

Mit der Finanzkrise von 2008 war das Vertrauen in eine Welt verloren gegangen, die normalerweise nur mit Vertrauen funktioniert

Bitcoin wurde in einer Zeit der absoluten Notwendigkeit eingeführt, Satoshi pflanzte den Samen genau in dem richtigen Zeitpunkt.

Bitcoin’s Anpflanzung — Boden

Die Cypherpunks

Junge liest “Geschichte Londons” in den Ruinen einer zerbombten Buchhandlung in London im 2. Weltkrieg

Einführung

In dem letzten Abschnitt “Jahreszeit” habe ich den genauen Moment, in dem Satoshi Bitcoin pflanzte, die Finanzkrise 2008, behandelt. In diesem Artikel berichte ich über die Cypherpunks oder den “Boden”, in den er den Bitcoin-Samen gepflanzt hat, um ihm die besten Überlebenschancen zu geben.

Ich habe diesen Song für den Abschnitt “Boden” ausgewählt, weil ich glaube, dass er zum Gefühl des Stückes passt und ihm zusätzliche Tiefe verleiht. Wenn Sie das gerne hören, folgen Sie bitte meiner Playlist auf Spotify.

Cypherpunks

Es lag nahe, das Bitcoin-Whitepaper am 31. Oktober 2008 an die Kryptographie-Mailingliste zu schicken. Dies war die richtige Gruppe, um Feedback einzuholen, der richtige Kanal, um sich zu engagieren. Die Liste war überwiegend von den Cypherpunks* besetzt, Aktivisten, die sich für eine weit verbreitete Verwendung starker Kryptographie als Weg zu sozialen und politischen Veränderungen einsetzten.

*”Cypherpunks” ist ein Spiel mit dem Wort “Cipher” oder “Chiffre” für Verschlüsselung; und Cyberpunk ein Genre des Sci-Fi.

Die Gruppe bestand ursprünglich aus Eric Hughes, Tim May und John Gilmore. Zunächst handelte es sich um persönliche Treffen in der San Francisco Bay Area, aber man beschloss, die Gruppe über die Kryptographen-Mailingliste zu erweitern, um auch andere Cypherpunks erreichen zu können. Die Mailingliste war ein Ort des freien Ideenaustauschs durch den Einsatz von Verschlüsselungsmethoden wie PGP, um eine vollständige Privatsphäre zu gewährleisten. Die grundlegenden Ideen hinter dieser Bewegung finden sich in dem Cypherpunk-Manifest von Eric Hughes aus dem Jahr 1993. Das Schlüsselprinzip, das dem Manifest zugrunde liegt, ist die Bedeutung von Privatsphäre und Finalität bei Transaktionen — PetriB

“Deshalb erfordert die Privatsphäre in einer offenen Gesellschaft anonyme Transaktionssysteme. Bis jetzt war Bargeld das wichtigste derartige System”. — Manifest eines Cypherpunks

Wir wollen die Möglichkeit haben, sicherzustellen, dass andere die Informationen vergangener Transaktionen nicht gegen uns verwenden können. Zum Beispiel: ein Kauf, der darauf hinweist, dass jemand wohlhabend ist, ein peinlicher Kauf oder ein Kauf der dich Spam oder Belästigungen aussetzen würde. Wir wollen nicht, dass unser Kaufverhalten uns auf unserem Weg weiterverfolgt. Wir wollen einen Endpunkt, jenseits dessen wir uns keine Sorgen mehr über weitere Eventualitäten machen müssen. In der Welt des Zahlungsverkehrs hängt dies eng mit dem Konzept der “Endgültigkeit” zusammen — im Idealfall wollen wir mit Sicherheit sagen können, dass die Zahlung zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgt, die Schuld beglichen und die Mittel sicher sind. Doch die jüngsten Entwicklungen haben die Möglichkeiten für mächtigere Parteien erhöht, Gelder zurückzufordern (über vertrauenswürdige Dritte, Rechtsfonds usw.).

