Eine Mockumentary aus dem Lockdown


Der 5. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”- Serie

(zu Teil 1, 2, 3, 4, 5)


Der 4. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”-Reihe

(zu Teil 1, 2, 3, 4, 5)

“Wie soll sie heissen?” hatte ich mich bereits 2014 gefragt, als die Kampagne noch vor mir lag. Als Ergebnis hatte ich mir “die neue S7” ausgedacht, welche bis Ende 2017 als Projektname und Hashtag die Beschaffung der neuen Züge begleitete. Anfang 2018 war es aber soweit. Die Nachfolger der “Mandarinli” brauchten einen “richtigen” Namen. Also ging ich wieder auf die Fahrgäste los. Zusammen mit Atizo hiess es erneut: Her mit euren Ideen!

Mehr Formen!

Da im gleichen Sommer auch der erste Zug geliefert würde, stellte ich die Kampagne auf neue Füsse. Drei Jahre waren bereits vergangen und mit dem Besuch in Bussnang…


Der 3. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”- Serie

(zu Teil 1, 2, 3, 4, 5)

Das Aussendesign hatten wir im Rahmen der Generalversammlung vorgestellt. Auch das Innenraumkonzept wollte ich nicht einfach so “herauswerfen”.


Der 2. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”- Serie

(zu Teil 1, 2, 3, 4, 5)

670 Ideen gaben unsere Fahrgäste und die Atizo-Innovatoren 2014/15 ein. In einem internen Workshop wurden diese verdichtet. Zur Abstimmung konnten sie zum dem Zeitpunkt noch nicht gestellt werden, da die Beschaffung noch ganz am Anfang stand.

Stimmungsbild im Zielkonflikt

Deshalb nutzten wir die zweite externe Phase (Schritt 4) des Atizo-Prozesses, um ein Stimmungsbild unserer Fahrgäste abzuholen. Die Umfrage speiste sich aus den Themenfeldern und Zielkonflikten, die in der Ideensuche immer wieder angesprochen wurden: Die Verteilung der Steh- und Sitzplätze, das Ein-und Aussteigen und die Verteilung der Fahrgäste im Zug. Denn der so salopp genannte “Fahrgastwechsel” ist ein entscheidender Faktor in einem effektiven und…


2012 erweckte ich Vivienne von Wattenwyl für eine Ballettpremiere digital zum Leben. Eine Sammlung der Plattformen und Beiträge zum Projekt:

Die VvonWatt-Kanäle

Nachdem Storify seinen Dienst eingestellt hat, habe ich die Zusammenfassung aller Beiträge auf Slideshare übernommen.

Meine eigenen Beiträge als Gastbeiträge

Beiträge über das VvonWatt-Projekt

2018 hat das Naturhistorische Museum Bern ein Game mit Vivenne vorgestellt.


Der 1. Teil der “Crowdsourcing Rollmaterial”- Serie

(zu Teil 1, 2, 3, 4, 5)

Vier Jahre führte ich die Kommunikation für die aktuelle Rollmaterialbeschaffung des RBS. Erst unter dem Projektnamen #dieneueS7, dann als “Worbla: Ein Zug voller Ideen”. Vier Jahre, die viel Planung, Vorbereitung, Kreativität, Spontanität und immer wieder ein Umdenken erforderten. In dieser fünfteiligen Serie lasse ich Euch teilhaben an dieser ereignisreichen Kommunikationsreise. Also beginnen wir am Anfang:

Es war einmal ein kleines Tal im Nordosten von Bern, das Worblental.


Mit ein bisschen Vorbereitung schafft Google Data Studio Übersicht im Zahlenwirrwar von Facebook, Webseite und Co.

Google Data Studio

Das Google…


16 Podcasts und zwei Serien zur grössten Seifenoper aller Zeiten.

Dranbleiben

Wie bleibt man und frau da auf dem Laufenden? Entweder schaltest du ab, oder du informierst dich. Ich bleibe dran an der grössten Seifenoper unserer Zeit. Twitter ist sicher ein guter Weg, ich lasse mir meine News und Stories aber lieber erzählen.


Claim für einen Tag

Ein Tag PingPong im vormedialen Raum

Caspar Lösche

Stv. Leiter Kommunikation @Dampfzentrale Bern. Und sonst: Vater, Bern, Politik, Medien, Creator of Content und Urban Gardener.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store