Wir hoffen, dass die bestehenden Gesetze Schutz vor diesen Problemen bieten. Jedoch, können wir dieses moralische Risiko beseitigen, indem wir Dritten oder mächtigeren Widersachern, welche Transaktionen rückgängig machen können, nicht vertrauen müssen. Dafür haben die Cypherpunks mit der Kryptographie gekämpft. Sie waren “Männer des Wortes” oder Anti-Establishment Intellektuelle, die den Grundstein dafür legten, dass Individuen wie Satoshi auf den Plan treten konnten.

“Die Worte von Anti-Establishment Intellektuellen, säten die Saat für eine Revolution. Sie präsentierten Ideen und diskreditierten manchmal das Establishment und damit ebneten sie den Weg für einen charismatischen Führer, welcher ihr Denken in eine Bewegung packte. Tony Sheng

Elliot Alderson, der “Cypherpunk” in der fiktiven Show “Mr. Robot”. Er schließt sich einer Gruppe an, die sich zum Ziel gesetzt hat, alle Schuldunterlagen durch Verschlüsselung der Finanzdaten des größten Konglomerats der Welt, der E Corp zu zerstören.

Die ersten Versuche, ein anonymes Transaktionssystem aufzubauen, wurde von den Cypherpunks auf dieser Kryptographen-Mailingliste unternommen, darunter

· Adam Back, der Erfinder von Hashcash, dem Proof-of-Work (PoW)-System, welches von mehreren Anti-Spam-Systemen verwendet wird. Ein ähnliches PoW-System wird in Bitcoin verwendet.

· Nick Szabo, entwarf einen Mechanismus für eine dezentralisierte digitale Währung, die er “Bit Gold” nannte. Bit gold wurde nie implementiert, jedoch als “direkter Vorläufer der Bitcoin-Architektur” bezeichnet.

· Wei Dai, der “b-money” veröffentlichte, ein “anonymes, verteiltes elektronisches Geldsystem”.

· Hal Finny, der das erste wiederverwendbare PoW-System vor Bitcoin schuf (Und im Januar 2009 wurde er der erste Transaktionsempfänger des Bitcoin-Netzwerks). Er war auch ein Entwickler einer sicheren Kommunikationsmethode, die als Pretty Good Privacy (PGP) bekannt ist.

· David Chaum, gründete DigiCash (1989) als eine Form von zentralisiertem “elektronischem Geld”, das die gleichen Arten von kryptographischen Protokollen — Public-Key-Kryptographie — einsetzte, die auch Bitcoin-Transaktionen unterstützen. Seine Erfindung wird oft als “Chaumian eCash” bezeichnet.

Satoshi zitiert viele dieser Cypherpunks in dem Bitcoin-Whitepaper und verweist auf ihren Einfluss bei der Entwicklung von Bitcoin in öffentlichen Erklärungen, welcher nach der Veröffentlichung des Codes abgegeben wurden.

“Bitcoin ist eine Umsetzung des B-Geld-Vorschlags von Wei Dai… und des Bitgold-Vorschlags von Nick Szabo” — Satoshi Nakamoto

Tatsächlich dachte Satoshi, er käme zu spät zur Entwicklung einer Krypto-Währung! Die Cypherpunks hatten bereits viele Versuche gewagt, eine neue Art von Geld zu programmieren, wobei keiner dieser Versuche erfolgreich war.

“Viele Leute sehen E-Währungen automatisch als hoffnungslosen Fall an, weil all die Unternehmen seit den 1990er Jahren gescheitert sind. Ich hoffe, es ist offensichtlich, dass nur die zentral gesteuerte Art dieser Systeme sie dem Untergang geweiht hat. Ich glaube, dies ist das erste Mal, dass wir es mit einem dezentralisierten, nicht auf Vertrauen basierenden System versuchen. — Satoshi Nakamoto

Er hatte das Whitepaper für sein Zielpublikum, die Cypherpunks, geschrieben. Deshalb verwendet er die Wörter “electronic cash”, “proof-of-work” usw., die zuvor in den anderen Cypherpunk-Whitepapers als Terminologie verwendet wurden. Er benutzt ein E-Commerce-Beispiel, um es für jedermann leichter verständlich zu machen. Er arbeitete an einer Erzählung, die bei den Cypherpunks Anklang finden sollte, um sie zu interessieren und mit einzubinden. Bitcoin war der heilige Gral — er hatte das Problem der Endgültigkeit gelöst und bot ein kleines Maß an Privatsphäre. Die Implementierung des Quellcodes war seine Produktspezifikation.

“Die funktionellen Details sind nicht in der Abhandlung behandelt, aber der Quellcode kommt bald.” — Satoshi Nakamoto

Die folgenden Dinge werden in dem Whitepaper nicht beschrieben, sind aber im Quellcode enthalten: 21M Hardcap, 10-Minuten-Blöcke, 1 MB große Blöcke. Das waren unglaublich wichtige Komponenten von Bitcoin. Das Whitepaper war lediglich ein kleiner erster Ausschnitt über Bitcoin.

“Wenn das Bitcoin-Whitepaper die Unabhängigkeitserklärung ist, stellt der Quellcode die Verfassung dar” — Pierre Rochard

In echter Cypherpunk-Manier folgte auf die Veröffentlichung von Satoshis Whitepaper (Oktober 2008) rasch die Code-Veröffentlichung im Januar 2009. Die Vorstellung, dass gute Ideen umgesetzt und nicht nur diskutiert werden müssen, gehört zur Kultur der Cypherpunk Mailingliste.

“Cypherpunks schreiben Code. Wir wissen, dass jemand Software schreiben muss, um die Privatsphäre zu verteidigen und da wir keine Privatsphäre bekommen können, wenn wir sie nicht alle bekommen, werden wir diesen Code schreiben. Wir veröffentlichen unseren Code, damit andere Cypherpunks damit üben und spielen können. Unser Code ist für alle frei verwendbar, weltweit… Wir wissen, dass Software nicht zerstört werden kann und dass ein weit verstreutes System nicht abgeschaltet werden kann”. — Das Manifest eines Cypherpunks

Wichtig ist, dass Satoshi keine bitcoins vor Veröffentlichung erzeugt hat. Satoshi informierte die Cypherpunks zwei Monate bevor er den Genesis-Block gemined hat. Um seine Ehrlichkeit zu beweisen, fügte er dem Genesis-Block der Bitcoin Blockchain einen Beweis hinzu und zwar einen Zeitstempel welcher nachweist, dass keine bitcoins vor dem Genesis Block erzeugt wurden. Der Block enthielt eine starke politische Botschaft. Was Satoshi versuchte zu erreichen war eindeutig — es ging um den Aufbau eines neuen Finanzsystem. Bitcoin war nicht nur digitales Bargeld, es war eine Alternative zu Banken.

“The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks” — Genesis-Block

Bitcoin Pflanzen — Gartenarbeit (4/4)

Die Revolution beginnt

Einführung

In meinem letzten Artikel, “Boden”, habe ich über die Cypherpunks oder den “Boden” berichtet, in den Satoshi den Bitcoin-Samen gepflanzt hat, um ihm die besten Überlebenschancen zu geben.

Satoshis Entwurf des genetischen Codes von Bitcoin machte es zur besten Art von Geld die je geschaffen wurde. Er wartete auf genau den richtigen Moment, um den Samen zu pflanzen, und hatte ihn in den fruchtbarsten Boden gepflanzt. Nun war es an der Zeit, die Entwicklung von Bitcoin zu fördern.

Ich habe dieses Lied, für das Kapitel „Gartenarbeit“ ausgesucht, weil ich denke, dass es zum Gefühl des Stückes passt und ihm zusätzliche Tiefe verleiht. Wenn Sie das gerne hören, folgen Sie bitte meiner Playlist auf Spotify.

Frühe Entwicklung

“Das Projekt muss schrittweise wachsen, damit die Software auf dem Weg dorthin gestärkt werden kann.“ — Satoshi Nakamoto

Satoshi entschied sich für die Anonymität, was dem Ethos der Cypherpunks entsprach. Menschen können Hoffnungen und Träume auf eine anonyme Person projizieren, was perfekt zur Geschichte, welche Bitcoin erzählt, passt. Deshalb ist ein Buch oft besser als der Film. Seine Anonymität war ein kritischer Bestandteil der Gründergeschichte. Für ein Open-Source-Projekt, das eine Dezentralisierung anstrebt, ist die Verehrung von Software Entwicklern eine gefährliche Sache. Freiwillige müssen sich darauf verlassen können, dass sie der objektiven Realität des Codes vertrauen, anstatt sich auf die Verdienste des Projektleiters zu konzentrieren.

“Es ist höchste Zeit, dass jeder der in Bitcoin involviert ist, aufhört sich mit der Frage der Identität von Nakamoto zu beschäftigen und zu akzeptieren, dass sie für den Betrieb der Technologie keine Rolle spielt, so wie die Identität des Erfinders des Rades keine Rolle mehr spielt” — Saifedean Ammous

Als ein subtiler Seitenhieb gegen die Zentralbanken und als Zeichen seiner Bewunderung für den Goldstandard wählte er den 5. April als das Datum für seinen Geburtstag (auf seinem Website-Profil der “p2p-foundation”). An diesem Tag wurde in den USA der Goldbesitz durch die Executive Order 6102 illegal gemacht. Und er wählte 1975 als sein Geburtsjahr, also das Jahr, in dem die US-Bürger wieder Gold besitzen durften.

“[mit Bitcoin] können wir eine große Schlacht im Wettrüsten gewinnen und für mehrere Jahre ein neues Territorium der Freiheit gewinnen”. — Satoshi Nakamoto

In seinen öffentlichen Äußerungen konzentrierte er sich in der Regel auf gewöhnliche Mainstream-Benutzer, wobei sein Ton manchmal sogar begeisternd wurde, wenn er viele Möglichkeiten vorschlug, wie Bitcoin bequemer oder nützlicher für den Handel oder andere Dinge gemacht werden könnte. Satoshi war praktisch veranlagt, was die Interaktion mit ihm sehr einfach und bequem machte. Er neigte dazu, philosophische Diskussionen und politische Argumente zu vermeiden.

Zusätzlich unternahm Satoshi Schritte, um den Cypherpunks und zukünftigen Mitgliedern zu signalisieren das Bitcoin kein Betrug war. Er hat dafür seine Mining Aktivitäten vorsichtig zurückgefahren. Des Weiteren hat er niemals seine bitcoins verkauft oder seinen Einfluss für irgendeinen Zweck genutzt. Dies zeigt, dass er wollte, dass die Welt sich eine eigene Meinung über sein Projekt bildet und es nach ihren eigenen Bedingungen beurteilt. Und im Gegensatz zu jedem anderen erfolgreichen Gründern in der Geschichte der Menschheit, hat Satoshi sich nie selbst ausbezahlt.

“Bitcoin profitierte von einer extrem seltenen Reihe von Umständen. Da es in einer Welt eingeführt wurde, in der digitales Bargeld keinen etablierten Wert hatte, zirkulierten sie ohne Gegenleistung umher. Das kann man heute nicht mehr nachvollziehen, da jeder erwartet, dass Kryptowährungen einen Wert haben sollten. Es war nicht nur fair, sondern die Fairness war historisch einzigartig. Das makellose Empfängnis”. Nic Carter

Viele der frühen Cypherpunks wurden Core Developer im Bitcoin-Protokoll wie Hal Finney und Adam Back. Die Qualität des frühen Entwicklerteams zog talentierte (bald “Core”-) Developer an.

“Begabte Menschen neigen dazu, mit anderen Spitzenleuten zusammenzuarbeiten und an etwas zu arbeiten, das wichtig ist, an das sie glauben. Motivation ist wichtig. Der Entwurf und die Programmierung von Protokollen ist zum Teil ein künstlerisches, ästhetisches Unterfangen; die Menschen leisten ihre beste Arbeit für eine Mission: nicht zensierbares globales Internet-Geld.” — Adam Back

Bitcoin GitHub-Geschichte visualisiert bis zum 27. März 2014

Der Gärtner verlässt Bitcoin

Satoshi zeigte ein großes Maß an Zurückhaltung und dachte langfristig, wenn sich neue Möglichkeiten für Bitcoin eröffneten. Beispielsweise widerstand Satoshi dem Aufruf, Bitcoin als Finanzierungsmechanismus für Wikileaks zu vermarkten, nachdem PayPal bekanntermaßen dieses Konto eingefroren hatte. Satoshi argumentierte, dass dies rechtliche und regulatorische Konflikte noch viel schneller bringen würde. Satoshi erkannte die Notwendigkeit, Bitcoin sorgfältig zu kultivieren.

“Ich richte diesen Appell an WikiLeaks, nicht zu versuchen, Bitcoin zu benutzen. Bitcoin ist eine kleine Beta Community, die noch in den Kinderschuhen steckt. Dir würde es nicht gut tun, nicht mehr als ein bisschen Kleingeld zu bekommen und den Druck den du bringen würdest, würde uns in diesem Stadium wahrscheinlich zerstören”. — Satoshi Nakamoto

Die Verbindung zu Wikileaks in einem so frühen Stadium, auf dem Höhepunkt dessen, was man als öffentlichen Widerstand gegen den Irak-Krieg bezeichnen könnte, gab Bitcoin wahrscheinlich eine ganz andere Dimension. So nahm er kein Blatt vor den Mund und verbarg auch nicht seine Absicht zu gehen in der, wie er sagt, letzten öffentlichen Erklärung. In dieser letzten öffentlichen Erklärung deutet er an, die US-Regierung sei hinter Bitcoin her.

“Es wäre schön gewesen, diese Aufmerksamkeit in einem anderen Kontext zu bekommen. WikiLeaks hat ins Hornissennest getreten, und der Schwarm kommt auf uns zu”. — Satoshi Nakamoto

Im April 2011 teilte Gavin Andressen Satoshi mit, dass er sich mit dem CIA treffen würde. Jede weitere Beteiligung könnte seine Identität verraten, was den langfristigen Erfolg des Projekts gefährden würde. Bitcoin hatte nun genügend Unterstützung, so dass Satoshi sich zurückziehen konnte und das tat er auch.

“Satoshi verließ das Projekt, weil er nicht wollte, dass sein Einfluss die Entwicklung des Protokolls beeinflusst und einen Schwachpunkt schafft. Die Idee von einer “Satoshi-Vision” selbst, ist gegen Satoshis Vision für Bitcoin” — Frederico Tenga

Soziale Skalierbarkeit

Satoshi war in der Lage wegzugehen, weil bei Bitcoin die Vertrauensminimierung in das Protokoll eingebacken wurde. Das machte es sozial skalierbar.

“Macht und Größe erzeugen Konflikte und Korruption, sodass der reinste Teil jeder Revolution der Anfang ist”. — Dhruv Bansal

Es ist leicht, mit guten Absichten zu beginnen, aber je weiter die Dinge sich entwickeln, desto schwieriger wird es, sie aufrechtzuerhalten. Bitcoin wurde speziell so konzipiert, das Vertrauen minimiert wird. Satoshi hat Bitcoin so eingerichtet, dass es keine einzelne Person oder Gruppe gibt, deren Macht begehrt, angeeignet oder gebrochen werden kann.

“Bitcoin ist ein sozialer Durchbruch, kein technologischer” — Alex Hardy

Bitcoin muss die universelle Sprache für Geld sein. Du kommunizierst mit Fremden auf der ganzen Welt, welche du weder kennst noch vertraust, die jedoch zustimmen, dass du eine Abstraktion von Wert besitzen.

“Bitcoin ist eine verteilte Anreizstruktur, die wir kollektiv entwickeln und an der wir uns freiwillig beteiligen können. Es ist eine politische Technologie, die erste ihrer Art. Diese Führungslosigkeit ist ein Teil dessen, was Bitcoin — von anderen Kryptowährungen unterscheidet und Bitcoin eine solche Robustheit verleiht”. — Dhruv Bansal

HODLing, die Reise des Helden

“Am Anfang eines Wandels ist der Patriot ein seltener Mann, er ist mutig, er wird gehasst und verachtet. Wenn seine Sache Erfolg hat, schließen sich ihm die Schüchternen an, denn dann kostet es nichts, ein Patriot zu sein.” — Mark Twain

Satoshi baute Bitcoin für die Gläubigen an ein neues Finanzsystem, die HODLers und die Revolutionäre. Diejenigen, denen das Recht auf das bestehende Finanzsystem entzogen wurde. Diejenigen, die sich von der Aussicht auf plötzliche und spektakuläre Veränderungen in ihrem Leben angezogen fühlen würden.

Wir müssen dem Ruf nach einer Heldenreise (den HODLern) folgen, die in HODL verwurzelt ist. Es ist nicht nur ein Meme, es ist repräsentativ für grundlegende Werte, auf denen schließlich stärkere kulturelle Memes entwickelt werden. Dies unterstützt die kulturelle Grundlage von Bitcoin.

Der Held hat zu Beginn seiner Reise Werte, welche nicht mit den Werten übereinstimmen, welche der Held am Ende der Reise besitzt. Das ist der ganze Sinn der Reise, aber es ist auch das, was sie so beängstigend macht. Der Held muss bei der Suche nach einer veränderten und besseren Version seiner selbst von seinem früheren Selbst loslassen. Das Ende der Reise ist unbekannt, aber es ist bekannt, dass die Reise den Erwerb neuen Wissens, die Aufgabe überholter Paradigmen und die Aufgabe des Vertrauten inspiriert. Die HODL-Reise in Bitcoin skizziert eine Karte, welcher mit der Aneignung von Wissen klarer wird.

“Immer und immer wieder wurde das Finanzsystem in irgendeiner unzureichenden Weise diskreditiert… Die Rebellion der amerikanischen Jugend gegen die Geldkultur hat nie stattgefunden. “— Big Short

Satoshi musste das Netzwerk mit einem Anreizmechanismus ausstatten — den Block Anreiz, welche (a) die Währungsversorgung mit Bitcoin kontrollierte und (b) einen Anreiz für die Menschen schuf, sich am Netzwerk zu beteiligen. Ansteckende Freiheit.

“Jeder Zyklus bringt eine neue Gruppe von wahren Gläubigen an Bord; eine neue Gruppe von HODLern. Sie werden ihrerseits zu starken Fürsprechern für die Annahme von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel.” Vijay Boyapati

“Hodling brachte Bitcoin in die Existenz. Hodling steigert den Wert, was die Nachfrage, die Hash-Rate und die Netzwerksicherheit erhöht, was wiederum neue Hodler und Entwickler anzieht. Diese selbstverstärkende Feedback-Schleife treibt die Netzwerkeffekte, die Sicherheit und den Wert von Bitcoin an“. — @TobiasAHuber

Satoshi hatte in der Bitcoin-DNA einen Anreiz Mechanismus für die Teilnehmer einprogrammiert, durch den gemeinsamen Glauben an Bitcoin, der sich über HODLing manifestiert hat.

“In diesem Sinne ist es eher typisch für ein Edelmetall. Anstatt dass sich das Angebot ändert, um den Wert gleich zu halten, ist das Angebot vorgegeben und der Wert ändert sich. Wenn die Zahl der Benutzer wächst, steigt der Wert pro Bitcoin. Es hat das Potenzial für eine positive Feedbackschleife; wenn die Zahl der Benutzer steigt, steigt der Wert, was wiederum mehr Benutzer anziehen könnte, die von dem steigenden Wert profitieren wollen. “— Satoshi Nakamoto

Die frühen HODLers glaubten an Bitcoin trotz überwältigender Negativität und falscher Informationen (z.B.: als Währung für Geldwäscher und Drogenhändler bezeichnet, Preisschwankungen). HODLers hatten einen stärkeren Risikoappetit, um der Volatilität, die man als Vorreiter hat, standzuhalten. Sie sind Praktiker des Prinzips „Skin in the game“.

Was die Reise des Helden betrifft, so ist “HODL!” der Rat des Mentors an den Helden auf seiner Reise. Seine Wurzeln liegen in der Überzeugung, dass der Markt nicht geschlagen werden kann (die Markteffizienzhypothese und die Hayeksche Theorie der dezentralen Verteilung von Information besagen beide, dass der Markt nicht systematisch übertroffen werden kann).

Der Anstieg des Preises von Bitcoin hat eine entsprechende virale Wirkung. Und mit der Verbreitung von Bitcoin wird HODLing bei Menschen mit geringerer Risikobereitschaft populär und zieht mehr und mehr Netzwerkeffekte in das schwarze Loch von Bitcoin hinein — Dan McArdle

Der Lindy-Effekt besagt, dass je länger Bitcoin existiert, desto größer ist die Zuversicht der Gesellschaft, dass Bitcoin noch lange in der Zukunft existieren wird. Bitcoin sickert langsam weiter in die Psyche der Verantwortlichen ein.

“Protokolle sterben, wenn ihnen die Gläubigen ausgehen.” — Naval

Der Glaube an ein neues Finanzsystem ist das, was alles zusammenhält. Bitcoin ist nicht nur ein Software-Projekt. Es ist eine Koordinierungsmethode für eine große Gruppe von Menschen, die mächtigen Gegnern gegenüberstehen. Bitcoin ist nicht nur ein technologischer, sondern auch ein sozialer Durchbruch.

“Wenn Menschen reif für eine Massenbewegung sind, sind sie gewöhnlich reif für jede effektive Bewegung und nicht nur für eine bestimmte Doktrin oder ein bestimmtes Programm. Alle Massenbewegungen sind konkurrierend und der Gewinn eines Anhängers ist der Verlust aller anderen…. Eine stabile und nachhaltige Ideologie muss die Grundlage aller Krypto-Währungen sein. Keine Menge an Kryptographie oder Konsensusprotokoll-Entwicklung wird einer Krypto-Währung mit einer instabilen und bankrotten Ideologie helfen. Stabile Ideologien lassen Gemeinschaften gedeihen”. Kay Kurokawa

Ein einfaches Beispiel in der Religion ist der christliche Grundsatz, dass “es einen wahren Gott gibt”. Dieser Glaube stärkt die Religion, weil er die Mitgliedschaft in konkurrierenden Religionen schwächt. Gemeinschaften mit instabilen Ideologien werden schließlich zusammenbrechen.

“Im Gegensatz zu Bitcoin muss niemand erklären, warum Gold wertvoll ist. Gold ist einfach. Bitcoin ist kompliziert. Auf lange Sicht, so das Argument, kann Bitcoin Gold also niemals ersetzen… Es stimmt, dass die Geschichten, die wir erzählen, wichtig sind, aber diese Geschichten können sich ändern. Geschichten gewinnen nicht über alles. Letztendlich verdrängt der rohe Nutzen die Tradition. Bitcoin ist eine ernsthafte Verbesserung gegenüber Gold und beginnt seine Rolle zu verdrängen, der Markt wird darauf reagieren und die Preise passen sich an… Für die digitalen Natives der Zukunft werden Bitcoin-Wallets wahrscheinlich natürlicher erscheinen als Tresore voller nutzloser Metalle, die mühsam aus der Erde gebohrt wurden”. — Haseeb Qureshi

Geld ist eine „Winner takes all“ Technologie, angetrieben von Netzwerkeffekten. Die Kryptowährung mit den meisten HODLern wird daher von den Verbrauchern am meisten nachgefragt und wird letztendlich der Gewinner sein.

“Bitcoin ist digitales Gold in den Augen der [HODLers]. Bis zu einem gewissen Grad arbeitet diese Gruppe bereits auf einem Bitcoin-Standard: Investitionen werden danach bewertet, ob sie einen Ertrag in Bitcoin zu erzielen.” Tuur Demeester

HODL zwingt uns, unseren Blick über die Gegenwart hinaus zu erweitern. Es zwingt unser gegenwärtiges Selbst, sich mit einer alternativen Realität auseinanderzusetzen. HODL fordert uns auf, unsere gegenwärtigen Präferenzen so zu rekonfigurieren, dass eine künftige digitale Wirtschaft auf der Basis von Bitcoin in Betracht gezogen werden kann.

HODL ist eine edle Grundlage für eine Reise. Durch den Verzicht auf heutigen Konsum, ist HODLing ein Nettovorteil für alle, da es die Kaufkraft jedes bitcoins erhöht.

“Kein Held kämpft allein; Alle für einen, einer für alle. Dein Aufruf zu HODLn muss nicht derselbe sein wie meiner; sie können sogar sehr unterschiedlich sein. Doch am Ende profitieren sie alle voneinander.” — Prateek Goorha

Bitcoin verspricht eine Alternative für Bürger auf der ganzen Welt, ihre Ersparnisse in einer Form von Geld zu behalten, welches weder konfisziert noch verwässert werden kann. Wenn Bitcoin viel größer wird, könnte dies Staaten dazu zwingen, freiwillige Organisation zu werden. Durch HODLing könnten wir endlich frei sein.

„Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut” — Thucydides

Diejenigen, die sich für Bitcoin entscheiden, tauschen etwas Reichhaltiges gegen etwas Knappes, tauschen die Vergangenheit gegen die Zukunft, tauschen finanzielle Abhängigkeit gegen finanzielle Souveränität.

Schlussfolgerung

Satoshi entwarf den perfekten genetischen Code, der für eine neue Art von Geld wie Bitcoin, notwendig ist. Dann wartete er auf den genauen Zeitpunkt für die Pflanzung der neuen Geldart, die Finanzkrise 2008. In diesem Moment verteilte er das Whitepaper an die einzige Gruppe, die Wert auf so etwas legte — die Cypherpunks. Und schließlich züchtete er Bitcoin heran bis zu einem Stadium, in dem es ihn nicht mehr brauchte.

In den Jahren vor und nach Bitcoin kamen und gingen viele digitale Cash-Systeme. Die meisten waren nur Whitepaper, einige schrieben und entwickelten Code, einige bauten sogar eine Community auf, aber es wird äußerst schwierig sein, die erfolgreiche Anpflanzung von Bitcoin zu wiederholen.

“Lasst die Zukunft die Wahrheit sagen und jeden nach seiner Arbeit und seinen Leistungen beurteilen. Die Gegenwart gehört ihnen; die Zukunft, für die ich wirklich gearbeitet habe, gehört mir”. — Nikola Tesla

1/ Folge Dan Held auf Twitter

2/ Registriere dich für Dan Helds wöchentlichen Newsletter, welcher meine Gedanken zur Woche kurz zusammenfasst

3/ Check auch Dan Helds andere Artikel aus

Daniel Schnurr

Ich habe diesen Artikel über Bitcoin übersetzt, da es die komplexe Entstehungsgeschichte von Bitcoin sehr gut erzählt. Viele Leute haben die Befürchtung, dass Bitcoin durch eine andere Kryptowährung ersetzt werden kann. Dieser Artikel zeigt jedoch eindrucksvoll auf, dass der Erfinder von Bitcoin(Satoshi), die Cypherpunks und der Zeitpunkt perfekt ineinandergriffen und damit zu dem Erfolg von Bitcoin geführt haben. Bitcoin’s Erfolg zu kopieren ist damit unmöglich. Momentan studiere ich Internationale Betriebswirtschaftslehre und bin überzeugt das Bitcoin die größte Innovation seit der Erfindung des Internet ist. Ich war schon immer interessiert an der Österreichischen Schule der Nationalökonomie was auch mein Interesse an Bitcoin geweckt hat. Falls dir diese Übersetzung gefallen hat, freue ich mich über ein paar Satoshis. Du kannst mich über den folgenden Link von Tippin Me unterstützen: https://tippin.me/@schnurr_daniel

Check auch meinen anderen Artikel “Das bullische Argument für Bitcoin” aus.

Haftungsausschluss

Die in diesem Artikel dargestellten Ansichten und etwaige Fehler sind meine eigenen. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Es ist nicht als Anlageberatung gedacht. Suchen Sie einen ordnungsgemäß zugelassenen Fachmann für die Anlageberatung.

--

--

Wir bieten euch Bücher und Medien zum Thema Bitcoin und mehr. Erfahre mehr über das faire Geldsystem von Morgen.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store